1. Samuel 15, 24

Das erstes Buch Samuel

Kapitel: 15, Vers: 24

1. Samuel 15, 23
1. Samuel 15, 25

Luther 1984:Da sprach Saul zu Samuel: Ich habe gesündigt, daß ich des HERRN Befehl und deine Worte übertreten habe; denn ich fürchtete das Volk und gehorchte seiner Stimme.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da sagte Saul zu Samuel: «Ich habe gesündigt, weil ich den Befehl des HErrn und deine Weisungen übertreten habe; denn ich habe mich vor dem Kriegsvolk gefürchtet und deshalb seiner Forderung nachgegeben.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Saul sagte zu Samuel: Ich habe gesündigt-a-, daß ich den Befehl des HERRN und deine Worte übertreten habe; denn ich fürchtete das Volk und hörte auf seine Stimme-b-. -a) 1. Samuel 26, 21; 2. Mose 9, 27. b) 2. Mose 23, 2; Sprüche 29, 25; Galater 1, 10.
Schlachter 1952:Da sprach Saul zu Samuel: Ich habe gesündigt, daß ich den Befehl des HERRN und deine Worte übertreten habe, denn ich fürchtete das Volk und gehorchte seiner Stimme!
Zürcher 1931:Da sprach Saul zu Samuel: Ich habe gesündigt, weil ich den Befehl des Herrn und deine Worte übertreten habe; denn ich fürchtete das Volk, und so willfahrte ich ihnen.
Luther 1912:Da sprach Saul zu Samuel: Ich habe gesündigt, daß ich des Herrn Befehl und deine Worte übertreten habe; denn ich fürchtete das Volk und gehorchte ihrer Stimme.
Buber-Rosenzweig 1929:Schaul sprach zu Schmuel: Ich habe gesündigt, denn ich habe SEIN Geheiß übertreten und deine Reden, denn ich habe das Volk gefürchtet, so daß ich auf ihre Stimme hörte, -
Tur-Sinai 1954:Da sprach Schaul zu Schemuël: «Ich habe gesündigt, da ich den Befehl des Ewigen übertreten und deine Worte, weil ich das Volk fürchtete und auf seine Stimme hörte.
Luther 1545 (Original):Da sprach Saul zu Samuel, Ich habe gesündiget, das ich des HERRN befelh, vnd deine wort vbergangen habe, Denn ich furchte das volck, vnd gehorchet jrer stim.
Luther 1545 (hochdeutsch):Da sprach Saul zu Samuel: Ich habe gesündiget, daß ich des HERRN Befehl und deine Worte übergangen habe; denn ich fürchtete das Volk und gehorchte ihrer Stimme.
NeÜ 2021:Da sagte Saul zu Samuel: Ich habe gesündigt, denn ich habe mich über den Befehl Jahwes und über deine Anweisungen hinweggesetzt. Ich habe mich vor meinen Leuten gefürchtet und ihnen ihren Willen gelassen.
Jantzen/Jettel 2016:Und Saul sagte zu Samuel: Ich habe gesündigt, dass ich den Befehl JAHWEHS und deine Worte übertreten habe; denn ich habe das Volk gefürchtet und auf seine Stimme gehört. a)
a) gesünd . 2. Samuel 12, 13; fürchtete 2. Mose 23, 2; Sprüche 29, 25; Jesaja 51, 12; Matthäus 10, 28; Galater 1, 10
English Standard Version 2001:Saul said to Samuel, I have sinned, for I have transgressed the commandment of the LORD and your words, because I feared the people and obeyed their voice.
King James Version 1611:And Saul said unto Samuel, I have sinned: for I have transgressed the commandment of the LORD, and thy words: because I feared the people, and obeyed their voice.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:15, 24: Ich habe gesündigt. Dieses überfällige Bekenntnis scheint mehr der Sorge vor den Konsequenzen entsprungen zu sein (Bedauern) als der Trauer darüber, gegen den heiligen Gott verstoßen zu haben (Buße). Er übergeht seine persönliche Verantwortung, indem er die Schuld dem Volk zuschiebt.




Predigten über 1. Samuel 15, 24
Sermon-Online