Josua 8, 29

Das Buch Josua (Jehoschua, Joschua,Jehoschua)

Kapitel: 8, Vers: 29

Josua 8, 28
Josua 8, 30

Luther 1984:und -a-ließ den König von Ai an einen Baum hängen bis zum Abend. Als aber die Sonne untergegangen war, gebot er, daß man seinen Leichnam vom Baum nehmen sollte, und sie warfen ihn unter das Stadttor und machten einen großen Steinhaufen über ihm, der bis auf diesen Tag da ist. -a) 5. Mose 21, 22.23.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Den König von Ai aber ließ er bis zur Abendzeit an einen Baum-1- hängen; doch bei Sonnenuntergang nahm man seinen Leichnam auf Befehl Josua's von dem Baume ab und warf ihn an den Eingang des Stadttores, wo man über ihm einen großen Steinhaufen errichtete, der dort noch bis zum heutigen Tage vorhanden ist. -1) o: Pfahl.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und den König von Ai ließ er an einen Baum-1- hängen-a- bis zum Abend. Und bei Sonnenuntergang befahl Josua, daß sie seine Leiche vom Baum herunternähmen-b-. Und sie warfen sie an den Eingang des Stadttores und errichteten über ihr einen großen Steinhaufen-c-, (der) bis zum heutigen Tag (da ist). -1) o: an ein Holz. a) Josua 12, 9. b) Josua 10, 26.27; 5. Mose 21, 22.23. c) Josua 7, 26.
Schlachter 1952:Und er ließ den König zu Ai an einen Baum hängen bis an den Abend. Als aber die Sonne untergegangen war, gebot Josua, daß man seinen Leichnam vom Baume herabnehme; da warfen sie ihn unter das Tor der Stadt und errichteten über ihm einen großen Steinhaufen, der noch daselbst ist bis auf diesen Tag.
Zürcher 1931:Den König von Ai aber liess er an den Pfahl hängen bis zum Abend. Als aber die Sonne unterging, gebot Josua, dass man seinen Leichnam von dem Pfahle herabnehme; und sie warfen ihn vor das Tor der Stadt und errichteten über ihm einen grossen Steinhaufen, (der dort liegt) bis auf diesen Tag. -5. Mose 21, 23.
Luther 1912:und ließ den König zu Ai an einen Baum hängen bis an den Abend. Da aber die Sonne war untergegangen, gebot er, daß man seinen a) Leichnam vom Baum täte; und sie warfen ihn unter der Stadt Tor und machten einen großen Steinhaufen auf ihn, der bis auf diesen Tag da ist. - a) Josua 10, 27; 5. Mose 21, 23.
Buber-Rosenzweig 1929:den König von Ai aber ließ er ans Holz hängen, bis zur Abendzeit, als die Sonne einging, gebot Jehoschua, daß sie seinen Leichnam vom Holz herabholten, sie warfen ihn an die Toröffnung der Stadt, dann erhoben sie über ihm einen großen Steinwall, bis auf diesen Tag.
Tur-Sinai 1954:Den König von ha-Ai aber hängte er an den Pfahl bis zur Abendzeit; doch als die Sonne unterging, gebot Jehoschua, daß sie seinen Leichnam von dem Holz herabnahmen; und sie warfen ihn an den Eingang des Stadttors und höhten über ihm einen großen Steinhaufen auf - bis auf diesen Tag.
Luther 1545 (Original):Vnd lies den König zu Ai an einen Baum hengen, bis an den abend, Da aber die Sonne war vnter gegangen, gebot er das man seinen Leichnam vom baum thet, Vnd worffen jn vnter der stadthor vnd machten ein grossen Steinhauffen auff jn, der bis auff diesen tag da ist.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und ließ den König zu Ai an einen Baum hängen bis an den Abend. Da aber die Sonne war untergegangen, gebot er, daß man seinen Leichnam vom Baum täte; und warfen ihn unter der Stadt Tor und machten einen großen Steinhaufen auf ihn, der bis auf diesen Tag da ist.
NeÜ 2021:Den Leichnam des Königs von Ai ließ er bis zum Abend an einen Baum hängen. Bei Sonnenuntergang befahl Josua, ihn abzunehmen und in den Durchgang des Stadttores zu werfen. Die Männer Israels errichteten dann einen großen Steinhaufen über ihm, der noch heute zu sehen ist.
Jantzen/Jettel 2016:Und den König von Ai ließ er an einen Baum hängen bis zur Abendzeit. Und beim Untergang der Sonne gebot Josua, und sie nahmen seinen Leichnam vom Baum herab und warfen ihn an den Eingang des Stadttores und errichteten einen großen Steinhaufen über ihm, [der] bis auf diesen Tag [da ist]. a)
a) hängen Josua 10, 26 .27; Steinhauf . Josua 7, 26
English Standard Version 2001:And he hanged the king of Ai on a tree until evening. And at sunset Joshua commanded, and they took his body down from the tree and threw it at the entrance of the gate of the city and raised over it a great heap of stones, which stands there to this day.
King James Version 1611:And the king of Ai he hanged on a tree until eventide: and as soon as the sun was down, Joshua commanded that they should take his carcase down from the tree, and cast it at the entering of the gate of the city, and raise thereon a great heap of stones, [that remaineth] unto this day.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:8, 29: den König von Ai. Die vollständige Ausrottung der Bevölkerung Ais schloss selbst den König mit ein. Dieser kluge Schritt verhinderte spätere Bemühungen, eine kanaanitische Armee aufzustellen. Außerdem verdiente er als gottloser König eine Strafe nach biblischen Maßstäben (5. Mose 21, 22; Josua 10, 26.27). Dadurch wurde Gottes Rache an seinen Feinden ausgeführt.




Predigten über Josua 8, 29
Sermon-Online