Römer 15, 24

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 15, Vers: 24

Römer 15, 23
Römer 15, 25

Luther 1984:wenn ich nach Spanien reisen werde. Denn ich hoffe, daß ich bei euch durchreisen und euch sehen kann und von euch dorthin weitergeleitet werde, doch so, daß ich mich zuvor ein wenig an euch erquicke.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):so werde ich, sobald ich die Reise nach Spanien unternehme, (meinen Plan ausführen). Ich hoffe nämlich, euch auf der Durchreise zu sehen und von euch das Geleit zur Weiterreise dorthin zu erhalten, nachdem ich mich zunächst ein wenig bei euch-1- erquickt habe. -1) o: an euch.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:falls ich nach Spanien reise - denn ich hoffe, auf der Durchreise euch zu sehen und von euch dorthin geleitet zu werden-a-, wenn ich euch vorher etwas genossen habe-1- -, -1) w: mich teilweise an euch gesättigt habe. a) 1. Korinther 16, 6.
Schlachter 1952:so werde ich auf der Reise nach Spanien zu euch kommen; denn ich hoffe, euch auf der Durchreise zu sehen und von euch dorthin geleitet zu werden, wenn ich mich zuvor ein wenig an euch erquickt habe.
Zürcher 1931:-1-wenn ich nach Spanien reise; denn ich hoffe, euch auf der Durchreise zu sehen und von euch dorthin das Geleite zu empfangen, wenn ich mich vorher an euch einigermassen gesättigt habe - -1) mehrere alt. Textzeugen fügen hier ein: «will ich zu euch kommen».
Luther 1912:so will ich zu euch kommen, wenn ich reisen werde nach Spanien. Denn ich hoffe, daß ich da durchreisen und euch sehen werde und a) von euch dorthin geleitet werden möge, so doch, daß ich zuvor mich ein wenig an euch ergötze. - a) 1. Korinther 16, 6.
Luther 1545 (Original):wenn ich reisen werde in Hispanian, wil ich zu euch komen. Denn ich hoffe das ich da durch reisen vnd euch sehen werde, vnd von euch dort hin geleitet werden müge, So doch, das ich zuuor mich ein wenig mit euch ergetze.
Luther 1545 (hochdeutsch):wenn ich reisen werde nach Spanien, will ich zu euch kommen. Denn ich hoffe, daß ich da durchreisen und euch sehen werde und von euch dorthin geleitet werden möge, so doch, daß ich zuvor mich ein wenig mit euch ergötze.
Neue Genfer Übersetzung 2011:und beabsichtige, nach Spanien zu reisen. Auf dem Weg dorthin hoffe ich euch nun endlich besuchen zu können, um die Reise dann mit eurer Unterstützung fortzusetzen, nachdem ich mich vorher wenigstens für eine kurze Zeit an der Gemeinschaft mit euch erfreut habe.
Albrecht 1912/1988:(jetzt will ich euch besuchen,) wenn ich nach Spanien reise. Ich hoffe, euch auf der Durchreise zu sehen und von euch dorthin* geleitet zu werden, nachdem ich mich zunächst an euerm Verkehr eine Zeitlang erquickt habe.
Luther 1912 (Hexapla 1989):so will ich zu euch kommen, wenn ich reisen werde nach Spanien. Denn ich hoffe, daß ich da durchreisen und euch sehen werde und -a-von euch dorthin geleitet werden möge, so doch, daß ich zuvor mich ein wenig an euch ergötze. -a) 1. Korinther 16, 6.
Meister:sowie ich nach Spanien reise; denn ich hoffe, beim Durchwandern euch zu sehen und von euch dorthin begleitet-a- zu werden, wenn ich zuerst von euch teilweise gesättigt werde! -a) Apostelgeschichte 15, 3; Vers(e) 23.
Menge 1949 (Hexapla 1997):so werde ich, sobald ich die Reise nach Spanien unternehme, (meinen Plan ausführen). Ich hoffe nämlich, euch auf der Durchreise zu sehen und von euch das Geleit zur Weiterreise dorthin zu erhalten, nachdem ich mich zunächst ein wenig bei euch-1- erquickt habe. -1) o: an euch.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:falls ich nach Spanien reise-1- . . .; denn ich hoffe, auf der Durchreise euch zu sehen und von euch dorthin geleitet zu werden, wenn ich euch zuvor etwas genossen-2- habe. -1) TR fügt hinzu: so werde ich zu euch kommen. 2) eig: mich teilweise an euch gesättigt.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:falls ich nach Spanien reise - denn ich hoffe, auf der Durchreise euch zu sehen und von euch dorthin geleitet zu werden-a-, wenn ich euch vorher etwas genossen habe-1- -, -1) w: mich teilweise an euch gesättigt habe. a) 1. Korinther 16, 6.
Schlachter 1998:so will ich auf der Reise nach Spanien zu euch kommen; denn ich hoffe, euch auf der Durchreise zu sehen und von euch dorthin geleitet zu werden, wenn ich mich zuvor ein wenig an euch erquickt habe.
Interlinear 1979:wenn ich reise nach Spanien; ich hoffe nämlich, durchreisend zu sehen euch und von euch geleitet zu werden dorthin, wenn an euch zuerst teilweise ich mich gesättigt habe.
NeÜ 2016:und plane, nach Spanien zu reisen. Auf dem Weg dorthin hoffe ich, euch zu besuchen und dann mit eurer Unterstützung die Reise fortzusetzen. Doch vorher möchte ich mich einige Zeit an der Gemeinschaft mit euch erfreuen.
Jantzen/Jettel 2016:werde ich, wenn es [so weit] ist, dass ich nach Spanien reise, a)zu euch kommen, denn ich hoffe, auf der Durchreise euch zu Gesicht zu bekommen und von euch dorthin weitergeleitet 1) zu werden, wenn ich mich zuvor an euch einigermaßen b)gesättigt habe.
a) Apostelgeschichte 19, 21
b) Römer 1, 12
1) Möglicherw. schloss dieses ein fürsorgliches Ausstatten für die Reise ein.
English Standard Version 2001:I hope to see you in passing as I go to Spain, and to be helped on my journey there by you, once I have enjoyed your company for a while.
King James Version 1611:Whensoever I take my journey into Spain, I will come to you: for I trust to see you in my journey, and to be brought on my way thitherward by you, if first I be somewhat filled with your [company].


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:15, 23: Sorgfältige und durchdachte Planung ist kein Anzeichen für mangelndes Vertrauen in Gottes Vorsehung. Aber wie Paulus müssen auch wir unsere Pläne immer der Prüfung des Herrn unterstellen und für seine Änderungen offen sein (vgl. Sprüche 16, 9). 15, 23 keinen Raum mehr habe. Paulus meinte, er habe in der ganzen Region das Evangelium hinreichend verkündet und könne sich nun anderen Gebieten zuwenden. ein Verlangen … zu euch zu kommen. S. 1, 10-13.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Römer 15, 24
Sermon-Online