Josua 11, 17

Das Buch Josua (Jehoschua, Joschua,Jehoschua)

Kapitel: 11, Vers: 17

Josua 11, 16
Josua 11, 18

Luther 1984:von dem kahlen Gebirge an, das aufsteigt nach Seïr hin bis nach Baal-Gad in der Ebene beim Gebirge Libanon, am Fuße des Berges Hermon. Alle ihre Könige nahm er gefangen und schlug sie nieder und tötete sie.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):von dem kahlen Gebirge an, das sich nach Seir hin erhebt, bis nach Baal-Gad in der Talebene des Libanons am Fuße des Hermongebirges. Auch alle dortigen Könige bekam er in seine Gewalt: er schlug sie und ließ sie sterben.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:von dem kahlen Gebirge, das gegen Seir ansteigt, bis Baal-Gad in der Talebene des Libanon, am Fuße des Berges Hermon-a-. Und alle ihre Könige nahm er gefangen, erschlug sie und tötete sie-b-. -a) Josua 13, 5; 5. Mose 1, 7. b) Josua 12, 7-24; 5. Mose 7, 24.
Schlachter 1952:von dem kahlen Gebirge an, welches gegen Seir aufsteigt, bis gen Baal-Gad im Tal des Libanon, unten am Berge Hermon. Und alle ihre Könige ergriff er und schlug sie und tötete sie.
Zürcher 1931:von dem kahlen Gebirge, welches ansteigt gegen Seir, bis nach Baal-Gad im Tal des Libanon am Fuss des Hermongebirges. Und alle ihre Könige nahm er gefangen und erschlug sie.
Luther 1912:von dem kahlen Gebirge an, das aufsteigt gen Seir, bis gen Baal-Gad in der Ebene beim Berge Libanon, unten am Berge Hermon. Alle ihre Könige gewann er und schlug sie und tötete sie.
Buber-Rosenzweig 1929:von dem kahlen Gebirge, das nach Ssedr aufsteigt, bis Baal Gad in der Senke des Libanon, unterm Berg Hermon, all ihre Könige überwältigte er, schlug sie, tötete sie.
Tur-Sinai 1954:von dem kahlen Gebirge an, das gegen Sëir ansteigt, bis nach Baal-Gad in der Ebene des Libanon, am Fuß des Hermon, und alle ihre Könige nahm er gefangen, schlug sie und tötete sie.
Luther 1545 (Original):von dem gebirge an, das das Land hin auff gen Seir scheidet, bis gen BaalGad, in der breite des berges Libanon vnten am berge Hermon, Alle jre Könige gewan er, vnd schlug sie, vnd tödtet sie.
Luther 1545 (hochdeutsch):von dem Gebirge an, das das Land hinauf gen Seir scheidet, bis gen Baal-Gad, in der Breite des Berges Libanon, unten am Berge Hermon. Alle ihre Könige gewann er und schlug sie und tötete sie.
NeÜ 2021:alles Land vom kahlen Berg Seïr ("Seïr" heißt eigentlich "bewaldet" und meint hier wohl einen Berg in Juda (sonst ein Gebirge in Edom).)bis hin nach Baal-Gad im Libanontal am Fuß des Hermon. Alle Könige, die dort regierten, nahm er gefangen und tötete sie.
Jantzen/Jettel 2016:vom kahlen Bergland, das nach a)Seir aufsteigt, bis Baal-Gad in der Talebene des Libanon, am Fuß des Berges b)Hermon. Und alle ihre c)Könige ergriff er und erschlug sie und tötete sie.
a) Seir Josua 12, 7; 24, 4; 1. Mose 27, 39-40;
b) Hermon Josua 11, 3; 12, 1;
c) Könige Josua 12, 7-24; 5. Mose 7, 24
English Standard Version 2001:from Mount Halak, which rises toward Seir, as far as Baal-gad in the Valley of Lebanon below Mount Hermon. And he captured all their kings and struck them and put them to death.
King James Version 1611:[Even] from the mount Halak, that goeth up to Seir, even unto Baalgad in the valley of Lebanon under mount Hermon: and all their kings he took, and smote them, and slew them.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:11, 16: Josua ua nahm dieses ganze Land ein. Die Eroberung umfasste einen Großteil Palästinas. das Bergland. Im Süden Judas. den ganzen Negev. Südlich des Toten Meeres. Gosen. Wahrscheinlich das Land zwischen Gaza und Gibeon. die Schephela. Oder die Gebirgsausläufer; sie beziehen sich auf ein Gebiet zwischen der Küstenebene des Mittelmeeres und den Bergen Judas. die Arava. Der Grabenbruch des Jordan zieht sich südlich vom Toten Meer bis hin zum Roten Meer, zum Golf von Akaba. Das Bergland Israels unterscheidet sich von dem in 11, 16 und liegt im nördlichen Palästina. Die Eroberung reichte vom Berg Halak, etwa 10 km südlich des Toten Meeres, bis zum Berg Hermon, ca. 65 km in nordöstlicher Richtung vom See Genezaret.




Predigten über Josua 11, 17
Sermon-Online