Philipper 4, 1

Der Brief des Paulus an die Philipper (Philipperbrief)

Kapitel: 4, Vers: 1

Philipper 3, 21
Philipper 4, 2

Luther 1984:ALSO, meine lieben Brüder, nach denen ich mich sehne, -a-meine Freude und meine Krone, steht fest in dem Herrn, ihr Lieben. -a) 2. Korinther 1, 14; 1. Thessalonicher 2, 19.20.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Daher, meine geliebten Brüder, nach denen ich mich sehne, ihr meine Freude und meine Krone-1-: stehet in dieser Weise fest im Herrn, Geliebte! -1) o: mein Ruhmeskranz.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:DAHER, meine geliebten und ersehnten Brüder, meine Freude und mein Siegeskranz-a-, steht in dieser Weise fest im Herrn-b-, Geliebte! -a) 1. Thessalonicher 2, 19.20. b) Philipper 1, 27; 1. Korinther 16, 13; 2. Thessalonicher 2, 15.
Schlachter 1952:DARUM, meine geliebten und ersehnten Brüder, meine Freude und meine Krone, stehet also fest im Herrn!
Zürcher 1931:Darum, meine geliebten und ersehnten Brüder, meine Freude und mein (Ruhmes-)Kranz, stehet in dieser Weise fest im Herrn, ihr Geliebten! -Philipper 1, 27; 2. Korinther 1, 14; 1. Thessalonicher 2, 19.
Luther 1912:Also, meine lieben und ersehnten Brüder, a) meine Freude und meine Krone, bestehet also in dem Herrn, ihr Lieben. - a) 2. Korinther 1, 14; 1. Thessalonicher 2, 19.20.
Luther 1545 (Original):Also, meine lieben vnd gewündschte Brüder, meine Freude und meine Krone, bestehet also in dem HErrn, jr lieben.
Luther 1545 (hochdeutsch):Also, meine lieben und gewünschten Brüder, meine Freude und meine Krone, bestehet also in dem Herrn, ihr Lieben!
Neue Genfer Übersetzung 2011:Das soll also eure Einstellung sein, liebe Freunde. Haltet daher treu zum Herrn! Ihr seid doch meine Geschwister, die ich liebe und nach denen ich mich sehne; ihr seid meine Freude und mein Siegeskranz, 'der Lohn für alle meine Mühe'!
Albrecht 1912/1988:Nun denn, meine lieben Brüder, nach denen ich mich herzlich sehne, ihr meine Freude und mein Ehrenkranz: steht in dieser Weise-1- fest in des Herrn Gemeinschaft, Geliebte! -1) wie es namentlich Philipper 3, 15-17 ausgesprochen wird.
Luther 1912 (Hexapla 1989):ALSO, meine lieben und ersehnten Brüder, -a-meine Freude und meine Krone, bestehet also in dem Herrn, ihr Lieben. -a) 2. Korinther 1, 14; 1. Thessalonicher 2, 19.20.
Meister:DEMNACH, meine geliebten und ersehnten-a- Brüder, meine Freude-b- und Krone, steht also fest-c- in dem Herrn, Geliebte! -a) Philipper 1, 8. b) 2. Korinther 1, 24; 1. Thessalonicher 2, 19.20. c) Philipper 1, 27; 2, 16.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Daher, meine geliebten Brüder, nach denen ich mich sehne, ihr meine Freude und meine Krone-1-: stehet in dieser Weise fest im Herrn, Geliebte! -1) o: mein Ruhmeskranz.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Daher, meine geliebten und ersehnten Brüder, meine Freude und Krone, also stehet fest im Herrn, Geliebte!
Revidierte Elberfelder 1985-1991:DAHER, meine geliebten und ersehnten Brüder, meine Freude und mein Siegeskranz-a-, steht in dieser Weise fest im Herrn-b-, Geliebte! -a) 1. Thessalonicher 2, 19.20. b) Philipper 1, 27; 1. Korinther 16, 13; 2. Thessalonicher 2, 15.
Schlachter 1998:Darum, meine geliebten und ersehnten Brüder, meine Freude und meine Krone-1-, steht in dieser Weise fest im Herrn, Geliebte! -1) o: Siegeskranz.++
Robinson-Pierpont (deutsch) 2022:Daher, meine geliebten und ersehnten Brüder, meine Freude und Krone: Auf diese Weise (be)steht im Herrn, Geliebte!
Interlinear 1979:Daher, Brüder von mir geliebte und ersehnte, meine Freude und Kranz, so steht fest im Herrn, Geliebte!
NeÜ 2021:Deshalb bleibt dem Herrn unbedingt treu, meine lieben Geschwister! Ich sehne mich nach euch, denn ihr seid meine Freude und die Belohnung für meine Arbeit. (Wörtlich: Und mein Siegeskranz.)
Jantzen/Jettel 2016:Daher, meine geliebten und ersehnten Brüder, meine Freude und a)Krone: Auf diese Weise steht b)fest im Herrn, Geliebte.
a) 1. Thessalonicher 2, 19-20
b) Philipper 1, 27; Apostelgeschichte 11, 23; 2. Thessalonicher 2, 15
English Standard Version 2001:Therefore, my brothers, whom I love and long for, my joy and crown, stand firm thus in the Lord, my beloved.
King James Version 1611:Therefore, my brethren dearly beloved and longed for, my joy and crown, so stand fast in the Lord, [my] dearly beloved.
Robinson-Pierpont 2022:Ὥστε, ἀδελφοί μου ἀγαπητοὶ καὶ ἐπιπόθητοι, χαρὰ καὶ στέφανός μου, οὕτως στήκετε ἐν κυρίῳ, ἀγαπητοί.



