4. Mose 35, 30

Das vierte Buch Mose, Numeri

Kapitel: 35, Vers: 30

4. Mose 35, 29
4. Mose 35, 31

Luther 1984:Wer einen Menschen erschlägt, den soll man töten auf den Mund von Zeugen hin. -a-Ein einzelner Zeuge aber soll keine Aussage machen, um einen Menschen zum Tode zu bringen. -a) 5. Mose 17, 6; 19, 15.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):«Wenn irgend jemand einen Menschen erschlägt, so soll man den Mörder auf die Aussage von Zeugen mit dem Tode bestrafen; aber das Zeugnis eines einzelnen soll nicht hinreichen, um jemand zum Tode zu verurteilen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Für jeden, der einen Menschen erschlägt, (gilt): auf die Aussage von Zeugen soll man den Mörder töten-a-; aber ein einzelner Zeuge kann nicht gegen einen Menschen aussagen-1-, daß er sterben muß-b-. -1) w: antworten. a) 2. Mose 21, 12. b) 5. Mose 17, 6; Matthäus 18, 16; 26, 60.
Schlachter 1952:Wer eine Seele erschlägt, den soll man töten, nach Aussage der Zeugen; ein einziger Zeuge aber genügt nicht zur Hinrichtung eines Menschen.
Zürcher 1931:Wenn jemand einen Menschen erschlagen hat, so soll man den Mörder auf Grund von Zeugenaussagen töten; aber die Aussage eines einzelnen Zeugen soll nicht hinreichen, um einen Menschen zum Tode zu verurteilen. -5. Mose 19, 15.
Luther 1912:Den Totschläger soll man töten nach dem Mund zweier Zeugen. Ein Zeuge soll nicht aussagen über eine Seele zum Tode. - 5. Mose 17, 6; 5. Mose 19, 15.
Buber-Rosenzweig 1929:Allwer ein Wesen erschlägt, nach dem Mund von Zeugen soll man den Mörder abmorden, ein einzelner Zeuge aber soll nicht aussagen gegen ein Wesen, daß es sterbe.
Tur-Sinai 1954:Wenn irgend jemand einen Menschen erschlägt, so soll man auf die Aussage von Zeugen hin den Mörder töten; ein Zeuge allein aber kann nicht gegen einen Menschen zum Todesurteil aussagen.
Luther 1545 (Original):Den Todschleger sol man tödten nach dem mund zweier Zeugen, Ein Zeuge sol nicht antworten vber eine Seele zum tode.
Luther 1545 (hochdeutsch):Den Totschläger soll man töten nach dem Mund zweier Zeugen. Ein Zeuge soll nicht antworten über eine Seele zum Tode.
NeÜ 2021:Wenn jemand einen Menschen erschlägt, soll man auf die Aussage von Zeugen hin den Mörder töten. Doch durch die Aussage eines einzigen Zeugen darf niemand sterben.
Jantzen/Jettel 2016:Jeder, der einen Menschen erschlägt: Auf die Aussage von Zeugen soll man den Mörder töten; aber ein einzelner Zeuge kann nicht gegen einen Menschen aussagen, dass er sterbe. a)
a) 1. Mose 9, 5 .6; 2. Mose 21, 12-14; 5. Mose 17, 6; 19, 15; Matthäus 18, 16; 2. Korinther 13, 1; 1. Timotheus 5, 19; Hebräer 10, 28; Offenbarung 11, 3
English Standard Version 2001:If anyone kills a person, the murderer shall be put to death on the evidence of witnesses. But no person shall be put to death on the testimony of one witness.
King James Version 1611:Whoso killeth any person, the murderer shall be put to death by the mouth of witnesses: but one witness shall not testify against any person [to cause him] to die.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:35, 9: Sechs der Levitenstädte wurden zu »Zufluchtsstädten« erklärt (s. 5. Mose 19, 1-13). Diese Städte waren Zufluchtsorte, an denen jeder Schutz fand, der versehentlich jemanden getötet hatte (d.h. durch Totschlag).




Predigten über 4. Mose 35, 30
Sermon-Online