5. Mose 8, 18

Das fünfte Buch Mose, Deuteronomium

Kapitel: 8, Vers: 18

5. Mose 8, 17
5. Mose 8, 19

Luther 1984:Sondern gedenke an den HERRN, deinen Gott; denn er ist's, der dir Kräfte gibt, Reichtum zu gewinnen, auf daß er -a-hielte seinen Bund, den er deinen Vätern geschworen hat, so wie es heute ist. -a) 5. Mose 4, 31.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):denke vielmehr daran, daß der HErr, dein Gott, es ist, der dir die Kraft verliehen hat, solchen Wohlstand zu erwerben, weil er seinen Bund aufrecht halten will, den er deinen Vätern zugeschworen hat, [wie es an diesem Tage offenbar ist].
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Sondern du sollst an den HERRN, deinen Gott, denken-a-, daß er es ist, der dir Kraft gibt, Vermögen zu schaffen-b-; - damit er seinen Bund aufrechterhält, den er deinen Vätern geschworen hat, so wie (es) heute (ist)-c-. -a) 5. Mose 6, 11.12; Richter 3, 7; Jeremia 23, 27. b) 1. Chronik 29, 12; Psalm 127, 1.2; Prediger 12, 1. c) V. 1.
Schlachter 1952:Sondern du sollst des HERRN, deines Gottes, gedenken; denn er ist es, der dir Kraft gibt, solchen Reichtum zu erwerben; auf daß er seinen Bund aufrechterhalte, den er deinen Vätern geschworen hat, wie es heute geschieht.
Zürcher 1931:Gedenke vielmehr des Herrn, deines Gottes; denn er ist's, der dir Kraft gibt, Reichtum zu erwerben, um seinen Bund zu halten, den er deinen Vätern geschworen hat, wie es jetzt geschieht.
Luther 1912:Sondern gedenke an den Herrn, deinen Gott; denn er ist’s, der dir Kräfte gibt, solch mächtige Taten zu tun, auf daß er a) hielte seinen Bund, den er deinen Vätern geschworen hat, wie es geht heutigestages. - a) 5. Mose 4, 31.
Buber-Rosenzweig 1929:Gedenke SEIN deines Gottes, denn er ists, der dir Kraft gibt, Vermögen zu machen, damit er aufrechthalte seinen Bund, den er deinen Vätern zuschwor, wies nun am Tag ist.
Tur-Sinai 1954:So gedenke des Ewigen, deines Gottes, denn er ist es, der dir Kraft gibt, Vermögen zu schaffen, auf daß er seinen Bund halte, den er deinen Vätern geschworen, wie jetzt geschieht.
Luther 1545 (Original):Sondern das du gedechtest an den HERRN deinen Gott, Denn er ists, der dir kreffte gibt, solch mechtige Thatten zu thun, Auff das er hielte seinen Bund, den er deinen Vetern geschworen hat, wie es gehet heuts tages.
Luther 1545 (hochdeutsch):sondern daß du gedächtest an den HERRN, deinen Gott; denn er ist's, der dir Kräfte gibt, solch mächtige Taten zu tun, auf daß er hielte seinen Bund, den er deinen Vätern geschworen hat, wie es gehet heutigestages.
NeÜ 2021:Denk vielmehr an Jahwe, deinen Gott, denn er gibt dir die Kraft, Vermögen zu schaffen, weil er den Bund hält, den er deinen Vorfahren geschworen hat, wie er es heute tut.
Jantzen/Jettel 2016:Sondern du sollst JAHWEHS, deines Gottes, a)gedenken, denn er ist es, der dir Kraft b)gibt, solchen Reichtum / solches Vermögen zu erwerben / machen; damit er seinen c)Bund aufrechterhalte, den er deinen Vätern geschworen hat, wie [es] an diesem Tag [ist].
a) gedenke 5. Mose 8, 14;
b) gibt Psalm 127, 1-2; Sprüche 10, 22; Hosea 2, 10;
c) Bund 5. Mose 7, 9 .12
English Standard Version 2001:You shall remember the LORD your God, for it is he who gives you power to get wealth, that he may confirm his covenant that he swore to your fathers, as it is this day.
King James Version 1611:But thou shalt remember the LORD thy God: for [it is] he that giveth thee power to get wealth, that he may establish his covenant which he sware unto thy fathers, as [it is] this day.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:8, 18: S. Anm. zu 5. Mose 4, 25-31.




Predigten über 5. Mose 8, 18
Sermon-Online