Psalm 55, 10

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 55, Vers: 10

Psalm 55, 9
Psalm 55, 11

Luther 1984:Mache ihre Zunge uneins, Herr, und verwirre sie; / denn ich sehe Frevel und Hader in der Stadt. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Vernichte-1-, Allherr, entzweie ihre Zungen! / denn ich sehe Gewalttat und Hader in der Stadt. / -1) o: verwirre.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Verwirre, Herr, spalte ihre Zunge-a-! / denn Gewalttat und Streit habe ich in der Stadt gesehen-b-. / -a) 2. Samuel 15, 31. b) Psalm 58, 3.
Schlachter 1952:Verwirre sie, HERR, mach uneins ihre Zungen, / denn ich sehe in der Stadt Gewalttätigkeit und Streit! /
Zürcher 1931:Verwirre, Herr, entzweie ihre Zungen! / Denn ich sehe Gewalttat und Hader in der Stadt. /
Luther 1912:Mache ihre Zunge a) uneins, Herr, und laß sie untergehen; denn ich sehe Frevel und Hader in der Stadt. - a) 2. Samuel 17, 14.
Buber-Rosenzweig 1929:Wirre, mein Herr, spalte ihre Zunge! Denn ich sehe Unbill und Streit in der Stadt,
Tur-Sinai 1954:Verwirre, Herr, und teile ihre Sprache / denn Raub und Hader seh ich in der Stadt. /
Luther 1545 (Original):Mache jre Zungen vneins HERR, vnd las sie vntergehen, Denn ich sehe freuel vnd hadder in der Stad.
Luther 1545 (hochdeutsch):Mache ihre Zunge uneins, HERR, und laß sie untergehen; denn ich sehe Frevel und Hader in der Stadt.
NeÜ 2021:(10) Reiß sie auseinander, Herr, dass sie sich nicht mehr verstehen! / In der Stadt sehe ich nur Streit und Gewalt.
Jantzen/Jettel 2016:Verwirre 1) [sie], mein Herr! Zerteile ihre Zunge 2)! - denn ich sehe Gewalttat und Streit in der Stadt. a)
1) o.: Vertilge; o.: Verschlinge
2) o.: Spalte ihre Zunge; vielleicht im Sinne von: Vereitle ihr Vorhaben durch Uneinigkeit
a) 2. Samuel 15, 31; 2. Samuel 17, 14; 1. Mose 11, 7 .8 .9; Apostelgeschichte 23, 6 .7 .8 .9 .10
English Standard Version 2001:Destroy, O Lord, divide their tongues; for I see violence and strife in the city.
King James Version 1611:Destroy, O Lord, [and] divide their tongues: for I have seen violence and strife in the city.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:55, 1: In dieser persönlichen Wehklage schüttet David dem Herrn sein Herz aus, weil ein ehemals enger Freund ihn verraten hat (V. 13-15). Es ist sehr gut möglich, dass der Verrat durch Absalom bzw. Ahitophel der Anlass zu diesem Psalm war (vgl. 2. Samuel 5-18). Der größte Teil des Psalms wechselt zwischen Gebeten für den Untergang seines Feindes (V. 10.16.20.24) und Lobpreis für Gottes Segen (V. 16.18.22). Vers 22 bildet den Höhepunkt dieses Psalms für Christen, die selber erlebt haben, dass ihnen ein Vertrauter »in den Rücken gefallen« ist. Trotz der Verzweiflung drückt David völlige Zuversicht in Gott aus. I. Das Gebet des Leidens (55, 2-9) II. Das Gebet um Gerechtigkeit (55, 10-16) III. Das Gebet der Gewissheit (55, 17-24)




Predigten über Psalm 55, 10
Sermon-Online