Hesekiel 45, 9

Das Buch des Propheten Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel: 45, Vers: 9

Hesekiel 45, 8
Hesekiel 45, 10

Luther 1984:SO spricht Gott der HERR: -a-Ihr habt's lange genug schlimm getrieben, ihr Fürsten Israels; laßt ab von Frevel und Gewalttat und tut, was recht und gut ist, und hört auf, Leute in meinem Volk von Haus und Hof zu vertreiben, spricht Gott der HERR. -a) 1. Könige 12, 4.11; 21; Jeremia 21, 11.12; Micha 3, 1-3.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):SO hat Gott der HErr gesprochen: «Laßt es nun genug sein, ihr Fürsten Israels! Steht ab von Gewalttätigkeit und Bedrückung, übt vielmehr Recht und Gerechtigkeit und laßt mein Volk nicht mehr unter euren Besitzräubereien leiden!» - so lautet der Ausspruch Gottes des HErrn.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:So spricht der Herr, HERR: Laßt es euch genug sein-a-, ihr Fürsten Israels! Gewalttat und Mißhandlung beseitigt, und übt Recht und Gerechtigkeit-b-! Hört auf, mein Volk aus seinem Grundbesitz zu vertreiben-1c-! spricht der Herr, HERR-2-. -1) w: Hört auf mit euren Vertreibungen gegenüber meinem Volk. 2) w: ist der Ausspruch des Herrn, HERRN. a) Hesekiel 44, 6. b) Psalm 82, 2-4; Jesaja 1, 17; Amos 5, 15. c) Micha 2, 2.
Schlachter 1952:So spricht Gott, der HERR: Es sei euch genug, ihr Fürsten Israels! Unterlasset gewalttätigen Frevel und Härte, übet Recht und Gerechtigkeit! Unterlasset eure Erpressungen meinem Volke gegenüber, spricht Gott, der HERR!
Zürcher 1931:So spricht Gott der Herr: Nun ist's genug, ihr Fürsten Israels! Machet ein Ende mit Gewalttat und Bedrückung! Übet Recht und Gerechtigkeit! Höret auf, mein Volk von Grund und Boden zu vertreiben! spricht Gott der Herr. -Hesekiel 46, 18; 1. Könige 21; Jeremia 21, 12; 22, 17.
Luther 1912:Denn so spricht der Herr Herr: Ihr habt’s lange genug gemacht, ihr Fürsten Israels; lasset ab von Frevel und Gewalt und tut, was recht und gut ist, und tut ab von meinem Volk euer Austreiben, spricht der Herr Herr. - Hesek. 46, 18.
Buber-Rosenzweig 1929:So hat mein Herr, ER, gesprochen: Genug euch, Fürsten Jissraels! schafft Unbill hinweg und Gewalt! tut Recht und Wahrhaftigkeit! hebt von meinem Volk ab eure Schuldnervertreibungen! Erlauten ists von meinem Herrn, IHM.
Tur-Sinai 1954:So spricht Gott, der Herr: Zu viel für euch, ihr Fürsten Jisraëls! Gewalt und Raub schafft fort und übt Recht und Gerechtigkeit. Hebt eure Ausbeutung hinweg von meinem Volk, ist der Spruch Gottes, des Herrn.
Luther 1545 (Original):Denn so spricht der HErr HERR, Jr habts lang gnug gemacht jr Fürsten Jsrael, Lasset abe vom Freuel vnd Gewalt, vnd thut was recht vnd gut ist, vnd thut ab von meinem Volck ewer austreiben, spricht der Herr HERR.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn so spricht der Herr HERR: Ihr habt es lange genug gemacht, ihr Fürsten Israels; laßt ab vom Frevel und Gewalt und tut, was recht und gut ist, und tut ab von meinem Volk euer Austreiben, spricht der Herr HERR.
NeÜ 2016:Mahnung an die Fürsten So spricht Jahwe, der Herr: Lasst es genug sein, ihr Fürsten von Israel! Beseitigt Unterdrückung und Gewalt! Sorgt für Recht und Gerechtigkeit! Hört auf, mein Volk von seinem Grund und Boden zu vertreiben, spricht Jahwe, der Herr!
Jantzen/Jettel 2016:So – [ist der] Ausspruch meines Herrn, JAHWEHS: Lasst es euch genug sein, ihr Fürsten Israels! Tut Gewalttat und Bedrückung weg, und übt Recht und Gerechtigkeit; hört auf, mein Volk aus seinem Besitz zu vertreiben, sagt mein Herr, JAHWEH. a)
a) Psalm 82, 2-4; Jesaja 1, 17; Jeremia 22, 3; Micha 2, 1 .2; 3, 1-4
English Standard Version 2001:Thus says the Lord GOD: Enough, O princes of Israel! Put away violence and oppression, and execute justice and righteousness. Cease your evictions of my people, declares the Lord GOD.
King James Version 1611:Thus saith the Lord GOD; Let it suffice you, O princes of Israel: remove violence and spoil, and execute judgment and justice, take away your exactions from my people, saith the Lord GOD.