Psalm 92, 2

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 92, Vers: 2

Psalm 92, 1
Psalm 92, 3

Luther 1984:Das ist ein köstlich Ding, dem HERRN danken / und -a-lobsingen deinem Namen, du Höchster, / -a) Psalm 147, 1.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Köstlich ist's, dem HErrn zu danken, / zu lobsingen deinem Namen, du Höchster, /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Es ist gut, den HERRN zu preisen / und deinen Namen-a-, du Höchster, zu besingen-b-; / -a) Psalm 101, 1; 147, 1; Hebräer 13, 15. b) Psalm 9, 3.
Schlachter 1952:Gut ist's, dem HERRN zu danken / und zu singen deinem Namen, du Höchster; /
Zürcher 1931:Köstlich ist es, den Herrn zu preisen, / deinem Namen, o Höchster, zu singen, / -Psalm 147, 1.
Luther 1912:Das ist ein köstlich Ding, dem Herrn danken, und lobsingen deinem Namen, du Höchster, - Psalm 147, 1.
Buber-Rosenzweig 1929:Gut ist es, DIR zu danken, deinem Namen, Höchster, zu harfen,
Tur-Sinai 1954:«Gut ists, dem Ewigen zu huldigen / zu singen deinem Namen, Höchster. /
Luther 1545 (Original):Das ist ein köstlich ding, dem HERRN dancken, Vnd lobsingen deinem Namen du Höhester.
Luther 1545 (hochdeutsch):Das ist ein köstlich Ding, dem HERRN danken und lobsingen deinem Namen, du Höchster,
NeÜ 2021:(2) Wie schön ist es, Jahwe zu danken, / deinen Namen zu besingen, du Höchster,
Jantzen/Jettel 2016:Es ist gut, dem HERRN zu danken 1) und zu singen* deinem Namen, ‹du› Höchster, a)
1) o.: ‹Lob› zu bekennen
a) Psalm 92, 1*; 147, 1; Hebräer 13, 5; Psalm 9, 3; 91, 1 .9
English Standard Version 2001:It is good to give thanks to the LORD, to sing praises to your name, O Most High;
King James Version 1611:[It is a] good [thing] to give thanks unto the LORD, and to sing praises unto thy name, O most High:



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:92, 1: Dieser Psalm drückt aus, welch überschwängliche Gefühle der Psalmist hat, als er erkennt, dass Gott gnädig in der Errettung ist, groß in seinen Schöpfungswerken, gerecht in seinem Handeln mit den Gottlosen und treu im Segnen seiner Kinder. I. Ein Ausdruck von theistischem Optimismus (92, 2-6) II. Eine Beobachtung über gerechte Souveränität (92, 7-10) III. Ein Zeugnis für Gottes Güte (92, 11-16) 92, 1 Für den Sabbattag. Im nachexilischen Judentum wurden manche Psalmen die ganze Woche lang bei den Morgenund Abendopfern gesungen; andere hingegen waren speziell für den Gottesdienst am Sabbat bestimmt.




Predigten über Psalm 92, 2
Sermon-Online