Sacharja 4, 10

Das Buch des Propheten Sacharja (Secharja)

Kapitel: 4, Vers: 10

Sacharja 4, 9
Sacharja 4, 11

Luther 1984:Denn -a-wer immer den Tag des geringsten Anfangs verachtet hat, wird doch mit Freuden sehen den -b-Schlußstein in Serubbabels Hand. Jene -c-sieben sind des HERRN Augen, die alle Lande durchziehen.* -a) Haggai 2, 3. b) V. 7. c) Sacharja 3, 9.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn wer immer den Tag der geringen Anfänge verachtet hat, der wird mit Freuden den Bleistein-1- in der Hand Serubbabels sehen. Diese sieben (Lampen) aber sind die Augen des HErrn, die über die ganze Erde schweifen.» -1) = bleiernen Schlußstein.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn wer hat den Tag kleiner (Dinge-1-) verachtet-a-? Und sie werden sich freuen und den Stein des Senkbleis-2- in der Hand Serubbabels sehen. -3-Diese sieben (sind) die Augen des HERRN, sie schweifen auf der ganzen Erde umher-b-. -1) o: Anfänge. 2) vlt. der Schlußstein (vgl. V. 7), der so heißt, weil die Inschrift, die er tragen soll, mit Blei ausgegossen wird; aüs: Stein der Aussonderung. 3) dieser Satz knüpft sachlich an V. 1-6a an: Da antwortete er und sprach zu mir . . .: Diese sieben sind die . . . a) Haggai 2, 3. b) Sacharja 3, 9; 9, 1; 2. Chronik 16, 9; Offenbarung 5, 6.
Schlachter 1952:Denn wer ist's, der den Tag geringer Anfänge verachtet, - da doch mit Freuden das Senkblei sehen in der Hand Serubbabels jene sieben, die Augen des HERRN, welche die ganze Erde durchstreifen?
Zürcher 1931:Ja, die den Tag kleiner Anfänge verachtet haben, sie alle werden mit Freuden den Schlußstein in der Hand Serubbabels sehen. Diese sieben sind die Augen des Herrn, die über die ganze Erde schweifen. -Sacharja 3, 9; 2. Chronik 16, 9; Haggai 2, 3.
Luther 1912:Denn wer ist, der diese a) geringen Tage verachte? Es werden mit Freuden sehen das Richtblei in Serubabels Hand jene b) sieben, welche sind des Herrn Augen, die alle Lande durchziehen. - a) Hagg. 2, 3. b) Sacharja 3, 9.
Buber-Rosenzweig 1929:Ja, wer verachtete den Tag der Geringheit, sie freuen sich dann: sie sehen den Stein der Aussonderung in der Hand Serubbabels. Diese sieben, SEINE Augen sind das, die all die Erde durchschweifen.
Tur-Sinai 1954:Denn wenn wer den Tag der kleinen Dinge geringgeachtet, so werden sie sich freuen, da sie den Stein des Vorzugs sehen in Serubbabels Hand.' . . . Diese sieben sind die Augen des Ewigen, die auf der ganzen Erde umherschweifen.
Luther 1545 (Original):Denn wer ist, der diese geringe tage veracht? Darin man doch sich wird frewen vnd sehen, das Zinenmas in SeruBabels hand, mit den sieben, welche sind des HERRN augen, die das gantze Land durchziehen. -[Zinenmas] Richtscheid oder Bleiholtz, Denn es solt das Gebew durch SeruBabel von statten gehen, wo vnd wie ers angrieffe, wens gleich allen Heiden leid were.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn wer ist, der diese geringen Tage verachte, darin man doch sich wird freuen und sehen das zinnerne Maß in Serubabels Hand, mit den Sieben, welche sind des HERRN Augen, die das ganze Land durchziehen?
NeÜ 2021:Denn auch der, der den Tag geringer Anfänge verachtet, wird mit Freude diesen besonderen Stein in Serubbabels Hand sehen. –Diese sieben Öllampen sind die Augen Jahwes, die über die ganze Erde schweifen.
Jantzen/Jettel 2016:denn wer verachtet den Tag kleiner a)[Dinge]? Und mit Freuden werden jene Sieben das Senkblei in der Hand Serubbabels sehen: Die b)Augen JAHWEHS, sie durchlaufen die ganze Erde.
a) Anfänge Haggai 2, 3;
b) Augen Sacharja 3, 9
English Standard Version 2001:For whoever has despised the day of small things shall rejoice, and shall see the plumb line in the hand of Zerubbabel.These seven are the eyes of the LORD, which range through the whole earth.
King James Version 1611:For who hath despised the day of small things? for they shall rejoice, and shall see the plummet in the hand of Zerubbabel [with] those seven; they [are] the eyes of the LORD, which run to and fro through the whole earth.
John MacArthur Studienbibel:4, 1: Die vierte Vision konzentrierte sich auf Jeschua, den Hohenpriester, und im weiteren Sinne auf die Reinigung und Wiederherstellung des Volkes in seiner göttlich verfügten Priesterrolle. In dieser fünften Vision steht der zivile Führer Serubbabel, ein Nachkomme Davids, im Mittelpunkt, der zum Wiederaufbau des Tempels ermutigt wird. Die treue Vollendung des Werkes würde Israel dann befähigen, das Licht (das Zeugnis) der Gnade Gottes wieder in die Welt zu tragen. 4, 1 wie einen, der aus seinem Schlaf geweckt. Erneut kommt der auslegende Engel, um den Propheten aus der geistlichen Erschöpfung der vorangegangenen Vision zu wecken. Vgl. Daniel 10, 9.




Predigten über Sacharja 4, 10
Sermon-Online