Hesekiel 37, 1

Das Buch des Propheten Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel: 37, Vers: 1

Hesekiel 36, 38
Hesekiel 37, 2

Luther 1984:-a-DES HERRN Hand kam über mich, und er führte mich hinaus im Geist des HERRN und stellte mich mitten auf ein weites Feld; das lag voller Totengebeine. -a) Hesekiel 1, 3.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):DIE Hand des HErrn kam über mich: er führte mich im Zustande der Verzückung-a- hinaus und ließ mich mitten in der Tal-Ebene nieder, die voll von Totengebeinen war. -a) vgl. Hesekiel 11, 24.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:DIE Hand des HERRN kam über mich-a-, und er führte mich im Geist-1- des HERRN hinaus-b- und ließ mich nieder mitten im Tal-2-; und dieses war voller Gebeine. -1) hebr. -+ruach-; das Wort steht in diesem Kap. gleichzeitig für Geist, Lebensodem und Wind. 2) w: mitten in der Talebene. a) Hesekiel 8, 1. b) Hesekiel 11, 24; Offenbarung 1, 10.
Schlachter 1952:DIE Hand des HERRN kam über mich und führte mich im Geiste des HERRN hinaus und ließ mich nieder mitten auf der Ebene, und diese war voller Totengebeine.
Zürcher 1931:DIE Hand des Herrn kam über mich, und der Herr führte mich im Geiste-1- hinaus und liess mich nieder inmitten der Ebene, und diese war voller Gebeine. -Hesekiel 1, 3. 1) dasselbe hebrW., in diesem Kap. meist mit «Odem» üs., hat nebeneinander die Bed. «Wind, Lebensodem, Geist».
Luther 1912:Und des Herrn Hand kam über mich, und er führte mich hinaus im Geist des Herrn und stellte mich auf ein weites Feld, das voller Totengebeine lag.
Buber-Rosenzweig 1929:Über mir war SEINE Hand, im Geistbraus entführte mich ER, ließ mich nieder inmitten der Ebne, die war voller Gebeine.
Tur-Sinai 1954:Es kam über mich des Ewigen Hand / er führte mich hinaus im Geist des Ewigen / und setzte mich ab in der Ebene; / die aber war voll von Gebeinen. /
Luther 1545 (Original):wie eine heilige Herd, wie eine Herd zu Jerusalem, auff jren Festen, So sollen die verheereten Stedte, vol Menschenherd werden, Vnd sollen erfaren, das ich der HERR bin.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und des HERRN Hand kam über mich und führete mich hinaus im Geist des HERRN und stellete mich auf ein weit Feld, das voller Beine lag.
NeÜ 2021:Menschenknochen werden lebendigDie Hand Jahwes legte sich auf mich. Er entführte mich im Geist ins Freie und setzte mich mitten in einer Talebene ab, die voller Menschenknochen lag.
Jantzen/Jettel 2016:Die Hand JAHWEHS kam über mich, und JAHWEH führte mich im Geist hinaus und ließ mich nieder mitten in der Talebene. Und diese war voller Gebeine. a)
a) Hand Hesekiel 1, 3; 3, 22; 40, 1; Geist Lukas 4, 1; 2. Korinther 12, 2-4; Offenbarung 1, 10; Totengeb . Hesekiel 37, 4-5 .11
English Standard Version 2001:The hand of the LORD was upon me, and he brought me out in the Spirit of the LORD and set me down in the middle of the valley; it was full of bones.
King James Version 1611:The hand of the LORD was upon me, and carried me out in the spirit of the LORD, and set me down in the midst of the valley which [was] full of bones,



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:37, 1: führte mich im Geist. In 37, 1-14 wird eine weitere Vision beschrieben. Gott versetzte Hesekiel nicht körperlich, sondern verleiht ihm den lebendigen inneren Eindruck, in ein Tal »voller Gebeine« geführt worden zu sein (zu anderen Visionen vgl. 1, 1-3, 15; 8, 1-11, 24; 40, 148, 35). Dieser Abschnitt gehört zu einer Reihe von Offenbarungen, die während der Nacht empfangen wurden, bevor der Bote mit der Nachricht von der Zerstörung Jerusalems eintraf. mitten auf der Ebene. Das repräsentiert zweifellos die Gebiete der Welt, wohin die Israeliten zerstreut worden waren (vgl. V. 12).




Predigten über Hesekiel 37, 1
Sermon-Online