Matthäus 6, 19

Das Evangelium nach Matthäus (Matthäusevangelium)

Kapitel: 6, Vers: 19

Matthäus 6, 18
Matthäus 6, 20

Luther 1984:IHR sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden, wo sie die Motten und der Rost fressen und wo die Diebe einbrechen und stehlen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):«SAMMELT euch nicht Schätze hier auf der Erde, wo Motten und Rost-1- sie vernichten und wo Diebe einbrechen und stehlen! -1) o: Wurmfraß.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:SAMMELT euch nicht Schätze auf der Erde-a-, wo Motte und Rost zerstören-b- und wo Diebe durchgraben und stehlen-c-; -a) Lukas 12, 21. b) Jakobus 5, 2.3. c) Sprüche 23, 4.5.
Schlachter 1952:Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden, wo die Motten und der Rost sie fressen, und wo die Diebe nachgraben und stehlen.
Schlachter 1998:Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden, wo die Motten und der Rost sie fressen und wo die Diebe nachgraben und stehlen.
Schlachter 2000 (05.2003):Schätze auf Erden und im Himmel Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden, wo die Motten und der Rost sie fressen und wo die Diebe nachgraben und stehlen.
Zürcher 1931:SAMMELT euch nicht Schätze auf Erden, wo Motte und Rost (sie) zunichte machen und wo Diebe einbrechen und stehlen!
Luther 1912:Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden, da sie die Motten und der Rost fressen und da die Diebe nachgraben und stehlen.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden, da sie die Motten und der Rost fressen und da die Diebe nachgraben und stehlen.
Luther 1545 (Original):Jr solt euch nicht Schetze samlen auff Erden, Da sie die Motten vnd der Rost fressen, vnd da die Diebe nach graben vnd stelen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden, da sie die Motten und der Rost fressen, und da die Diebe nach graben und stehlen.
Neue Genfer Übersetzung 2011:»Sammelt euch keine Reichtümer hier auf der Erde, wo Motten und Rost sie zerfressen und wo Diebe einbrechen und sie stehlen.
Albrecht 1912/1988:Sammelt euch nicht Schätze hier auf Erden, wo Motten und Würmer Zerstörung üben, und wo Diebe einbrechen und stehlen.
Meister:«SAMMELT euch nicht Schätze-a- auf der Erde, wo die Kleidermotte und der Rost verdirbt, wo die Diebe durchwühlen und stehlen! -a) Sprüche 23, 4; 1. Timotheus 6, 17; Hebräer 13, 5; Jakobus 5, 1.
Menge 1949 (Hexapla 1997):«SAMMELT euch nicht Schätze hier auf der Erde, wo Motten und Rost-1- sie vernichten und wo Diebe einbrechen und stehlen! -1) o: Wurmfraß.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Sammelt euch nicht Schätze auf der Erde, wo Motte und Rost zerstört, und wo Diebe durchgraben und stehlen;
Revidierte Elberfelder 1985-1991:-imp-SAMMELT euch nicht Schätze auf der Erde-a-, wo Motte und Fraß zerstören-b- und wo Diebe durchgraben und stehlen-c-; -a) Lukas 12, 21. b) Jakobus 5, 2.3. c) Sprüche 23, 4.5.
Robinson-Pierpont (01.12.2022):Sammelt euch nicht Schätze auf der Erde, wo Motte und Fraß sie vernichten und wo Diebe einbrechen und sie stehlen!
Interlinear 1979:Nicht sammelt euch Schätze auf der Erde, wo Motte und Fraß vernichtet und wo Diebe durchgraben und stehlen!
NeÜ 2021:Sammelt euch keine Reichtümer hier auf der Erde, wo Motten und Rost sie zerfressen oder Diebe einbrechen und stehlen.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Sammelt euch nicht Schätze auf der Erde an, wo Motte und Fraß(a) zunichte machen und wo Diebe durchgraben und stehlen.
-Fussnote(n): (a) o.: Verzehren; gemeint sind weitere fressende Insekten und sonstige zersetzende Elemente.
-Parallelstelle(n): Matth 6, 19-21: Lukas 12, 33.34; - Schätze Sprüche 23, 4; Lukas 12, 21*; Hebräer 13, 5*; Motte Jakobus 5, 2.3
English Standard Version 2001:Do not lay up for yourselves treasures on earth, where moth and rust destroy and where thieves break in and steal,
King James Version 1611:Lay not up for yourselves treasures upon earth, where moth and rust doth corrupt, and where thieves break through and steal:
Robinson-Pierpont 2022:Μὴ θησαυρίζετε ὑμῖν θησαυροὺς ἐπὶ τῆς γῆς, ὅπου σὴς καὶ βρῶσις ἀφανίζει, καὶ ὅπου κλέπται διορύσσουσιν καὶ κλέπτουσιν·
Franz Delitzsch 11th Edition:אַל תַּאַצְרוּ לָכֶם אוֹצָרוֹת בָּאָרֶץ אֲשֶׁר יֹאכְלוּם שָׁם סָס וְרָקָב וְגַנָּבִים יַחְתְּרוּ וְגָנָבוּ



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Der Ausdruck θησαυρίζετε θησαυροὺς („Schätze sammeln“) ist im Griechischen eine Figura etymologica, da dieselbe Wurzel für das Prädikat und Objekt verwendet wird, dadurch wird der Ausdruck eindrücklicher und intensiviert. Der Grund wird mit zwei Relativsätzen genannt, da auf der Erde Schätze keinen Bestand haben, sondern verderben oder gestohlen werden können. Mit βρῶσις („Fraß“) kommt nicht nur Rost zum Ausdruck, sondern alle Vorgänge, in denen etwas dafür sorgt, dass das Material angegriffen wird.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Matthäus 6, 19
Sermon-Online