Hesekiel 21, 33

Das Buch des Propheten Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel: 21, Vers: 33

Hesekiel 21, 32
Hesekiel 21, 34

Luther 1984:UND du, Menschenkind, weissage und sprich: So spricht Gott der HERR über die -a-Ammoniter und über ihr Schmähen: Du sollst sagen: Das Schwert, das Schwert ist gezückt, daß es schlachten soll; es ist gefegt, daß es töten soll, und soll blinken, -a) Hesekiel 25, 2-7.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):«DU aber, Menschensohn, verkünde folgende Weissagung: So hat Gott der HErr in betreff der Ammoniter und in betreff ihrer Hohnreden gesprochen! Verkünde: ,Ein Schwert, ein Schwert ist gezückt zum Schlachten-1-, ist gefegt zum Blinken, damit es blitze -, -1) = Blutvergießen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:UND du, Menschensohn, weissage und sprich: So spricht der Herr, HERR, über die Söhne Ammon und über ihr Höhnen. Und sprich: Schwert, Schwert, zum Schlachten gezückt, zum Fressen geschliffen, damit es als Blitz dreinfahre-a-, -a) V. 14-16.
Schlachter 1952:Und du, Menschensohn, weissage und sprich: So spricht Gott, der HERR, betreffs der Kinder Ammon und ihrer Lästerung, nämlich: Das Schwert, ja, das Schwert ist schon gezückt zur Schlachtung und geschliffen zum Vertilgen, daß es blitze -
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):Und du, Menschensohn, weissage und sprich: So spricht GOTT, der Herr, über die Ammoniter und ihre Schmähung, nämlich: Das Schwert, ja, das Schwert ist schon gezückt zur Schlachtung und geschliffen zum Vertilgen, dass es blitze —
Zürcher 1931:Du aber, Menschensohn, weissage und sprich: So spricht Gott der Herr von den Ammonitern und ihrem Höhnen. Sprich: Ein Schwert, ein Schwert ist gezückt zum Morden, blankgefegt, dass es blitzt -
Luther 1912:Und du, Menschenkind, weissage und sprich: So spricht der Herr Herr von den Kindern a) Ammon und von ihrem Schmähen; und sprich: Das Schwert, das Schwert ist gezückt, daß es schlachten soll; es ist gefegt, daß es würgen soll und soll blinken, - a) Hesek. 25, 2-7.
Buber-Rosenzweig 1929:Und du, Menschensohn, künde, sprich: So hat mein Herr, ER, gesprochen zu den Söhnen Ammons, zu ihrem Hohn: Du sprichst: Ein Schwert ist hier, ein Schwert, gezückt zur Schlachtung, gefegt, in sichs zu halten, damit es blitze!
Tur-Sinai 1954:Du aber, Menschensohn, weissage und sprich: So spricht Gott, der Herr, über die Söhne Ammons und ihren Schimpf: So sprich: Ein Schwert, ein Schwert ist aufgetan, zum Metzeln gefegt, zu fassen, daß es blitze;
Luther 1545 (Original):Ich wil die Krone zu nicht, zu nicht, zu nicht, machen, Bis der kome, der sie haben sol, Dem wil ich sie geben.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und du, Menschenkind, weissage und sprich: So spricht der Herr HERR von den Kindern Ammon und von ihrer Schmach und sprich: Das Schwert, das Schwert ist gezückt, daß es schlachten soll; es ist gefegt, daß es würgen soll, und soll blinken,
NeÜ 2021:(33) Du Mensch, weissage Folgendes: 'So spricht Jahwe, der Herr, über die Ammoniter und ihren Hohn:Schwert, Schwert, gezückt zum Schlachten, poliert zum Fressen, damit es wie ein Blitz einschlägt.
Jantzen/Jettel 2022:„Und du, Menschensohn, weissage und sage: So sagt der Herr, Jahweh, über die Söhne Ammons und über ihr Höhnen. Und sage: ‘Schwert, Schwert, zum Schlachten gezückt, zum Fressen geschliffen, dass es blitze,
-Parallelstelle(n): Hesekiel 21, 25; Hesekiel 25, 1-7; Jeremia 49, 1; Amos 1, 13-15; Zephanja 2, 8-10
English Standard Version 2001:And you, son of man, prophesy, and say, Thus says the Lord GOD concerning the Ammonites and concerning their reproach; say, A sword, a sword is drawn for the slaughter. It is polished to consume and to flash like lightning
King James Version 1611:And thou, son of man, prophesy and say, Thus saith the Lord GOD concerning the Ammonites, and concerning their reproach; even say thou, The sword, the sword [is] drawn: for the slaughter [it is] furbished, to consume because of the glittering:
Westminster Leningrad Codex:וְאַתָּה בֶן אָדָם הִנָּבֵא וְאָֽמַרְתָּ כֹּה אָמַר אֲדֹנָי יְהֹוִה אֶל בְּנֵי עַמּוֹן וְאֶל חֶרְפָּתָם וְאָמַרְתָּ חֶרֶב חֶרֶב פְּתוּחָה לְטֶבַח מְרוּטָה לְהָכִיל לְמַעַן בָּרָֽק



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:21, 33: über die Ammoniter. Die babylonischen Armeen sollten 582/581 v.Chr. auch dieses Volk erobern (vgl. 25, 1-7). Ihr »Schmähung« war die schadenfrohe Verachtung Jerusalems, als die Stadt fiel, der Tempel geschändet und die Judäer in die Gefangenschaft verschleppt wurden (25, 3).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hesekiel 21, 33
Sermon-Online