Nehemia 13, 14

Das Buch Nehemia

Kapitel: 13, Vers: 14

Nehemia 13, 13
Nehemia 13, 15

Luther 1984:Gedenke, mein Gott, um dessentwillen an mich und lösche nicht aus, was ich in Treue am Hause meines Gottes und für den Dienst in ihm getan habe!-a- -a) Nehemia 5, 19.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Gedenke mir dies, mein Gott, und laß die Wohltaten, die ich dem Hause meines Gottes und seiner Dienerschaft erwiesen habe, nicht in Vergessenheit geraten!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Gedenke dafür meiner, mein Gott-a-, und lösche meine guten Taten-1- nicht aus, die ich am Haus meines Gottes und an dessen Aufgaben-2- erwiesen habe!-b- -1) w: meine Treue; o: Gnade. 2) o: an dessen Dienstordnungen. a) V. 22.31; Nehemia 5, 19; 2. Könige 20, 3. b) Psalm 122, 9; Hebräer 6, 10.
Schlachter 1952:Gedenke mir dessen, mein Gott, und tilge nicht (aus deinem Gedächtnis) die Wohltaten, die ich dem Hause meines Gottes und seinen Hütern erwiesen habe!
Zürcher 1931:Gedenke mir dessen, mein Gott, und lösche mein Liebeswerk nicht aus-1-, das ich für das Gotteshaus und den Dienst in ihm getan habe! -1) nämlich aus dem Buche, in dem solche Verdienste aufgezeichnet sind.
Luther 1912:a) Gedenke, mein Gott, mir daran und tilge nicht aus meine Barmherzigkeit, die ich an meines Gottes Hause und an seinem Dienst getan habe! - a) Nehemia 13, 31; Nehemia 5, 19.
Buber-Rosenzweig 1929:Gedenke mir dessen, mein Gott, und lösche meine Holdschaft nicht aus, die ich am Haus meines Gottes und an seiner Verwahr tat!
Tur-Sinai 1954:Gedenke mir dies, mein Gott, und lösche nicht aus meine frommen Handlungen, die ich am Haus meines Gottes und an seiner Wartung getan habe!
Luther 1545 (Original):Gedencke mein Gott mir daran, vnd tilge nicht aus meine barmhertzigkeit, die ich an meines Gottes hause, vnd an seine Hut gethan habe.
Luther 1545 (hochdeutsch):Gedenke, mein Gott, mir daran und tilge nicht aus meine Barmherzigkeit, die ich an meines Gottes Hause und an seiner Hut getan habe!
NeÜ 2021:Denk an mich, mein Gott, und vergiss meine Treue nicht, die ich deinem Haus und dem Tempeldienst gegenüber bewiesen habe!
Jantzen/Jettel 2016:Gedenke meiner deshalb, mein Gott, und tilge meine Freundlichkeiten ‹und Gnaden*› nicht aus, die ich am Hause meines Gottes und an dessen Dienst erwiesen habe! a)
a) Nehemia 13, 22 .31; 5, 19; Psalm 122, 6-9; Hebräer 6, 10
English Standard Version 2001:Remember me, O my God, concerning this, and do not wipe out my good deeds that I have done for the house of my God and for his service.
King James Version 1611:Remember me, O my God, concerning this, and wipe not out my good deeds that I have done for the house of my God, and for the offices thereof.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:13, 1: Nehemia verließ Jerusalem im 32. Regierungsjahr des Artaxerxes, ca. 433 v. Chronik (vgl. 5, 14; 13, 6) und kehrte wie versprochen nach Persien zurück (vgl. 2, 6). Während seiner Abwesenheit kehrte das Volk zu seinen früheren Wegen zurück, angeführt vom Hohenpriester Eljaschib (V. 4.5). Diese Abweichung machte die Reformation von V. 1-3.1030 nötig. Während Nehemias Abwesenheit schrieb Maleachi sein prophetisches Buch, das sowohl die Priester als auch das Volk wegen ihres sündigen Versagens anklagte. Nehemia hörte möglicherweise von Eljaschibs üblem Tun und kehrte zurück (V. 4-7). Nehemia 13 wurde als letzter Teil des AT geschrieben. 13, 1 im Buch Moses gelesen. Als sie den regulären Kalenderzyklus weiterlasen, wurden sie mit Themenbereichen konfrontiert, in denen ihr Denken und Handeln der Schrift widersprochen hatte. Das überrascht nicht und gilt insbesondere für die Vorschriften von 5. Mose 23, 4-7.




Predigten über Nehemia 13, 14
Sermon-Online