1. Korinther 9, 20

Der erste Brief des Paulus an die Korinther (Erster Korintherbrief)

Kapitel: 9, Vers: 20

1. Korinther 9, 19
1. Korinther 9, 21

Luther 1984:-a-Den Juden bin ich wie ein Jude geworden, damit ich die Juden gewinne. Denen, die unter dem Gesetz sind, bin ich wie einer unter dem Gesetz geworden - obwohl ich selbst nicht unter dem Gesetz bin -, damit ich die, die unter dem Gesetz sind, gewinne. -a) V. 20-22: 1. Korinther 10, 33; Apostelgeschichte 16, 3; 21, 20-26.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):So bin ich denn für die Juden-1- zu einem Juden geworden, um Juden zu gewinnen; für die Gesetzesleute zu einem Mann des Gesetzes - obgleich ich selbst nicht unter dem Gesetz stehe -, um die Gesetzesleute zu gewinnen; -1) o: den Juden gegenüber.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und ich bin den Juden wie ein Jude geworden-a-, damit ich die Juden gewinne; denen, die unter Gesetz sind, wie einer unter Gesetz - obwohl ich selbst nicht unter Gesetz bin -, damit ich die, welche unter Gesetz sind, gewinne; -a) Apostelgeschichte 16, 3; 21, 24.
Schlachter 1952:Den Juden bin ich wie ein Jude geworden, auf daß ich die Juden gewinne; denen, die unter dem Gesetz sind, bin ich geworden, als wäre ich unter dem Gesetz - obschon ich nicht unter dem Gesetz bin -, damit ich die unter dem Gesetz gewinne;
Zürcher 1931:Und ich bin den Juden wie ein Jude geworden, damit ich Juden gewinne; denen, die unter dem Gesetze stehen, als ob ich unter dem Gesetze stände - obgleich ich selbst nicht unter dem Gesetze stehe -, damit ich die unter dem Gesetze Stehenden gewinne; -Apostelgeschichte 16, 3; 21, 20-26.
Luther 1912:Den Juden bin ich geworden wie ein Jude, auf daß ich die Juden gewinne. Denen, die unter dem Gesetz sind, bin ich geworden wie unter dem Gesetz, auf daß ich die, so unter dem Gesetz sind, gewinne. - Apostelgeschichte 16, 3; Apostelgeschichte 21, 20–26.
Luther 1545 (Original):Den Jüden bin ich worden als ein Jüde, auff das ich die Jüden gewinne. Denen die vnter dem Gcsetz sind, bin ich worden als vnter dem Gesetz, auff das ich die so vnter dem Gesetz sind gewinne.
Luther 1545 (hochdeutsch):Den Juden bin ich worden als ein Jude, auf daß ich die Juden gewinne. Denen, die unter dem Gesetz sind, bin ich worden als unter dem Gesetz, auf daß ich, die, so unter dem Gesetz sind, gewinne.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Wenn ich mit Juden zu tun habe, verhalte ich mich wie ein Jude, um die Juden zu gewinnen. Wenn ich mit denen zu tun habe, die dem Gesetz des Mose unterstehen, verhalte ich mich so, als wäre ich ebenfalls dem Gesetz des Mose unterstellt (obwohl das nicht mehr der Fall ist); denn ich möchte auch diese Menschen gewinnen.
Albrecht 1912/1988:Mit den Juden bin ich umgegangen wie ein Jude, um Juden zu gewinnen. Mit denen, die unter dem Gesetze stehn, habe ich verkehrt, als stünde ich auch unter dem Gesetz - obwohl ich doch mit dem Gesetze nichts zu schaffen habe -, um die, die unter dem Gesetze stehen, zu gewinnen.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Den Juden bin ich geworden wie ein Jude, auf daß ich die Juden gewinne. Denen, die unter dem Gesetz sind, bin ich geworden wie unter dem Gesetz, auf daß ich die, so unter dem Gesetz sind, gewinne. -Apostelgeschichte 16, 3; 21, 20-26.
Meister:Und ich bin geworden den Juden-a- wie ein Jude, damit ich Juden gewinne; denen unter Gesetz, wie unter Gesetz, obgleich selbst nicht unter Gesetz, damit ich die unter Gesetz gewinne; -a) Apostelgeschichte 16, 3; 18, 18; 21, 23.
Menge 1949 (Hexapla 1997):So bin ich denn für die Juden-1- zu einem Juden geworden, um Juden zu gewinnen; für die Gesetzesleute zu einem Mann des Gesetzes - obgleich ich selbst nicht unter dem Gesetz stehe -, um die Gesetzesleute zu gewinnen; -1) o: den Juden gegenüber.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Und ich bin den Juden geworden wie ein Jude, auf daß ich die Juden gewinne; denen, (die) unter Gesetz (sind), wie unter Gesetz -1-, auf daß ich die, (welche) unter Gesetz (sind), gewinne; -1) TR läßt fehlen: wiewohl ich selbst nicht unter Gesetz bin.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Und ich bin den Juden wie ein Jude geworden-a-, damit ich die Juden gewinne; denen, die unter Gesetz sind, wie einer unter Gesetz - obwohl ich selbst nicht unter Gesetz bin -, damit ich die, welche unter Gesetz sind, gewinne; -a) Apostelgeschichte 16, 3; 21, 24.
Schlachter 1998:Den Juden bin ich wie ein Jude geworden, damit ich Juden gewinne; denen, die unter dem Gesetz sind, bin ich geworden, als wäre ich unter dem Gesetz, damit ich die unter dem Gesetz gewinne;
Interlinear 1979:und ich hin geworden den Juden wie ein Jude, damit Juden ich gewinne; denen unter Gesetz wie unter Gesetz, nicht seiend selbst unter Gesetz, damit die unter Gesetz ich gewinne;
NeÜ 2016:Den Juden bin ich wie ein Jude geworden, um Juden zu gewinnen. Unter denen, die sich an das Gesetz des Mose halten, lebe ich nach Moses Gesetz, obwohl ich nicht mehr diesem Gesetz unterstellt bin –, nur um sie zu gewinnen.
Jantzen/Jettel 2016:Und ich wurde den Juden wie ein Jude, damit ich [die] Juden gewinne, denen unter [dem] Gesetz wie unter [dem] Gesetz, damit ich die unter [dem] Gesetz gewinne, a)
a) Apostelgeschichte 16, 3; 21, 20-26
English Standard Version 2001:To the Jews I became as a Jew, in order to win Jews. To those under the law I became as one under the law (though not being myself under the law) that I might win those under the law.
King James Version 1611:And unto the Jews I became as a Jew, that I might gain the Jews; to them that are under the law, as under the law, that I might gain them that are under the law;



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.