Hesekiel 37, 14

Das Buch des Propheten Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel: 37, Vers: 14

Hesekiel 37, 13
Hesekiel 37, 15

Luther 1984:Und ich will meinen Odem in euch geben, daß ihr wieder leben sollt, und will euch in euer Land setzen, und ihr sollt erfahren, daß ich der HERR bin. Ich rede es und tue es auch, spricht der HERR.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ich will also meinen Geist in euch kommen lassen, daß ihr lebendig werdet, und will euch wieder in euer Land versetzen, damit ihr erkennt, daß ich, der HErr, es verheißen habe und es auch zur Ausführung bringe!' - so lautet der Ausspruch des HErrn.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und ich gebe meinen Geist in euch-a-, daß ihr lebt, und werde euch in euer Land setzen. Und ihr werdet erkennen, daß ich, der HERR, geredet und es getan habe-b-, spricht der HERR-1-. -1) w: ist der Ausspruch des HERRN. a) Hesekiel 36, 27; Jesaja 32, 15. b) Hesekiel 17, 24.
Schlachter 1952:Ich will auch meinen Geist in euch legen, und ihr sollt leben; und ich will euch wieder in euer Land bringen, daß ihr erfahren sollt, daß ich der HERR bin. Ich habe es gesagt und werde es auch tun, spricht der HERR.
Schlachter 2000 (05.2003):Und ich werde meinen Geist in euch legen, und ihr sollt leben; und ich werde euch wieder in euer Land bringen; und ihr werdet erkennen, dass ich der HERR bin. Ich habe es gesagt und werde es auch tun!, spricht der HERR.
Zürcher 1931:Ich werde meinen Odem in euch legen, dass ihr wieder lebendig werdet, und ich werde euch wieder in euer Land versetzen, damit ihr erkennet, dass ich der Herr bin. Ich habe es geredet, und ich werde es tun, spricht der Herr.
Luther 1912:Und ich will meinen Geist in euch geben, daß ihr wieder leben sollt, und will euch in euer Land setzen; und sollt erfahren, daß ich der Herr bin. Ich rede es und tue es auch, spricht der Herr.
Buber-Rosenzweig 1929:gebe in euch meinen Geistbraus, daß ihr lebet, lasse euch nieder auf eurem Boden, dann werdet ihr erkennen, daß ICH es bin, ders redet, ders tut. SEIN Erlauten ists.
Tur-Sinai 1954:Und ich tu meinen Odem in euch / daß ihr lebt / setz euch auf euren Boden / und ihr erkennt, daß ich, der Ewige / geredet und getan / ist des Ewigen Spruch.'
Luther 1545 (Original):Vnd solt erfaren das ich der HERR bin, wenn ich ewr Greber geöffnet, vnd euch, mein Volck, aus den selben bracht habe.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und ich will meinen Geist in euch geben, daß ihr wieder leben sollt; und will euch in euer Land setzen, und sollt erfahren, daß ich der HERR bin. Ich rede es und tue es auch, spricht der HERR.
NeÜ 2021:Ich gebe meinen Geist in euch, dass Leben in euch kommt, und setze euch in euer Land. Dann werdet ihr erkennen, dass ich, Jahwe, es gesagt und auch getan habe, spricht Jahwe.'
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Und ich gebe meinen Odem in euch, dass ihr lebt, und lasse euch lagern(a) auf eurem Erdboden. Und ihr werdet erkennen, dass ich Jahweh bin. Ich habe es gesagt und werde es tun!', ist der Spruch Jahwehs.
-Fussnote(n): (a) o.: lasse euch nieder; w.: mache euch ruhen
-Parallelstelle(n): Hesekiel 37, 6
English Standard Version 2001:And I will put my Spirit within you, and you shall live, and I will place you in your own land. Then you shall know that I am the LORD; I have spoken, and I will do it, declares the LORD.
King James Version 1611:And shall put my spirit in you, and ye shall live, and I shall place you in your own land: then shall ye know that I the LORD have spoken [it], and performed [it], saith the LORD.
Westminster Leningrad Codex:וְנָתַתִּי רוּחִי בָכֶם וִחְיִיתֶם וְהִנַּחְתִּי אֶתְכֶם עַל אַדְמַתְכֶם וִידַעְתֶּם כִּי אֲנִי יְהוָה דִּבַּרְתִּי וְעָשִׂיתִי נְאֻם יְהוָֽה



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:37, 14: ich werde meinen Geist in euch legen. S. Anm. zu 36, 25-27. werde es auch tun. Bei der Wiederherstellung und Erneuerung Israels geht es um Gottes Ruf und Ehre. Er muss tun, was er verheißen hat, damit alle erkennen, dass er der Herr ist.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hesekiel 37, 14
Sermon-Online