1. Samuel 1, 27

Das erstes Buch Samuel

Kapitel: 1, Vers: 27

1. Samuel 1, 26
1. Samuel 1, 28

Luther 1984:Um diesen Knaben bat ich. Nun hat der HERR mir die Bitte erfüllt, die ich an ihn gerichtet hatte.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Um diesen Knaben habe ich damals gebetet; nun hat der HErr mir die Bitte gewährt, die ich ihm vorgetragen habe.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Um diesen Jungen habe ich gebetet, und der HERR hat mir meine Bitte erfüllt, die ich von ihm erbeten habe-a-. -a) 1. Chronik 4, 10; Psalm 120, 1; Matthäus 7, 7.
Schlachter 1952:Ich habe um diesen Knaben gebeten, nun hat mir der HERR die Bitte gewährt, die ich an ihn gerichtet hatte.
Schlachter 2000 (05.2003):Ich habe um diesen Knaben gebeten, und nun hat mir der HERR meine Bitte gewährt, die ich an ihn gerichtet hatte.
Zürcher 1931:Um diesen Knaben habe ich gebetet; nun hat der Herr mir gewährt, was ich von ihm erflehte.
Luther 1912:Um diesen Knaben bat ich. Nun hat der Herr a) meine Bitte gegeben, die ich von ihm bat. - a) 1. Samuel 1, 17.
Buber-Rosenzweig 1929:Um diesen Knaben habe ich gebetet, ER hat mir meinen Wunsch gegeben, den ich von IHM erwünschte.
Tur-Sinai 1954:Um diesen Knaben habe ich gebetet, und der Ewige hat mir meine Bitte gewährt, die ich von ihm erbeten.
Luther 1545 (Original):da ich vmb diesen Knaben bat. Nu hat der HERR meine bitte gegeben, die ich von jm bat.
Luther 1545 (hochdeutsch):da ich um diesen Knaben bat. Nun hat der HERR meine Bitte gegeben, die ich von ihm bat.
NeÜ 2021:Hier ist das Kind, um das ich damals gebetet habe. Jahwe hat mein Gebet erhört; er gab mir, worum ich ihn bat.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Um diesen Knaben habe ich gefleht, und Jahweh hat mir mein Erbetenes gewährt, das ich von ihm erbeten(a) habe.
-Fussnote(n): (a) w.: um Gewährung gebeten
-Parallelstelle(n): 1. Chronik 4, 10; Psalm 116, 1
English Standard Version 2001:For this child I prayed, and the LORD has granted me my petition that I made to him.
King James Version 1611:For this child I prayed; and the LORD hath given me my petition which I asked of him:
Westminster Leningrad Codex:אֶל הַנַּעַר הַזֶּה הִתְפַּלָּלְתִּי וַיִּתֵּן יְהוָה לִי אֶת שְׁאֵלָתִי אֲשֶׁר שָׁאַלְתִּי מֵעִמּֽוֹ



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:1, 27: an ihn gerichtet … übergeben. Diese Begriffe entstammen der gleichen hebr. Sprachwurzel, die in diesen zwei Versen 4-mal verwendet wird. Zweimal in V. 27, wo es die übliche Bedeutung von »bitten« hat, und zweimal in V. 28, wo die hergeleitete Form meint: »etwas auf eine Bitte hin leihen«. Gott hatte Hanna den Sohn gegeben, um den sie gebeten hatte, und nun gab sie ihre Gabe an den Geber zurück. 2, 1-10 Im Gegensatz zu dem Gebet, das sie in Bitterkeit sprach (1, 10), betete Hanna in diesen Versen mit Freude. Der hervorstechendste Gedanke ihres Gebets ist, dass der Herr ein gerechter Richter ist. Er hatte die Stolze (Peninna) gedemütigt und die Demütige (Hanna) erhöht. Das Gebet besteht aus 4 Abschnitten: 1.) Hanna betet für das Heil des Herrn (V. 1.2); 2.) Hanna warnt die Stolzen vor der Demütigung durch den Herrn (V. 3-8d); 3.) Hanna bestätigt die treue Fürsorge des Herrn für seine Heiligen (V. 8e9b); 4.) Hanna bittet Gott, die Welt zu richten und seinem gesalbten König Gelingen zu geben (V. 10d-e). In diesem Gebet finden sich eine ganze Reihe von auffallenden sprachlichen Ähnlichkeiten mit dem Lied Davids in 2. Samuel 22, 2-51: »Horn« (2, 1; 22, 3), »Fels« (2, 2; 22, 2.3), »Heil« (2, 1; 22, 3), »Totenreich« (2, 6; 22, 6), »donnern im/vom Himmel« (2, 10; 22, 14), »König« (2, 10; 22, 51) und »Gesalbten« (2, 10; 22, 51). 2, 1 Horn. Ein Symbol der Stärke und Macht (s. 5. Mose 33, 17).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 1. Samuel 1, 27
Sermon-Online