Hohelied 7, 9

Hohelied 7, 9

Kapitel: 7, Vers: 9

Hohelied 7, 8
Hohelied 7, 10

Luther 1984:Ich sprach: Ich will auf den Palmbaum steigen und seine Zweige ergreifen. Laß deine Brüste sein wie Trauben am Weinstock und den Duft deines Atems wie Äpfel;
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ich dachte: Ersteigen will ich die Palme, ihre Fruchtrispen ergreifen; dann sollen deine Brüste mir sein wie Trauben am Weinstock und dein Atem süß wie der Duft von Äpfeln
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ich sagte (mir): «Ersteigen will ich die Palme, will nach ihren Rispen greifen. Deine Brüste sollen (mir) wie Trauben des Weinstocks sein und der Duft deines Atems wie Apfelduft-1- -1) w: deiner Nase wie Äpfel.
Schlachter 1952:Ich denke, ich will die Palme besteigen und ihre Zweige erfassen, so werden deine Brüste den Weintrauben gleichen und der Duft deiner Nase den Äpfeln
Schlachter 2000 (05.2003):Ich sprach: Ich will die Palme besteigen und ihre Zweige erfassen; dann werden deine Brüste mir sein wie Trauben des Weinstocks, und der Duft deiner Nase wie Äpfel,
Zürcher 1931:Ich dachte: Ich will die Palme ersteigen, / will nach ihren Rispen greifen. / Deine Brüste sollen mir sein wie Trauben, / und der Atem deiner Nase wie Äpfel, /
Luther 1912:Ich sprach: Ich muß auf den Palmbaum steigen und seine Zweige ergreifen. Laß deine Brüste sein wie Trauben am Weinstock und deiner Nase Duft wie Äpfel
Buber-Rosenzweig 1929:Ich habe zu mir gesprochen: Ersteigen will ich die Palme, greifen will ich ihre Rispen, daß doch deine Brüste seien wie Trauben des Rebstocks und deines Nasenatems Duft wie von Äpfeln
Tur-Sinai 1954:Ich denke, ich ersteig die Palme / ich greife ihre Rispen / daß deine Brüste wie der Rebe Trauben sind / und deines Angesichtes Duft wie Äpfel /
Luther 1545 (Original):Ich sprach, Ich mus auff den Palmbawm steigen, vnd seine zweige ergreiffen, Las deine Brüste sein wie Drauben am weinstock, vnd deiner Nasenruch wie Epffel,
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich sprach: Ich muß auf den Palmbaum steigen und seine Zweige ergreifen. Laß deine Brüste sein wie Trauben am Weinstock und deiner Nase Geruch wie Äpfel
NeÜ 2021:(9) Ich dachte: Die Palme will ich besteigen, / will greifen nach ihren Rispen. / Deine Brüste sollen für mich sein / wie die Trauben vom Wein, / dein Atemgeruch wie Apfelduft
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Ich sagte: 'Ersteigen will ich die Palme(a), ergreifen ihre Rispen.' Deine Brüste seien [mir] wie Trauben des Rebstocks und der Duft deines Gesichts(b) wie Apfel[duft]
-Fussnote(n): (a) Gemeint ist die Dattelpalme. (b) w.: deiner Nase
-Parallelstelle(n): Hoheslied 5, 1; Duft Hoheslied 7, 14; Hoheslied 4, 10.11
English Standard Version 2001:I say I will climb the palm tree and lay hold of its fruit. Oh may your breasts be like clusters of the vine, and the scent of your breath like apples,
King James Version 1611:I said, I will go up to the palm tree, I will take hold of the boughs thereof: now also thy breasts shall be as clusters of the vine, and the smell of thy nose like apples;
Westminster Leningrad Codex:אָמַרְתִּי אֶעֱלֶה בְתָמָר אֹֽחֲזָה בְּסַנְסִנָּיו וְיִֽהְיוּ נָא שָׁדַיִךְ כְּאֶשְׁכְּלוֹת הַגֶּפֶן וְרֵיחַ אַפֵּךְ כַּתַּפּוּחִֽים



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:7, 7: Salomo und seine Braut beginnen von Neuem. Er setzt dort an, wo sie in 5, 2 aufhörte.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hohelied 7, 9
Sermon-Online