1. Mose 1, 6

Das erste Buch Mose, Genesis

Kapitel: 1, Vers: 6

1. Mose 1, 5
1. Mose 1, 7

Luther 1984:Und Gott sprach: Es werde eine Feste zwischen den Wassern, die da scheide zwischen den Wassern.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):DANN sprach Gott: «Es entstehe ein festes Gewölbe inmitten der Wasser und bilde eine Scheidewand zwischen den beiderseitigen Wassern!» Und es geschah so.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und Gott sprach: Es werde eine Wölbung-1a- mitten in den Wassern, und es sei eine Scheidung zwischen den Wassern und den Wassern! -1) das hebrW. ist von einem Verbum «feststampfen, breithämmern» abgeleitet und meint eine gehämmerte Platte o. Schale, eine nach allen Seiten ausgeweitete Fläche o. Wölbung. a) Psalm 19, 2.
Schlachter 1952:Und Gott sprach: Es soll eine Feste entstehen inmitten der Wasser, die bilde eine Scheidewand zwischen den Gewässern!
Zürcher 1931:Und Gott sprach: Es werde eine Feste inmitten der Wasser, und sie scheide die Wasser voneinander! Und es geschah also.
Luther 1912:Und Gott sprach: Es werde eine Feste zwischen den Wassern, und die sei ein Unterschied zwischen den Wassern.
Buber-Rosenzweig 1929:Gott sprach: Gewölb werde inmitten der Wasser und sei Scheide von Wasser und Wasser!
Tur-Sinai 1954:Und Gott sprach: «Es werde eine Decke im Wasser drinnen und sei Scheide zwischen Wasser und Wasser!»
Luther 1545 (Original):Vnd Gott sprach, Es werde eine Feste zwischen den Wassern, vnd die sey ein Vnterscheid zwischen den Wassern.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und Gott sprach: Es werde eine Feste zwischen den Wassern, und die sei ein Unterschied zwischen den Wassern.
NeÜ 2016:Dann sprach Gott: Im Wasser soll eine Wölbung (Hebräisch "rakia", wahrscheinlich etwas sehr Festes und sehr Dünnes; vielleicht das, was wir heute Atmosphäre nennen, siehe Vers 6-8.) entstehen, eine Trennung zwischen den Wassermassen!
Jantzen/Jettel 2016:Und Gott sagte: „Es werde eine Weite 1) inmitten der Wasser, und sie sei eine Trennung zwischen Wassern und Wassern!” a)
a) 1. Korinther 14, 33
1) o.: Ausdehnung; abgeleitet von dem hebr. Verb für „dehnen/ausdehnen“; gemeint ist das Himmelsgewölbe, das Firmament; vgl. Psalm 19, 2; Hesekiel 1, 22-26; 10, 1; auch: die Atmosphärenschicht
English Standard Version 2001:And God said, Let there be an expanse in the midst of the waters, and let it separate the waters from the waters.
King James Version 1611:And God said, Let there be a firmament in the midst of the waters, and let it divide the waters from the waters.