1. Könige 22, 3

Das erste Buch der Könige

Kapitel: 22, Vers: 3

1. Könige 22, 2
1. Könige 22, 4

Luther 1984:Und der König von Israel sprach zu seinen Großen: Wisset ihr nicht, daß -a-Ramot in Gilead unser ist, und wir sitzen still und nehmen es nicht dem König von Aram ab? -a) Josua 21, 38.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):sagte der König von Israel zu seinen Dienern: «Ihr wißt doch wohl, daß Ramoth in Gilead uns gehört? Wir aber sitzen hier müßig, anstatt es dem König von Syrien zu entreißen!»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und der König von Israel sagte zu seinen Dienern: Habt ihr nicht erkannt, daß Ramot in Gilead-a- uns gehört? Und wir bleiben still-b-, anstatt es der Hand des Königs von Aram zu entreißen. -a) 5. Mose 4, 43; 2. Könige 8, 28. b) Richter 18, 9.
Schlachter 1952:Und der König von Israel sprach zu seinen Knechten: Wisset ihr nicht, daß Ramot in Gilead uns gehört? Und wir sitzen still und entreißen es nicht der Hand des Königs von Syrien?
Zürcher 1931:Da sprach der König von Israel zu seinen Leuten: Wisst ihr nicht, dass Ramoth in Gilead uns gehört? Und wir sitzen stille, statt es dem König von Syrien zu entreissen!
Luther 1912:Und der König Israels sprach zu seinen Knechten: Wisset ihr nicht, daß a) Ramoth in Gilead unser ist; und wir sitzen still und nehmen es nicht von der Hand des Königs von Syrien? - a) Josua 21, 38.
Buber-Rosenzweig 1929:Der König von Jissrael hatte zu seinen Dienern gesprochen: Wißt ihr noch, daß Ramot in Gilad unser ist?! wir indes beschweigens, statt es aus der Hand des Königs von Aram zu nehmen!
Tur-Sinai 1954:Nun sprach der König von Jisraël zu seinen Dienern: «Wißt ihr, daß Ramot-Gil'ad unser ist? Und wir schweigen, statt es dem König von Aram zu entreißen!»
Luther 1545 (Original):Vnd der könig Jsrael sprach zu seinen Knechten, Wisset jr nicht, das Ramoth in Gilead vnser ist, vnd wir sitzen stille, vnd nemen sie nicht von der hand des königs zu Syrien?
Luther 1545 (hochdeutsch):Und der König Israels sprach zu seinen Knechten: Wisset ihr nicht, daß Ramoth in Gilead unser ist; und wir sitzen stille und nehmen sie nicht von der Hand des Königs zu Syrien?
NeÜ 2021:Dieser hatte zu seinen Beratern gesagt: Wisst ihr nicht, dass Ramot in Gilead uns gehört? Warum bleiben wir still, anstatt es dem König von Syrien wieder wegzunehmen?
Jantzen/Jettel 2016:Und der König von Israel sagte zu seinen Knechten: Wisst ihr nicht, dass Ramot-Gilead unser ist? Und wir bleiben still und nehmen es nicht aus der Hand des Königs von Syrien? a)
a) Ramot 5. Mose 4, 43; Josua 20, 8
English Standard Version 2001:And the king of Israel said to his servants, Do you know that Ramoth-gilead belongs to us, and we keep quiet and do not take it out of the hand of the king of Syria?
King James Version 1611:And the king of Israel said unto his servants, Know ye that Ramoth in Gilead [is] ours, and we [be] still, [and] take it not out of the hand of the king of Syria?
John MacArthur Studienbibel:22, 3: Ramot in Gilead. Ramot war eine Leviten-Stadt östlich des Jordan in Gilead, an der Nordgrenze Gads, dem Zuhause Jephtahs (Richter 11, 34). Im salomonischen Königreich war sie ein wichtiges Zentrum für Verwaltungsaufgaben (4, 13). Sie scheint eine der Städte gewesen zu sein, die Benhadad an Israel zurückgeben sollte (20, 34).




Predigten über 1. Könige 22, 3
Sermon-Online