Kommentar:
Streitenberger Kommentar 2022:Ὥστε („daher“) nimmt summarisch das wohl ganze Kapitel 3 auf, da unmittelbar davor es weniger darum geht, wie man sich zu verhalten hat. Auch οὕτως („so, auf diese Weise“) nimmt die Anweisungen, wie sich Christen verhalten, summarisch auf. Im Neuen Testament wird das Nomen στέφανος (Krone, Siegeskranz) oft gebraucht. Es leitet sich von στέφω (umgeben) ab, bezeichnet also ursprünglich etwas, womit der Kopf umgeben ist. Im Alten Testament wird es, wenn es mit dem Attribut golden gebraucht ist, für eine königliche Krone gebraucht, vgl. 2Samuel 12.30: καὶ ἔλαβεν τὸν στέφανον [...] τοῦ βασιλέως αὐτῶν ἀπὸ τῆς κεφαλῆς αὐτοῦ καὶ ὁ σταθμὸς αὐτοῦ τάλαντον χρυσίου καὶ λίθου τιμίου καὶ ἦν ἐπὶ τῆς κεφαλῆς Δαυιδ. Und er nahm die Krone ihres Königs von seinem Haupt, und ihr Gewicht war ein Talent von Gold und edlem Stein, und sie war auf dem Haupte Davids. In der Offenbarung wird der Begriff mit dem Attribut golden versehen (4.4; 14.14), sodass in diesem Kontext weniger an Kränze, sondern eher an Kronen, wo erwähnt, auf jeden Fall aus Gold zu denken ist. Mit στήκω („bestehen, fest stehen, stehen“) gebraucht Paulus eine Metapher, die anzeigt, dass die Philipper inmitten der genannten Herausforderungen fest und unerschütterlich ihren Stand als Christen aufrecht erhalten und sich bewähren sollen, so würden sie die Prüfungen bestehen. Da die Form im Präsens erscheint, geht es darum, dies weiterhin so fortzusetzen.
John MacArthur Studienbibel:4, 1: geliebten und ersehnten. Paulus drückt seine tiefe Zuneigung zu den Gläubigen in Philippi aus. Der gr. Begriff für »ersehnt« beschreibt den tiefen Schmerz, von geliebten Angehörigen getrennt zu sein. meine Freude und meine Krone. Paulus’ Freude beruhte nicht auf seinen Umständen, sondern auf seinen Mitgläubigen in Philippi (vgl. 1. Thessalonicher 2, 19.20; 3, 9). Der gr. Begriff für »Krone« bezeichnet den Lorbeerkranz, den ein Sportler nach einem Wettkampfsieg erhielt (1. Korinther 9, 25) oder mit dem jemand bei einem Festmahl von seinen Freunden als Symbol für Erfolg oder ein ertragreiches Leben geehrt wurde. Die Gläubigen in Philippi bewiesen, dass Paulus’ Mühen erfolgreich waren (vgl. 1. Korinther 9, 2). steht … fest. Dies gr. Wort beschrieb häufig einen Soldaten auf seinem Posten; hier wird es als militärischer Befehl verwendet (vgl. 1, 27), was auch der vorherrschende Ton der Verse 1-9 ist.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Philipper 4, 1
Sermon-Online