1. Mose 10, 19

Das erste Buch Mose, Genesis

Kapitel: 10, Vers: 19

1. Mose 10, 18
1. Mose 10, 20

Luther 1984:und ihre Grenzen waren von Sidon in der Richtung auf Gerar bis nach Gaza, in der Richtung auf Sodom, Gomorra, Adma, Zebojim bis nach Lescha.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):so daß das Gebiet der Kanaaniter von Sidon in der Richtung auf Gerar bis Gaza, dann in der Richtung auf Sodom und Gomorrha, Adma und Zeboim bis Lesa reichte.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und das Gebiet der Kanaaniter erstreckte sich von Sidon nach Gerar-a- hin-1-, bis nach Gaza-b-, nach Sodom und Gomorra und Adma und Zebojim-c- hin-2-, bis nach Lescha. - -1) w: bis man nach Gerar kommt. 2) w: bis man nach Sodom und . . . Zeboim kommt. a) 2. Chronik 14, 12. b) 5. Mose 2, 23; Richter 6, 4. c) 1. Samuel 13, 18.
Schlachter 1952:Und der Kanaaniter Gebiet erstreckte sich von Zidon an bis dahin, wo man von Gerar nach Gaza kommt; desgleichen bis dahin, wo man von Sodom und Gomorra, Adama und Zeboim nach Lascha kommt.
Zürcher 1931:so reichte das Gebiet der Kanaaniter von Sidon an gegen Gerar hin bis nach Gaza und gegen Sodom, Gomorrha, Adma und Zeboim hin bis nach Lesa.
Luther 1912:Und ihre Grenzen waren von Sidon an durch Gerar bis gen Gaza, bis man kommt gen Sodom, Gomorra, Adama, Zeboim und bis gen Lasa.
Buber-Rosenzweig 1929:und die Markgrenze des Kanaaniters war: von Sidon aus, dann wo du nach Grar kommst, bis gegen Gasa, dann wo du nach Sodom und Gomorra, Adma und Zbojim kommst, bis gegen Lascha.
Tur-Sinai 1954:Und das Gebiet der Kenaanäer war von Zidon hin gegen Gerar bis Asa, hin gegen Sedom, Amora, Adma und Zebojim bis Lescha.
Luther 1545 (Original):Vnd jre Grentze waren von Zidon an, durch Gerar, bis gen Gasa, bis man kompt gen Sodoma, Gomorra, Adama, Zeboim, vnd bis gen Lasa.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und ihre Grenzen waren von Zidon an durch Gerar bis gen Gasa, bis man kommt gen Sodoma, Gomorrha, Adama, Zeboim und bis gen Lasa.
NeÜ 2021:sodass ihr Gebiet von Sidon ("Sidon" war eine Stadt in Phönizien, heute Saida im Libanon.)bis nach Gerar und Gaza (Das Gebiet, in dem sich später die Philister ansiedelten. 300 km südlich von Sidon.)reichte und ostwärts bis nach Sodom und Gomorra, Adma, Zebojim und Lescha. (Fünf kanaanäische Stadtstaaten, die wohl alle im Umkreis des Jordan nördlich des Toten Meeres lagen.)
Jantzen/Jettel 2016:Und es war die a)Grenze des Kanaaniters von Sidon bis man kommt nach b)Gerar hin, bis c)Gazza, bis man kommt nach d)Sodom und Gomorra und Adma und Zeboim, bis Lescha.
a) Gebiet 4. Mose 34, 2-12;
b) Gerar 1. Mose 20, 1;
c) Gaza 5. Mose 2, 23;
d) Sodom 1. Mose 13, 10-13; 19, 1 .24; Lukas 17, 28-29
English Standard Version 2001:And the territory of the Canaanites extended from Sidon in the direction of Gerar as far as Gaza, and in the direction of Sodom, Gomorrah, Admah, and Zeboiim, as far as Lasha.
King James Version 1611:And the border of the Canaanites was from Sidon, as thou comest to Gerar, unto Gaza; as thou goest, unto Sodom, and Gomorrah, and Admah, and Zeboim, even unto Lasha.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:10, 1: S. Karte »Die Nationen aus 1. Mose 10« mit Ortsangaben für die Ansiedlung der Nachkommen Noahs.




Predigten über 1. Mose 10, 19
Sermon-Online