Psalm 78, 2

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 78, Vers: 2

Psalm 78, 1
Psalm 78, 3

Luther 1984:Ich -a-will meinen Mund auftun zu einem Spruch / und Geschichten verkünden aus alter Zeit. / -a) Matthäus 13, 35.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ich will auftun meinen Mund zur Rede in Sprüchen, / will Rätsel verkünden von der Vorzeit her. /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ich will meinen Mund öffnen zu einem Spruch, / will hervorbringen-1- Rätsel aus der Vorzeit-a-. / -1) w: hervorsprudeln lassen. a) Psalm 49, 5; Matthäus 13, 35.
Schlachter 1952:Ich will meinen Mund zu einem Spruche öffnen, / will Rätsel vortragen aus alter Zeit, /
Zürcher 1931:Ich will meinen Mund auftun zu Sprüchen, / will Rätsel verkünden aus der Vorzeit, /
Luther 1912:Ich will meinen Mund auftun zu Sprüchen und alte Geschichten aussprechen, - Psalm 49, 4.5; Matthäus 13, 35.
Buber-Rosenzweig 1929:Meinen Mund will ich öffnen im Gleichwort, Rätsel sprudeln von ureinst.
Tur-Sinai 1954:Ich öffne meinen Mund im Spruch / laß strömen Rätsel aus der Urzeit. /
Luther 1545 (Original):Ich wil meinen mund auffthun zu Sprüchen, Vnd alte Geschichte aussprechen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich will meinen Mund auftun zu Sprüchen und alte Geschichte aussprechen,
NeÜ 2021:Ich will euch Weisheitssprüche vermitteln, / Rätsel der Vorzeit erklären. (Wird im Neuen Testament in Matthäus 13, 35 zitiert.)
Jantzen/Jettel 2016:Ich werde meinen Mund auftun in Gleichnisrede, hervorströmen 1) lassen Rätsel aus alter Zeit. a)
1) o.: hervorsprudeln
a) Psalm 49, 4 .5; 77, 6; Matthäus 13, 35
English Standard Version 2001:I will open my mouth in a parable; I will utter dark sayings from of old,
King James Version 1611:I will open my mouth in a parable: I will utter dark sayings of old:



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:61, 1: Diesen Psalm hat David möglicherweise geschrieben, als sein Sohn Absalom ihn zeitweilig vom Thron Israels vertrieben hatte (2. Samuel 15-18). Der Psalm enthält viele Metaphern und Hinweise auf Gottes Bündnisse mit Israel. David reagiert wieder einmal in geistlicher Weise auf überwältigende und unterdrückende Entwicklungen in seinem Leben. I. Der Hilferuf (61, 2.3) II. Die Zuversicht in Gott (61, 4-8) III. Die Verpflichtung zur Treue (61, 9)




Predigten über Psalm 78, 2
Sermon-Online