1. Mose 17, 5

Das erste Buch Mose, Genesis

Kapitel: 17, Vers: 5

1. Mose 17, 4
1. Mose 17, 6

Luther 1984:Darum sollst du nicht mehr Abram heißen, sondern Abraham soll dein Name sein; denn -a-ich habe dich gemacht zum Vater vieler Völker. -a) Römer 4, 11.17.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Darum sollst du hinfort nicht mehr Abram-1- heißen, sondern dein Name soll jetzt Abraham-2- lauten; denn zum Stammvater einer Menge von Völkern habe ich dich bestimmt. -1) d.h. erhabener Vater. 2) d.h. Vater einer Menge.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und nicht mehr soll dein Name Abram-1- heißen, sondern Abraham-2- soll dein Name sein-a-! Denn zum Vater einer Menge von Nationen habe ich dich gemacht-b-. -1) d.h. (mein) Vater ist erhaben. 2) d.h. Vater einer Menge. a) 1. Mose 32, 29; 1. Chronik 1, 27; Nehemia 9, 7; Matthäus 1, 1. b) Römer 4, 17.
Schlachter 1952:Darum sollst du nicht mehr Abram-1- heißen, sondern Abraham-2- soll dein Name sein; denn ich habe dich zu einem Vater vieler Völker gemacht. -1) bed: hoher Vater. 2) bed: Vater einer Menge.++
Zürcher 1931:Darum sollst du nicht mehr Abram heissen, sondern Abraham-1- soll dein Name sein; denn ich mache dich zum Vater vieler Völker. -1) der Erzähler hörte aus dem Namen Abraham etwas wie «Vater der Menge» heraus.
Luther 1912:Darum sollst du nicht mehr Abram heißen, sondern Abraham soll dein Name sein; denn ich habe dich gemacht zum Vater vieler Völker - Römer 4, 11.17.
Buber-Rosenzweig 1929:Nicht werde fortan Abram dein Name gerufen, sondern dein Name sei Abraham, denn zum Ab-Hamon Gojim - zum Vater eines Getümmels von Stämmen gebe ich dich.
Tur-Sinai 1954:Darum sollst du nicht mehr Abram heißen, sondern Abraham soll dein Name sein; denn zum Vater eines Heers von Völkern-1- habe ich dich bestimmt. -1) -+Ab hamon gojim-.++
Luther 1545 (Original):Darumb soltu nicht mehr Abram heissen, sondern Abraham sol dein name sein, Denn Ich habe dich gemacht, vieler völcker Vater. -[Abram] Heisst hoher Vater. Abraham aber der Hauffen Vater wiewol dieselben hauffen nur mit einem Buchstaben angezeigt werden in seinem namen, nicht on vrsach.
Luther 1545 (hochdeutsch):Darum sollst du nicht mehr Abram heißen, sondern Abraham soll dein Name sein; denn ich habe dich gemacht vieler Völker Vater.
NeÜ 2021:Deshalb sollst du auch nicht mehr Abram ("Abram" von "abiram": (Mein) Vater ist erhaben. Das meint möglicherweise Gott.)heißen, sondern Abraham! ("Abraham" von "ab-hamon": Vater einer Menge. Gottes Verheißung für Abraham. )Denn ich habe dich zum Vater vieler Völker bestimmt. (Wird im Neuen Testament von Paulus zitiert: Römer 4, 17.)
Jantzen/Jettel 2016:Und hinfort soll dein Name nicht ‚Abram’ 1) genannt werden, sondern ‚Abraham’ 2) soll dein Name sein, denn zum Vater einer Menge von Völkern habe ich dich gemacht. a)
a) 1. Mose 17, 15; 32, 28; 2. Samuel 12, 25; Nehemia 9, 7
1) bed.: hoher, erhabener Vater
2) bed.: Vater einer Menge
English Standard Version 2001:No longer shall your name be called Abram, but your name shall be Abraham, for I have made you the father of a multitude of nations.
King James Version 1611:Neither shall thy name any more be called Abram, but thy name shall be Abraham; for a father of many nations have I made thee.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:17, 5: Abraham soll dein Name sein. Vgl. 11, 27. Der Name bedeutet »Vater einer Menge« und drückt Abrahams neue Beziehung zu Gott aus sowie seine neue Identität, die auf Gottes Verheißung von Nachkommen basiert. Vgl. Römer 4, 17.




Predigten über 1. Mose 17, 5
Sermon-Online