1. Timotheus 1, 10

Der erste Brief des Paulus an die Timotheus (Erster Timotheusbrief)

Kapitel: 1, Vers: 10

1. Timotheus 1, 9
1. Timotheus 1, 11

Luther 1984:den Unzüchtigen, den Knabenschändern, den Menschenhändlern, den Lügnern, den Meineidigen und wenn noch etwas anderes der heilsamen Lehre zuwider ist,
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Unzüchtige, Knabenschänder, Menschenverkäufer-1-, Lügner, Meineidige und was sonst noch in Widerspruch mit der gesunden Lehre steht, -1) = Sklavenhändler.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Unzüchtige-1-, Knabenschänder, Menschenräuber, Lügner, Meineidige, und wenn etwas anderes der gesunden Lehre-a- entgegensteht, -1) o: Hurer. a) 1. Timotheus 6, 3; 2. Timotheus 1, 13; 4, 3; Titus 1, 9; 2, 1.
Schlachter 1952:Unzüchtigen, Knabenschändern, Menschenräubern, Lügnern, Meineidigen und was sonst der gesunden Lehre zuwider ist,
Schlachter 1998:Unzüchtigen, Knabenschändern-1-, Menschenräubern, Lügnern, Meineidigen und was sonst im Widerspruch zu der gesunden Lehre steht, -1) d.h. Homosexuellen.++
Schlachter 2000 (05.2003):Unzüchtigen, Knabenschändern, Menschenräubern, Lügnern, Meineidigen und was sonst der gesunden Lehre widerspricht,
Zürcher 1931:Unzüchtige, Knabenschänder, Sklavenhändler, Lügner, Meineidige, und wenn sonst etwas der gesunden Lehre entgegensteht, -1. Timotheus 6, 3; 1. Korinther 6, 9-11.
Luther 1912:den Hurern, den Knabenschändern, den Menschendieben, den Lügnern, den Meineidigen und so etwas mehr der a) heilsamen Lehre zuwider ist, - a) 1. Tim. 6, 3.
Luther 1912 (Hexapla 1989):den Hurern, den Knabenschändern, den Menschendieben, den Lügnern, den Meineidigen und so etwas mehr der -a-heilsamen Lehre zuwider ist, -a) 1. Timotheus 6, 3.
Luther 1545 (Original):den Hurern, den Knabenschendern, den Menschendieben, den Lügenern, den Meineidigen, vnd so etwas mehr der heilsamen Lere wider ist,
Luther 1545 (hochdeutsch):den Hurern, den Knabenschändern, den Menschendieben, den Lügnern, den Meineidigen, und so etwas mehr der heilsamen Lehre wider ist,
Neue Genfer Übersetzung 2011:ein ehebrecherisches Leben führen, homosexuelle Beziehungen eingehen, Menschenhandel treiben, Lügen verbreiten, falsche Eide ablegen oder sonst etwas tun, was mit der gesunden Lehre unvereinbar ist.
Albrecht 1912/1988:Hurer, Knabenschänder, Seelenverkäufer, Lügner, Meineidige und alle, die sonst noch der gesunden Lehre zuwiderhandeln.
Meister:Hurern, Knabenschändern, Menschendieben, Lügnern, Meineidigen, und wenn etwas anderes der gesunden Lehre-a- entgegensteht, -a) 1. Timotheus 6, 3; 2. Timotheus 4, 3; Titus 1, 9; 2, 1.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Unzüchtige, Knabenschänder, Menschenverkäufer-1-, Lügner, Meineidige und was sonst noch in Widerspruch mit der gesunden Lehre steht, -1) = Sklavenhändler.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Hurer, Knabenschänder, Menschenräuber, Lügner, Meineidige, und wenn etwas anderes der gesunden Lehre zuwider ist,
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Unzüchtige-1-, Knabenschänder, Menschenhändler, Lügner, Meineidige, und wenn etwas anderes der gesunden Lehre-a- entgegensteht, -1) o: Hurer. a) 1. Timotheus 6, 3; 2. Timotheus 1, 13; 4, 3; Titus 1, 9; 2, 1.
Robinson-Pierpont (01.12.2022):Hurer, Homosexuelle, Menschenräuber, Lügner, Meineidige und wenn etwas sonst der gesundseienden Lehre entgegensteht,
Interlinear 1979:Unzüchtige, mit Männern verkehrende Männer, Menschenhändler, Lügner, Meineidige, und wenn etwas anderes der gesund seienden Lehre entgegensteht
NeÜ 2021:Es gilt für Menschen, die in sexueller Unmoral leben, und für Männer, die sich an Knaben oder ihresgleichen vergehen, für solche, die Menschenhandel treiben, Lügen verbreiten, falsche Eide schwören oder sonst etwas tun, was mit der gesunden Lehre nicht vereinbar ist.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Unzüchtige(a), Homosexuelle(b), solche, die Menschen in Knechtschaft führen, Lügner, Meineidige und wenn sonst etwas der gesunden Lehre zuwider ist,
-Fussnote(n): (a) d. h.: solche, die sich außerehelicher Geschlechtsverbindung hingeben (b) eigtl.: Männer, die Männlichen beischlafen; Männer, die bei Männlichen liegen
-Parallelstelle(n): Homosexuelle Römer 1, 27*; 1. Korinther 6, 9; Lehre 1. Timotheus 4, 6; 1. Timotheus 6, 3; 2. Timotheus 1, 13; 2. Timotheus 4, 3; Titus 1, 9; Titus 2, 1
English Standard Version 2001:the sexually immoral, men who practice homosexuality, enslavers, liars, perjurers, and whatever else is contrary to sound doctrine,
King James Version 1611:For whoremongers, for them that defile themselves with mankind, for menstealers, for liars, for perjured persons, and if there be any other thing that is contrary to sound doctrine;
Robinson-Pierpont 2022:πόρνοις, ἀρσενοκοίταις, ἀνδραποδισταῖς, ψεύσταις, ἐπιόρκοις, καὶ εἴ τι ἕτερον τῇ ὑγιαινούσῃ διδασκαλίᾳ ἀντίκειται,
Franz Delitzsch 11th Edition:וְזֹנִים וְשֹׁכְבִים אֶת־זָכָר וְגֹנְבֵי נֶפֶשׁ וְשַׁקְרָנִים וְנִשְׁבָּעִים לַשָּׁקֶר וְכָל־מַעֲשֶׂה הֶפֶךְ מִן־הַלֶּקַח הַבָּרִיא



