Römer 4, 4

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 4, Vers: 4

Römer 4, 3
Römer 4, 5

Luther 1984:Dem aber, der mit Werken umgeht, wird der Lohn nicht aus Gnade zugerechnet, sondern aus Pflicht.-a- -a) Römer 11, 6.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wenn nun jemand Werke verrichtet, so erhält er den Lohn nicht aus Gnade angerechnet, sondern (zugeteilt) nach Schuldigkeit;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:-1-Dem aber, der Werke tut-1-, wird der Lohn nicht angerechnet nach Gnade, sondern nach Schuldigkeit-a-. -1-1) w: «dem Wirkenden»; entsprechend auch V. 5. a) Römer 11, 6.
Schlachter 1952:Wer aber Werke verrichtet, dem wird der Lohn nicht als Gnade angerechnet, sondern nach Schuldigkeit;
Zürcher 1931:Dem aber, der Werke verrichtet, wird der Lohn nicht als Gnade, sondern als Schuldigkeit angerechnet; -Römer 11, 6.
Luther 1912:Dem aber, der mit Werken umgeht, wird der Lohn nicht aus Gnade zugerechnet, sondern aus Pflicht. - Römer 11, 6; Matthäus 20, 7.14.
Luther 1545 (Original):Dem aber, der mit wercken vmbgehet, wird der Lohn nicht aus gnade zugerechnet, sondern aus pflicht.
Luther 1545 (hochdeutsch):Dem aber, der mit Werken umgehet, wird der Lohn nicht aus Gnade zugerechnet, sondern aus Pflicht.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Wenn jemand durch eigene Leistungen für gerecht erklärt werden will, ist er wie ein Arbeiter, dessen Lohn auf der Grundlage des Geleisteten berechnet wird. Was er bekommt, bekommt er nicht aus Gnade, sondern weil man es ihm schuldet.
Albrecht 1912/1988:Hat nun einer Werke aufzuweisen, so wird ihm der verdiente Lohn nicht aus Gnaden angerechnet, sondern aus Schuldigkeit.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Dem aber, der mit Werken umgeht, wird der Lohn nicht aus Gnade zugerechnet, sondern aus Pflicht. -Römer 11, 6; Matthäus 20, 7.14.
Meister:Dem aber, der mit Werken-a- umgeht, wird der Lohn nicht zugerechnet nach Gnade, sondern nach Schuldigkeit! -a) Römer 11, 6.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Wenn nun jemand Werke verrichtet, so erhält er den Lohn nicht aus Gnade angerechnet, sondern (zugeteilt) nach Schuldigkeit;
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Dem aber, der wirkt, wird der Lohn nicht nach Gnade zugerechnet, sondern nach Schuldigkeit.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:-1-Dem aber, der Werke -ptp-tut-1-, wird der Lohn nicht angerechnet nach Gnade, sondern nach Schuldigkeit-a-. -1-1) w: Dem Wirkenden; entsprechend auch V. 5. a) Römer 11, 6.
Schlachter 1998:Wer aber Werke verrichtet, dem wird der Lohn nicht aufgrund von Gnade angerechnet, sondern aufgrund der Verpflichtung-1-; -1) o: Schuldigkeit; d.h. der Mensch, der durch Werke gerecht werden will, erwartet das ewige Leben als einen Lohn, zu dem Gott als Gegenleistung für seine guten Taten angeblich verpflichtet ist.++
Interlinear 1979:Aber dem Werke Tuenden der Lohn nicht wird angerechnet nach Gnade, sondern nach Schuldigkeit;
NeÜ 2016:Wenn jemand Leistungen erbracht hat, erhält er den Arbeitslohn, den er verdient. Er bekommt ihn nicht geschenkt.
Jantzen/Jettel 2016:Aber dem, der arbeitet 1), wird der Lohn nicht nach Gnade 2) gerechnet, sondern nach Schuldigkeit. a)
a) Römer 11, 6
1) im Sinne von: Werke tut; eigtl.: „werkelt“; so a. V. 5.
2) d. h.: als ein Gefallen
English Standard Version 2001:Now to the one who works, his wages are not counted as a gift but as his due.
King James Version 1611:Now to him that worketh is the reward not reckoned of grace, but of debt.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.