Psalm 31, 9

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 31, Vers: 9

Psalm 31, 8
Psalm 31, 10

Luther 1984:und übergibst mich nicht in die Hände des Feindes; / du stellst meine Füße auf weiten Raum.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und mich der Gewalt des Feindes nicht preisgegeben, / nein, meine Füße gestellt hast auf weiten Raum. /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:daß du mich nicht überliefert hast in die Hand des Feindes, / (sondern) meine Füße auf weiten Raum gestellt hast-a-. / -a) Psalm 18, 20.37.
Schlachter 1952:und du hast mich nicht in die Hand des Feindes ausgeliefert, / sondern meine Füße auf weiten Raum gestellt. /
Zürcher 1931:dass du mich nicht in die Hand des Feindes gegeben, / meine Füsse gestellt hast auf weiten Plan. / -Psalm 18, 20.
Luther 1912:und übergibst mich nicht in die Hände des Feindes; du a) stellst meine Füße auf weiten Raum. - a) Psalm 18, 37.
Buber-Rosenzweig 1929:und nicht beschlossest du in Feindeshand mich, stelltest meine Füße ins Weite.
Tur-Sinai 1954:und mich nicht ausgeliefert hast dem Feind; / du hast die Füße mir gestellt ins Weite. /
Luther 1545 (Original):Vnd vbergibst mich nicht in die hende des Feindes, Du stellest meine füsse auff weiten raum.
Luther 1545 (hochdeutsch):und übergibst mich nicht in die Hände des Feindes; du stellest meine Füße auf weiten Raum.
NeÜ 2016:mich nicht dem Feind ausgeliefert, / sondern mir Raum zum Leben verschafft.
Jantzen/Jettel 2016:und du überliefertest mich nicht in Feindeshand, stelltest meine Füße in weiten Raum. a)
a) Psalm 4, 2; 18, 20 .37; 1. Mose 26, 22; Hiob 36, 16
English Standard Version 2001:and you have not delivered me into the hand of the enemy; you have set my feet in a broad place.
King James Version 1611:And hast not shut me up into the hand of the enemy: thou hast set my feet in a large room.