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Paulus führt die Liste der Adressaten für ein Gesetz fort, indem er zunächst sexuelle Abweichungen mit dem anderen und dem eigenen Geschlecht anspricht, danach kommt er auf weitere Gesetzesübertreter zu sprechen. Dabei gebraucht er ἀρσενοκοίταις („Homosexuelle“) als Adressaten des Gesetzes, das dies verbietet. Das Wort ist aus ἀρσενο- (“Mann”) and -κοιτης („Bett“ bzw. „Beischlaf“) gebildet und bezeichnet somit die gleichgeschlechtliche Verbindung, die wir als Homosexualität bezeichnen. Ein ἀνδραποδιστής („Menschenräuber“) eignet sich aus finanziellen Interessen Sklaven oder auch Freie unrechtmäßig an (z.B. zum Verkauf). Das Wort wird bei Lycurgus, Fragmenta, Oration 10-11. 1, 3 illustriert: „Θαυμάζω δ’ ἔγω γε, εἰ τοὺς ἀνδραποδιστάς, τῶν οἰκετῶν ἡμᾶς ἀποστεροῦντας μόνον, θανάτῳ ζημιοῦμεν“. „Ich wundere mich doch, wenn wir die Menschenräuber, die euch nur die Angestellten rauben, mit dem Tod bestrafen“. Ein Lügner sagt wissentlich die Unwahrheit, ein Meineidiger schwört einen falschen Eid oder verspricht Dinge, die er nicht hält. Die Aufzählung ist nicht abschließend, sodass Paulus weitere Kategorien offenhält, die aber alle Personen auflisten würden, die der Lehre Gottes in ihrem Verhalten widersprechen. Das Wort ὑγιαίνω bedeutet (“gesund sein”) und nicht gesund machend (ὑγιάζω).
John MacArthur Studienbibel:1, 10: gesunden Lehre. Das ist in den Pastoralbriefen ein häufiger Schwerpunkt (vgl. 2. Timotheus 4, 3; Titus 1, 9; 2, 1). »Gesund« bezieht sich auf das, was heilsam und unverfälscht ist. Gesund ist die Lehre, die geistliches Leben und Wachstum hervorbringt. Folglich führt falsche Lehre zu geistlicher Krankheit und Schwächung.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 1. Timotheus 1, 10
Sermon-Online