2. Mose 34, 9

Das zweite Buch Mose, Exodus

Kapitel: 34, Vers: 9

2. Mose 34, 8
2. Mose 34, 10

Luther 1984:und sprach: Habakuk ich, HERR, Gnade vor deinen Augen gefunden, so gehe der Herr in unserer Mitte, denn es ist ein -a-halsstarriges Volk; und vergib uns unsere Missetat und Sünde und laß uns dein -b-Erbbesitz sein. -a) 2. Mose 33, 3. b) 5. Mose 32, 9; Psalm 28, 9.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und sagte: «Habe ich irgend Gnade bei dir, o Herr, gefunden, so wolle mein Herr doch in unserer Mitte einherziehen! denn es ist ein halsstarriges Volk. Aber vergib uns unsere Schuld und Sünde und laß uns dein Eigentum sein!»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:und sagte: Wenn ich doch Gunst gefunden habe in deinen Augen-a-, Herr, so möge doch der Herr in unserer Mitte (mitgehen)-b-! Wenn es auch ein halsstarriges Volk ist-1c-, vergib uns aber (dennoch) unsere Schuld und Sünde und nimm uns als Erbe-2d- an! -1) o: Denn es ist ein halsstarriges Volk. 2) o: Eigentum. a) 2. Mose 33, 13. b) 2. Mose 33, 15.16. c) 2. Mose 32, 9. d) 2. Mose 19, 5; Psalm 33, 12; Jeremia 10, 16.
Schlachter 1952:und sprach: 9. O Herr, habe ich vor deinen Augen Gnade gefunden, so ziehe mein Herr mitten unter uns, wiewohl es ein halsstarriges Volk ist; du aber wollest unserer Missetat und Sünde gnädig sein und uns zum Erbteil annehmen!
Zürcher 1931:und sprach: Herr, habe ich Gnade gefunden in deinen Augen, so wollest du, o Herr, mitten unter uns einherziehen; denn es ist ein halsstarriges Volk. Vergib uns unsre Schuld und Sünde und mache uns zu deinem Eigentum.
Luther 1912:und sprach: Habe ich, Herr, Gnade vor deinen Augen gefunden, so gehe der Herr mit uns - denn es ist ein halsstarriges Volk -, daß du unsrer Missetat und Sünde gnädig seist und lassest uns dein Erbe sein.
Buber-Rosenzweig 1929:und sprach: Habe ich doch Gunst in deinen Augen gefunden, o mein Herr, gehe denn mein Herr bei uns innen! Ja, ein Volk hart von Nacken ist es - so verzeihe unserm Fehl, unsrer Versündigung, eigne uns an!
Tur-Sinai 1954:Und er sprach: «Wenn ich denn Gunst in deinen Augen gefunden, o Herr, so möge doch der Herr in unsrer Mitte einherziehn! Denn es ist ein steifnackig Volk. So verzeih unsrer Schuld und unsrer Sünde und nimm uns dir zu eigen!»
Luther 1545 (Original):vnd sprach, Habakuk ich HERR gnade fur deinen augen funden, So gehe der HERR mit vns, Denn es ist ein halsstarrig Volck, Das du vnser missethat vnd sünden gnedig seiest, vnd lassest vns dein Erbe sein.
Luther 1545 (hochdeutsch):und sprach: Habe ich, HERR, Gnade vor deinen Augen funden, so gehe der HERR mit uns; denn es ist ein halsstarrig Volk, daß du unserer Missetat und Sünde gnädig seiest und lassest uns dein Erbe sein.
NeÜ 2021:Er sagte: Herr, wenn du mir deine Gunst geschenkt hast, dann sei in unserer Mitte. Wenn es auch ein widerspenstiges Volk ist, so vergib uns doch unsere Schuld und Sünde und nimm uns als Eigentum an.
Jantzen/Jettel 2016:und sagte: „Wenn ich denn Gnade/Gunst gefunden habe in deinen Augen, mein Herr, so ziehe bitte mein Herr [mit] in unserer Mitte - denn es ist ein hartnäckiges Volk - und vergib unsere Ungerechtigkeit und unsere Sünde, und nimm uns an als Eigentum. a)
a) halsstarr . 2. Mose 32, 9; Eigentum 2. Mose 19, 5; 5. Mose 32, 9; Psalm 28, 9; Jeremia 10, 16
English Standard Version 2001:And he said, If now I have found favor in your sight, O Lord, please let the Lord go in the midst of us, for it is a stiff-necked people, and pardon our iniquity and our sin, and take us for your inheritance.
King James Version 1611:And he said, If now I have found grace in thy sight, O Lord, let my Lord, I pray thee, go among us; for it [is] a stiffnecked people; and pardon our iniquity and our sin, and take us for thine inheritance.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:34, 2: Moses zweite Zeit von 40 Tagen und Nächten auf dem Berg Sinai (vgl. 25-32).




Predigten über 2. Mose 34, 9
Sermon-Online