1. Könige 8, 56

Das erste Buch der Könige

Kapitel: 8, Vers: 56

1. Könige 8, 55
1. Könige 8, 57

Luther 1984:Gelobet sei der HERR, der seinem Volk Israel Ruhe gegeben hat, wie er es zugesagt hat. -a-Es ist nicht eins dahingefallen von allen seinen guten Worten, die er geredet hat durch seinen Knecht Mose. -a) Josua 21, 45.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):«Gepriesen sei der HErr, der seinem Volk Israel Ruhe verschafft hat, ganz wie er es verheißen hat! Von all seinen herrlichen Verheißungen, die er durch den Mund seines Knechtes Mose gegeben hat, ist keine einzige unerfüllt geblieben.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Gepriesen sei der HERR, der seinem Volk Israel Ruhe gegeben hat-a-, nach allem, was er geredet hat-b-! Nicht ein einziges Wort ist dahingefallen von all seinen guten Worten, die-1- er durch seinen Knecht Mose geredet hat. -1) w: von seinem ganzen guten Wort, das . . . a) 1. Chronik 22, 9. b) Josua 21, 45.
Schlachter 1952:Gelobet sei der HERR, der seinem Volk Israel Ruhe gegeben hat, ganz wie er versprochen hat! Von allen seinen guten Worten, welche er durch seinen Knecht Mose geredet hat, ist nicht eins dahingefallen.
Zürcher 1931:Gepriesen sei der Herr, der seinem Volke Israel Ruhe verliehen, ganz wie er verheissen hat! Von all den Verheissungen, die er durch seinen Knecht Mose gegeben, ist nicht eine unerfüllt geblieben.
Luther 1912:Gelobet sei der Herr, der seinem Volk Israel Ruhe gegeben hat, wie er geredet hat. Es ist nicht a) eins dahingefallen aus allen seinen guten Worten, die er geredet hat durch seinen Knecht Mose. - a) Josua 21, 45.
Buber-Rosenzweig 1929:Gesegnet ER, der Ruhe seinem Volk Jissrael gegeben hat, allwie er geredet hatte, nicht ein Redewort entfiel von all seiner guten Rede, die er geredet hatte durch Mosche seinen Knecht.
Tur-Sinai 1954:«Gepriesen der Ewige, der seinem Volk Jisraël Ruhe gewährt hat, ganz wie er geredet! Es ist kein Wort ausgefallen von all seiner guten Rede, die er durch Mosche, seinen Knecht, geredet.
Luther 1545 (Original):Gelobet sey der HERR, der seinem volck Jsrael ruge gegeben hat, wie er geredt hat, Es ist nicht eins verfallen aus allen seinen guten worten, die er geredt hat durch seinen Knecht Mose.
Luther 1545 (hochdeutsch):Gelobet sei der HERR, der seinem Volk Israel Ruhe gegeben hat, wie er geredet hat! Es ist nicht eins verfallen aus allen seinen guten Worten, die er geredet hat durch seinen Knecht Mose.
NeÜ 2021:Gepriesen sei Jahwe, der seinem Volk Israel Ruhe verschafft hat, wie er es versprochen hatte. All die guten Worte, die er uns durch seinen Diener Mose zugesagt hat, sind eingetroffen; kein einziges davon ist ausgeblieben.
Jantzen/Jettel 2016:Gelobt ‹und gesegnet› sei JAHWEH, der seinem Volk Israel eine Ruhstatt gegeben, nach allem, was er geredet hat! Kein einziges Wort ist hingefallen von allen seinen guten Worten, die er durch seinen Knecht Mose geredet hat. a)
a) Ruhe 1. Könige 5, 4; 5. Mose 12, 10; 1. Chronik 22, 9; Worten Josua 21, 45; 2. Könige 10, 10; Psalm 33, 4; 119, 105; Matthäus 24, 35
English Standard Version 2001:Blessed be the LORD who has given rest to his people Israel, according to all that he promised. Not one word has failed of all his good promise, which he spoke by Moses his servant.
King James Version 1611:Blessed [be] the LORD, that hath given rest unto his people Israel, according to all that he promised: there hath not failed one word of all his good promise, which he promised by the hand of Moses his servant.
John MacArthur Studienbibel:8, 54: Salomo stand auf und segnete das Volk. Seine Worte waren im wesentlichen eine kurze Zusammenfassung des vorangegangenen Gebets, wobei er die Treue des Herrn zu Israel bestätigte (V. 56) und Israel zur Treue gegenüber dem Herrn ermahnte (V. 57-61).




Predigten über 1. Könige 8, 56
Sermon-Online