Nehemia 13, 23

Das Buch Nehemia

Kapitel: 13, Vers: 23

Nehemia 13, 22
Nehemia 13, 24

Luther 1984:ZU dieser Zeit sah ich auch Juden, die sich Frauen genommen hatten aus Aschdod, Ammon und Moab.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):EBENFALLS in jenen Tagen sah ich mich nach den Juden um, welche asdoditische, ammonitische und moabitische Frauen geheiratet hatten.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Auch sah ich in jenen Tagen die Juden, die aschdodische, ammonitische (und) moabitische Frauen geheiratet hatten-a-. -a) Nehemia 10, 31; Richter 1, 4.
Schlachter 1952:Auch sah ich zu jener Zeit Juden, welche Frauen von Asdod, Ammon und Moab heimgeführt hatten.
Zürcher 1931:Gleichfalls in jenen Tagen sah ich Juden, die asdoditische oder ammonitische oder moabitische Frauen geheiratet hatten.
Luther 1912:Ich sah auch zu der Zeit Juden, die Weiber genommen hatten von Asdod, Ammon und Moab.
Buber-Rosenzweig 1929:Auch sah ich in jenen Tagen Judäer, die aschdodische, ammonitische, moabitische Frauen heimgeführt hatten,
Tur-Sinai 1954:In jenen Tagen sah ich auch Jehudäer, die aschdodische, ammonitische, moabitische Frauen heimgeführt hatten.
Luther 1545 (Original):Ich sahe auch zu der zeit Jüden die weiber namen von Asdod, Ammon vnd Moab.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich sah auch zu der Zeit Juden, die Weiber nahmen von Asdod, Ammon und Moab.
NeÜ 2021:Damals wurde ich auch auf einige Juden aufmerksam, die Frauen aus Aschdod, Ammon und Moab geheiratet hatten.
Jantzen/Jettel 2016:Auch besuchte ich in jenen Tagen die Juden, die asdoditische, ammonitische [und] moabitische Frauen heimgeführt hatten. a)
a) Nehemia 13, 1; 10, 30; Esra 9, 1 .2
English Standard Version 2001:In those days also I saw the Jews who had married women of Ashdod, Ammon, and Moab.
King James Version 1611:In those days also saw I Jews [that] had married wives of Ashdod, of Ammon, [and] of Moab:



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:13, 1: Nehemia verließ Jerusalem im 32. Regierungsjahr des Artaxerxes, ca. 433 v. Chronik (vgl. 5, 14; 13, 6) und kehrte wie versprochen nach Persien zurück (vgl. 2, 6). Während seiner Abwesenheit kehrte das Volk zu seinen früheren Wegen zurück, angeführt vom Hohenpriester Eljaschib (V. 4.5). Diese Abweichung machte die Reformation von V. 1-3.1030 nötig. Während Nehemias Abwesenheit schrieb Maleachi sein prophetisches Buch, das sowohl die Priester als auch das Volk wegen ihres sündigen Versagens anklagte. Nehemia hörte möglicherweise von Eljaschibs üblem Tun und kehrte zurück (V. 4-7). Nehemia 13 wurde als letzter Teil des AT geschrieben. 13, 1 im Buch Moses gelesen. Als sie den regulären Kalenderzyklus weiterlasen, wurden sie mit Themenbereichen konfrontiert, in denen ihr Denken und Handeln der Schrift widersprochen hatte. Das überrascht nicht und gilt insbesondere für die Vorschriften von 5. Mose 23, 4-7.




Predigten über Nehemia 13, 23
Sermon-Online