1. Samuel 8, 3

Das erstes Buch Samuel

Kapitel: 8, Vers: 3

1. Samuel 8, 2
1. Samuel 8, 4

Luther 1984:Aber seine Söhne wandelten nicht in seinen Wegen, sondern suchten ihren Vorteil und -a-nahmen Geschenke und beugten das Recht. -a) 5. Mose 16, 19.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Aber seine Söhne wandelten nicht in seinen Wegen, sondern gingen auf Gewinn aus, nahmen Bestechungsgeschenke an und beugten das Recht.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Aber seine Söhne wandelten nicht in seinen Wegen und sie suchten ihren Vorteil-1- und nahmen Bestechungsgeschenke und beugten das Recht-a-. -1) o: waren dem Gewinn ergeben; w: neigten sich hinter dem Vorteil her. - Die hebr. Wendung «sich hinter etwas herneigen» bed. «einem Irrweg folgen»; vgl. 2. Mose 23, 2; Richter 9, 3; 1. Könige 2, 28. a) 2. Mose 23, 6-8; Jesaja 1, 23; Jeremia 22, 17; Micha 3, 11.
Schlachter 1952:Aber seine Söhne wandelten nicht in seinem Wege, sondern neigten zum Gewinn und nahmen Geschenke und beugten das Recht.
Zürcher 1931:Aber seine Söhne wandelten nicht in seinen Wegen, sondern gingen dem Gewinne nach, liessen sich bestechen und beugten das Recht.
Luther 1912:Aber seine Söhne wandelten nicht in seinem Wege, sondern neigten sich zum Geiz und nahmen Geschenke und beugten das Recht. - 5. Mose 16, 19.
Buber-Rosenzweig 1929:Aber seine Söhne gingen nicht in seinen Wegen, sie bogen sich hinter dem Vorteil her, nahmen Bestechung und beugten das Recht.
Tur-Sinai 1954:Seine Söhne wandelten aber nicht in seinen Wegen, sondern wandten sich dem Gewinn nach, nahmen Bestechung und beugten das Recht.
Luther 1545 (Original):Aber seine Söne wandelten nicht in seinem wege, Sondern neigeten sich zum Geitz, vnd namen geschenck, vnd beugeten das Recht.
Luther 1545 (hochdeutsch):Aber seine Söhne wandelten nicht in seinem Wege, sondern neigeten sich zum Geiz und nahmen Geschenk und beugeten das Recht.
NeÜ 2016:Seine Söhne folgten aber nicht seinem Vorbild. Sie waren auf Gewinn aus, nahmen Bestechung an und beugten das Recht.
Jantzen/Jettel 2016:Aber seine Söhne wandelten nicht auf seinen Wegen und wandten sich dem Gewinn zu und nahmen Geschenke an und beugten das Recht. a)
a) 2. Mose 23, 6-8; 5. Mose 16, 19; Jesaja 1, 23; Jeremia 22, 15-17
English Standard Version 2001:Yet his sons did not walk in his ways but turned aside after gain. They took bribes and perverted justice.
King James Version 1611:And his sons walked not in his ways, but turned aside after lucre, and took bribes, and perverted judgment.