Ruth 4, 4

Das Buch Ruth (Rut)

Kapitel: 4, Vers: 4

Ruth 4, 3
Ruth 4, 5

Luther 1984:Darum gedachte ich's vor deine Ohren zu bringen und zu sagen: Willst du es lösen, so kaufe es vor den Bürgern und vor den Ältesten meines Volks; willst du es aber nicht lösen, so sage mir's, daß ich's wisse; denn es ist kein anderer Löser* da als du, und ich nach dir. Er sprach: Ich will's lösen.-a- -a) 3. Mose 25, 25; Jeremia 32.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Nun habe ich gedacht, ich wollte dir einen Vorschlag machen, nämlich: Kaufe es in Gegenwart der hier Sitzenden und in Gegenwart der Ältesten meines Volkes! Willst du Löser sein, so sei Löser; wo nicht, so gib mir eine Erklärung ab, damit ich Bescheid weiß; denn außer dir ist kein Löser da, und ich komme erst nach dir.» Da erklärte jener: «Ja, ich will Löser sein.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Da habe ich nun gedacht, ich will es deinem Ohr eröffnen und vorschlagen: Erwirb es im Beisein derer, die (hier) sitzen, und im Beisein der Ältesten meines Volkes-a-! Wenn du es lösen willst, löse! Wenn du es aber nicht lösen willst, dann teile es mir mit, damit ich es erkenne! Denn außer dir ist niemand zum Lösen da, und ich (komme erst) nach dir-b-. Er sagte: Ich will es lösen-c-. -a) 1. Mose 23, 11. b) Ruth 3, 12. c) Ruth 2, 20; 3, 9.12; 3. Mose 25, 25; 5. Mose 25, 8.
Schlachter 1952:Darum gedachte ich dir den Vorschlag zu machen: Willst du es lösen, so kaufe es vor den Bürgern und vor den Ältesten meines Volkes; willst du es aber nicht lösen, so sage mir's, daß ich es wisse; denn es ist niemand, der es lösen kann, als du, und ich nach dir! Er sprach: Ich will es lösen!
Zürcher 1931:Nun habe ich gedacht, ich wolle dir die Sache vorlegen: Kaufe es in Gegenwart derer, die hier sitzen, und der Ältesten meines Volkes. Willst du es lösen, so löse es; willst du es nicht lösen, so sage mir's, damit ich es weiss; denn ausser dir ist kein Löser da, ich komme erst nach dir. Er sprach: Ich will es lösen. -3. Mose 25, 25.
Luther 1912:Darum gedachte ich’s vor deine Ohren zu bringen und zu sagen: Willst du es beerben, so kaufe es vor den Bürgern und vor den Ältesten meines Volks; willst du es aber nicht beerben, so sage mir’s, daß ich’s wisse. Denn es ist kein Erbe außer dir, und ich nach dir. Er sprach: Ich will’s beerben. - 3. Mose 25, 25.
Buber-Rosenzweig 1929:Ich nun, ich habe zu mir gesprochen, ich wolle es deinem Ohr offenbaren, sprechend: Erwirbs zugegen den hier Sitzhabenden und zugegen den Ältesten meines Volks! Willst du lösen, löse, wirds aber nicht gelöst, melde es mir, daß mirs kund sei, denn außer dir ists an keinem, zu lösen, als an mir, der dir nachsteht.« Er sprach: »Ich, lösen will ich.«
Tur-Sinai 1954:Und ich meinte: Ich will es dir zu Ohren bringen und sprechen: Kaufe es los in Gegenwart der hier Sitzenden und in Gegenwart der Ältesten meines Volkes! Willst du lösen, löse; löst man es aber nicht, so sage mirs, daß ich es weiß; denn es ist keiner da außer dir einzulösen - und ich komme nach dir!» Da sprach der: «Ich will lösen.»
Luther 1545 (Original):Darumb gedacht ichs fur deine ohren zu bringen, vnd sagen, Wiltu es beerben, so keuff es fur den Bürgern, vnd fur den Eltesten meines volcks. Wiltu es aber nicht beerben, so sage mirs, das ichs wisse, Denn es ist kein Erbe on du, vnd ich nach dir. Er sprach, Ich wils beerben.
Luther 1545 (hochdeutsch):Darum gedachte ich's vor deine Ohren zu bringen und zu sagen: Willst du es beerben, so kaufe es vor den Bürgern und vor den Ältesten meines Volks; willst du es aber nicht beerben, so sage mir's, daß ich's wisse; denn es ist kein Erbe ohne du und ich nach dir. Er sprach: Ich will's beerben.
NeÜ 2021:Ich habe nun gedacht, dir folgenden Vorschlag zu machen: Erwirb es in Gegenwart der hier sitzenden Männer und Ältesten meines Volkes! Du hast das Vorkaufsrecht, weil du der nächste Verwandte bist. Ich komme erst nach dir. Wenn du es lösen willst, dann löse es, wenn nicht, dann teile es mir hier mit. – Ja, ich löse es, erwiderte dieser.
Jantzen/Jettel 2016:so habe ich nun gedacht, ich wolle es deinem Ohr eröffnen und dir sagen: Kaufe es vor den Einwohnern und vor den Ältesten meines Volkes. Wenn du lösen willst, löse, und wenn du nicht lösen willst, so teile es mir mit, dass ich es wisse; denn da ist niemand außer dir zum Lösen, und ich komme nach dir. Und er sagte: „Ich will lösen. a)
a) Ruth 3, 12; 3. Mose 25, 25
English Standard Version 2001:So I thought I would tell you of it and say, 'Buy it in the presence of those sitting here and in the presence of the elders of my people.' If you will redeem it, redeem it. But if you will not, tell me, that I may know, for there is no one besides you to redeem it, and I come after you. And he said, I will redeem it.
King James Version 1611:And I thought to advertise thee, saying, Buy [it] before the inhabitants, and before the elders of my people. If thou wilt redeem [it], redeem [it]: but if thou wilt not redeem [it, then] tell me, that I may know: for [there is] none to redeem [it] beside thee; and I [am] after thee. And he said, I will redeem [it].



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:4, 1: Gottes Plan erstrahlte vollauf, als Boas Naemis Land und Ruths Hand durch eine Heirat löste. Naemi, einst leer (1, 21), ist nun erfüllt; Ruth, einst Witwe (1, 5), ist jetzt verheiratet; aber das Wichtigste ist, dass Gott die Abstammung Christi in David vorbereitete, durch Boas und Obed, zurückgehend bis auf Juda (1. Mose 49, 10), um die richtige messianische Abstammungslinie zu erfüllen. 4, 1 zum Tor. Dies war üblicherweise der öffentliche Ort, an dem im Altertum Geschäfte abgewickelt wurden (vgl. 2. Samuel 15, 2; Hiob 29, 7; Klagelieder 5, 14). hinaufgegangen. Anscheinend lag der Dreschboden tiefer als das Tor. Vgl. Rt 3, 3: »geh zur Tenne hinab.« Löser. Aus dem hebr. Text wird nicht deutlich, ob Boas ihn direkt bei seinem Namen nannte (welcher vom Verfasser dann unerwähnt bleibt) oder ihn indirekt anspricht.




Predigten über Ruth 4, 4
Sermon-Online