Philipper 4, 2

Der Brief des Paulus an die Philipper (Philipperbrief)

Kapitel: 4, Vers: 2

Philipper 4, 1
Philipper 4, 3

Luther 1984:Evodia ermahne ich und Syntyche ermahne ich, daß sie eines Sinnes seien in dem Herrn.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):DIE Evodia ermahne ich und ebenso die Syntyche, eines Sinnes zu sein im Herrn.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Die Euodia ermahne ich, und die Syntyche ermahne ich, dieselbe Gesinnung zu haben im Herrn-a-. -a) Philipper 2, 2.
Schlachter 1952:Euodia ermahne ich und Syntyche ermahne ich, eines Sinnes zu sein im Herrn.
Zürcher 1931:DIE Euodia ermahne ich und die Syntyche ermahne ich, gleichgesinnt zu sein im Herrn. -Philipper 2, 2.
Luther 1912:Die Evodia ermahne ich, und die Syntyche ermahne ich, daß sie eines Sinnes seien in dem Herrn.
Luther 1545 (Original):Die Euodian ermane ich, vnd die Syntichen ermane ich, Das sie eines sinnes seien in dem HErrn.
Luther 1545 (hochdeutsch):Die Evodia ermahne ich, und die Syntyche ermahne ich, daß sie eines Sinnes seien in dem Herrn.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Ich ermahne Evodia, und ich ermahne Syntyche, ihre Unstimmigkeiten beizulegen und sich ganz auf das gemeinsame Ziel auszurichten; sie gehören ja beide dem Herrn.
Albrecht 1912/1988:Euodia und Syntyche-1- ermahne ich, in christlicher Eintracht miteinander zu verkehren. -1) zwei Frauen in Philippi, vlt. Diakonissen.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Die Evodia ermahne ich, und die Syntyche ermahne ich, daß sie eines Sinnes seien in dem Herrn.
Meister:Euodia ermahne ich, und Syntyche ermahne ich, gleich gesinnt-a- zu sein im Herrn! -a) Philipper 2, 2; 3, 16.
Menge 1949 (Hexapla 1997):DIE Evodia ermahne ich und ebenso die Syntyche, eines Sinnes zu sein im Herrn.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Die Evodia ermahne ich, und die Syntyche ermahne ich, einerlei gesinnt zu sein im Herrn.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Die Evodia ermahne ich, und die Syntyche ermahne ich, dieselbe Gesinnung zu haben im Herrn-a-! -a) Philipper 2, 2.
Schlachter 1998:Ich ermahne Euodia und ich ermahne Syntyche, eines Sinnes zu sein im Herrn.
Interlinear 1979:Euodia ermahne ich und Syntyche ermahne ich, dasselbe zu denken im Herrn.
NeÜ 2021:Vertragt euch!Und nun habe ich eine herzliche Bitte an Evodia und Syntyche: Vertragt euch doch als Schwestern im Glauben!
Jantzen/Jettel 2016:Euodia rufe ich auf, und Syntyche rufe ich auf, derselben Gesinnung zu sein im Herrn. a)
a) Philipper 2, 2*; 3, 16
English Standard Version 2001:I entreat Euodia and I entreat Syntyche to agree in the Lord.
King James Version 1611:I beseech Euodias, and beseech Syntyche, that they be of the same mind in the Lord.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:4, 2: Ich ermahne. Der gr. Begriff bedeutet »nötigen« oder »anflehen«. Euodia … Syntyche. Diese beiden Christinnen waren bedeutende Gemeindeglieder (V. 3) und gehörten vielleicht zu den Frauen an der jüdischen Gebetsstätte, wo Paulus in Philippi zuerst das Evangelium verkündet hatte (Apostelgeschichte 16, 13). Offenbar führten sie zwei Gruppierungen in der Gemeinde an, die sich stritten. Bei diesem Streit ging es höchstwahrscheinlich um persönliche Belange. eines Sinnes. Das lässt sich auch übersetzen mit »harmonisch« oder »im Einklang sein« (s. Anm. zu 2, 2). Geistliche Stabilität ist abhängig von gegenseitiger Liebe, Harmonie und Frieden zwischen den Gläubigen. Offenbar drohte die Uneinigkeit in der Gemeinde von Philippi die Glaubwürdigkeit ihres Zeugnisses zu zerstören.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Philipper 4, 2
Sermon-Online