Epheser 2, 8

Der Brief des Paulus an die Epheser (Epheserbrief)

Kapitel: 2, Vers: 8

Epheser 2, 7
Epheser 2, 9

Luther 1984:Denn -a-aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und -b-das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, -a) Römer 3, 23.24. b) Galater 2, 16.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn durch die Gnade seid ihr gerettet worden auf Grund des Glaubens, und zwar nicht aus euch-1- - nein, Gottes Geschenk ist es -, -1) d.h. durch euer Verdienst.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn aus Gnade seid ihr errettet-a- durch Glauben-b-, und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es; -a) Apostelgeschichte 15, 11; Römer 3, 24. b) Lukas 7, 50; Römer 4, 16.
Schlachter 1952:Denn durch die Gnade seid ihr gerettet, vermittels des Glaubens, und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es;
Zürcher 1931:Denn vermöge der Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht durch euch - Gottes Gabe ist es -, -Römer 3, 24; Galater 2, 16.
Luther 1912:Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch den Glauben – und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es –, - Galater 2, 16.
Luther 1545 (Original):Denn aus gnade seid jr selig worden, durch den glauben, vnd dasselbige nicht aus euch, Gottes gabe ist es,
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn aus Gnaden seid ihr selig worden durch den Glauben, und dasselbige nicht aus euch, Gottes Gabe ist es;
Neue Genfer Übersetzung 2011:Noch einmal: Durch 'Gottes' Gnade seid ihr gerettet, und zwar aufgrund des Glaubens. Ihr verdankt eure Rettung also nicht euch selbst; nein, sie ist Gottes Geschenk.
Albrecht 1912/1988:Denn aus Gnade habt ihr durch Glauben das Heil empfangen. Das ist nicht euer Verdienst, es ist Gottes Gabe.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch den Glauben - und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es -, -Galater 2, 16.
Meister:Denn durch Gnade-a- seid ihr errettet worden durch Glauben-b-, und dieses nicht aus euch, Gottes Gabe-c- ist es! -a) Vers(e) 5; Römer 3, 24; 2. Timotheus 1, 9. b) Römer 4, 16. c) Matthäus 16, 17;. Johannes 6, 44.45; Römer 10, 14.15.17; Epheser 1, 19; Philipper 1, 29.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Denn durch die Gnade seid ihr gerettet worden auf Grund des Glaubens, und zwar nicht aus euch-1- - nein, Gottes Geschenk ist es -, -1) d.h. durch euer Verdienst.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn durch die Gnade seid ihr errettet, mittelst (des) Glaubens; und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es;
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn aus Gnade seid ihr errettet-a- durch Glauben-b-, und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es; -a) Apostelgeschichte 15, 11; Römer 3, 24. b) Lukas 7, 50; Römer 4, 16.
Schlachter 1998:Denn aus Gnade seid ihr gerettet durch den Glauben, und das nicht aus euch - Gottes Gabe ist es;
Interlinear 1979:Denn durch die Gnade seid ihr gerettet durch Glauben; und dies nicht aus euch, Gottes Gabe,
NeÜ 2016:Denn durch die Gnade seid ihr gerettet worden aufgrund des Glaubens. Dazu habt ihr selbst nichts getan, es ist Gottes Geschenk
Jantzen/Jettel 2016:denn ‹durch› die a)Gnade seid ihr gerettet, durch den Glauben, und dieses 1) nicht aus euch – Gottes b)Gabe ist es –,
a) Epheser 2, 5*; Römer 3, 24*; Galater 2, 16*
b) Johannes 4, 10*; Apostelgeschichte 5, 31; 11, 18
1) „dieses“, d. h., das Gerettetsein durch die Gnade. Dieser Vers hat schon jeher für Meinungsverschiedenheiten gesorgt. Hoehner hat sich in seinem Kommentar zum Brief (S. 342f) ausführlich dazu geäußert. „Das eigentliche Problem“, sagt er, „besteht mit dem Demonstrativpronomen TOUTO (dieses). Barth führt aus: ‘Das sächliche Pronomen DIESES kann sich auf eines dieser drei Elemente beziehen: auf die GNADE, auf das Verb GERETTET oder auf das Nomen GLAUBE’. Einige Ausleger meinen, dass es sich auf PISTEOOS (GLAUBE) bezieht, das nächstliegende vorausgehende Nomen. Ein ernsthafter Einwand dagegen ist, dass das weibliche Nomen nicht mit dem sächlichen Geschlecht des Pronomens [DIESES] übereinstimmt. Dasselbe Problem erhebt sich bei dem weiblichen Nomen ‘Gnade’. Manche würden es gerne rückbeziehen auf ESTE SESOOSMENOI [IHR SEID GERETTETE], aber wiederum hätten wir im Bezug ein männliches Partizip. Außerdem scheint ein Rückbezug auf eines dieser Ausdrücke überflüssig zu sein. Besser als TOUTO [DIESES] auf einen bestimmten Ausdruck zu beziehen, ist es, einen Bezug auf den vorauslaufenden Abschnitt anzunehmen. Das ist üblich, und es gibt zahlreiche Beispiele davon im Epheserbrief, z. Bsp. in 1, 15: TOUTO [‘DESWEGEN’] bezieht sich auf den Inhalt von 1, 3-14; oder in 3, 1 [‘AUS DIESEM GRUNDE’]: dort bezieht es sich zurück auf 2, 11-22; und in 3, 14 [‘AUS DIESEM GRUNDE’] bezieht es sich zurück auf 3, 1-13. Im vorliegenden Text bezieht sich TOUTO also zurück auf 2, 4-8A und insbesondere auf 2, 8A, auf das Gerettetsein aus Gnade durch den Glauben... Im vorliegenden Abschnitt bezieht sich die “Gabe Gottes” nicht auf “Glaube”, sondern eher auf das Gerettetsein.“ [Erg. in Eckklammern v. Verfasser]
English Standard Version 2001:For by grace you have been saved through faith. And this is not your own doing; it is the gift of God,
King James Version 1611:For by grace are ye saved through faith; and that not of yourselves: [it is] the gift of God:



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.