5. Mose 32, 41

Das fünfte Buch Mose, Deuteronomium

Kapitel: 32, Vers: 41

5. Mose 32, 40
5. Mose 32, 42

Luther 1984:-a-wenn ich mein blitzendes Schwert schärfe und meine Hand zur Strafe greift, so will ich mich rächen an meinen Feinden und denen, die mich hassen, vergelten. -a) V. 41-42: Jeremia 46, 10.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Habakuk ich mein blitzendes Schwert geschärft / und hat meine Hand zum Gericht gegriffen, / so werde ich Rache an meinen Feinden nehmen / und denen vergelten, die mich hassen! /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Wenn ich mein blitzendes Schwert geschärft habe und meine Hand zum Gericht greift, dann wende ich Rache auf meine Gegner zurück und vergelte es meinen Hassern-a-. -a) 5. Mose 7, 10; Psalm 149, 9; Jesaja 59, 18; Hesekiel 32, 10.
Schlachter 1952:Wenn ich mein blitzendes Schwert geschliffen habe / und meine Hand zum Gerichte greift, / so will ich Rache nehmen an meinen Feinden / und meinen Hassern vergelten. /
Zürcher 1931:Wenn ich geschärft mein blitzendes Schwert, / wenn meine Hand zum Gericht greift, / so will ich Rache üben an meinen Drängern / und meinen Hassern vergelten. /
Luther 1912:Wenn ich den Blitz meines Schwerts wetzen werde und meine Hand zur Strafe greifen wird, so will ich mich wieder rächen an meinen Feinden und denen, die mich hassen, vergelten.
Buber-Rosenzweig 1929:Habe ich den Blitz meines Schwerts erst gewetzt, umfing meine Hand das Gericht erst, kehre auf meine Dränger ich Ahndung, meinen Hassern zahle ich heim,
Tur-Sinai 1954:Wenn ich des Schwertes Blitz geschärft, Und meine Hand das Recht ergreift, Dann geb ichs meinen Feinden rächend wieder Und zahl es meinen Hassern heim!
Luther 1545 (Original):Wenn ich den blitz meines Schwerts wetzen werde, Vnd meine Hand zur straffe greiffen wird. So wil ich mich wider rechen an meinen Feinden, Vnd denen die mich hassen, vergelten.
Luther 1545 (hochdeutsch):Wenn ich den Blitz meines Schwerts wetzen werde, und meine Hand zur Strafe greifen wird, so will ich mich wieder rächen an meinen Feinden und denen, die mich hassen, vergelten.
NeÜ 2021:Habe ich erst mein Schwert geschliffen / und nehme das Recht in die Hand, / dann übe ich Rache an meinen Gegnern, / vergelte es denen, die mich verachten.
Jantzen/Jettel 2016:Wenn ich mein blitzendes Schwert geschärft habe und meine Hand zum Gericht greift, so werde ich Rache erstatten meinen Feinden und Vergeltung geben meinen Hassern. a)
a) 5. Mose 7, 10; Jesaja 27, 1
English Standard Version 2001:if I sharpen my flashing sword and my hand takes hold on judgment, I will take vengeance on my adversaries and will repay those who hate me.
King James Version 1611:If I whet my glittering sword, and mine hand take hold on judgment; I will render vengeance to mine enemies, and will reward them that hate me.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:32, 40: ich hebe meine Hand … empor. Gott geht einen Eid ein, dass er an seinen Feinden Rache nehmen wird. Hier (wie in 2. Mose 6, 8; 4. Mose 14, 28) steht die Hand bildlich für Gott, der bei keinem größeren schwören kann als bei seiner eigenen ewigen Person (vgl. Jesaja 45, 23; Jeremia 22, 5; Hebräer 6, 17).




Predigten über 5. Mose 32, 41
Sermon-Online