Sprüche 2, 16

Das Buch der Sprüche, das Buch der Sprichwörter, die Sprüche Salomos

Kapitel: 2, Vers: 16

Sprüche 2, 15
Sprüche 2, 17

Luther 1984:daß du nicht geratest an die Frau eines andern, an eine Fremde, die glatte Worte gibt
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):indem sie dich vom Eheweibe eines anderen fernhält, von der fremden Frau, die glatte Reden führt,
Revidierte Elberfelder 1985/1986:um dich zu retten von (der) fremden Frau-1-, von der Ausländerin, die ihre Worte glatt macht,-a- -1) damit kann die Ehefrau eines anderen Israeliten gemeint sein o. die Frau mit einer fremden Religion. a) Sprüche 5, 3; 6, 24; 7, 5.21; 26, 28; 1. Mose 39, 8.
Schlachter 1952:daß du auch errettet werdest von dem fremden Weibe, von der Buhlerin, die glatte Worte gibt;
Zürcher 1931:indem sie dich auch bewahrt vor dem Weibe des andern, / vor der Fremden, die glatte Worte redet, / -Sprüche 5, 3; 6, 24; 7, 5.
Luther 1912:daß a) du nicht geratest an eines andern Weib, an eine Fremde, b) die glatte Worte gibt - a) Sprüche 6, 24; Sprüche 7, 5. b) Sprüche 5, 3.
Buber-Rosenzweig 1929:da sie dich rettet vorm fremden Weibe, vor der Ausheimischen, die glatt redet,
Tur-Sinai 1954:Um dich zu retten vor dem fremden Weib / der aus der Fremde, die so schmeichelnd redet /
Luther 1545 (Original):Das du nicht geratest an eines andern Weib, vnd die nicht dein ist, die glate wort gibt,
Luther 1545 (hochdeutsch):daß du nicht geratest an eines andern Weib, und die nicht dein ist, die glatte Worte gibt
NeÜ 2021:Das wird dich retten vor der fremden Frau, / der Verführerin, die dir schmeichelt,
Jantzen/Jettel 2016:- um dich zu retten von der fremden Frau, von der Fremden, die ihre Worte* glatt macht, a)
a) Sprüche 5, 3 .4; 6, 24; 7, 5; 7, 21; 23, 27
English Standard Version 2001:So you will be delivered from the forbidden woman, from the adulteress with her smooth words,
King James Version 1611:To deliver thee from the strange woman, [even] from the stranger [which] flattereth with her words;



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:2, 16: der Verführerin. Gemeint ist die Hure, vor der in den Sprüchen (vgl. 5, 1-23; 6, 20-29; 7, 1-27; 22, 14; 23, 27) sowie im Rest der Schrift wiederholt gewarnt wird (2. Mose 20, 14; 3. Mose 20, 10). Wörtl. steht hier »der Fremden«, da diese Frauen zunächst nicht aus Israel stammten, später waren alle Prostituierten und Ehebrecherinnen damit gemeint. Ihre Worte sind schmeichelnd oder glatt wie die in Sprüche 17, 14-20.




Predigten über Sprüche 2, 16
Sermon-Online