1. Samuel 23, 14

Das erstes Buch Samuel

Kapitel: 23, Vers: 14

1. Samuel 23, 13
1. Samuel 23, 15

Luther 1984:DAVID aber blieb in der Wüste, auf den Bergfesten; und zwar blieb er im Gebirge, in der Wüste Sif. Und Saul suchte ihn die ganze Zeit; aber Gott gab ihn nicht in seine Hände.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):DAVID hielt sich dann in der Wüste auf den Berghöhen auf, und zwar besonders im Gebirge in der Wüste Siph; und Saul suchte während der ganzen Zeit nach ihm, aber Gott ließ ihn nicht in seine Hände fallen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und David blieb in der Wüste auf den Bergfesten, und er blieb im Gebirge in der Wüste Sif-a-. Und Saul suchte ihn alle Tage, aber Gott gab ihn nicht in seine Hand-b-. -a) Josua 15, 55. b) Psalm 37, 32.33.
Schlachter 1952:David aber blieb in der Wüste auf den Höhen und hielt sich auf dem Gebirge auf, in der Wüste Siph. Und Saul suchte ihn sein Leben lang. Aber Gott gab ihn nicht in seine Hand.
Zürcher 1931:David nun hielt sich in der Wüste auf den Höhen auf, im Gebirge, in der Wüste Siph. Und Saul suchte ihn die ganze Zeit; aber Gott gab ihn nicht in seine Hand.
Luther 1912:David aber blieb a) in der Wüste verborgen und blieb auf dem Berge in der Wüste Siph. Saul aber suchte ihn sein Leben lang; aber Gott gab ihn nicht in seine Hände. - a) 1. Sam. 23, 19; 1. Sam. 24, 1.
Buber-Rosenzweig 1929:Dawid aber setzte sich fest in der Wüste, in den Felsennestern, er setzte sich fest im Gebirge, in der Wüste Sif, Schaul hieß ihn alle Tage suchen, doch Gott gab ihn nicht in seine Hand.
Tur-Sinai 1954:Und Dawid blieb in der Wüste auf den Berghöhen, und er blieb auf dem Gebirge in der Wüste Sif. Und Schaul suchte ihn allezeit, aber Gott gab ihn nicht in seine Hand.
Luther 1545 (Original):Dauid aber bleib in der wüsten in der Burg, vnd bleib auff dem berge in der wüsten Siph. Saul aber sucht jn sein leben lang, Aber Gott gab jn nicht in seine hende.
Luther 1545 (hochdeutsch):David aber blieb in der Wüste, in der Burg, und blieb auf dem Berge in der Wüste Siph. Saul aber suchte ihn sein Leben lang; aber Gott gab ihn nicht in seine Hände.
NeÜ 2021:David in der Wüste SifDavid hielt sich hauptsächlich in den natürlichen Bergfestungen der Wüste auf, vor allem im Gebirge der Wüste Sif. (Der Ort "Sif" liegt 8 km südöstlich von Hebron. Die "Wüste Sif" liegt östlich davon.)Saul war die ganze Zeit hinter ihm her, aber Gott ließ David nicht in seine Hände fallen.
Jantzen/Jettel 2016:Und David blieb in der Wüste auf den Bergfestungen, und er blieb auf dem Bergland in der Wüste Siph. Und Saul suchte ihn alle Tage, aber Gott gab ihn nicht in seine Hand. a)
a) Siph Josua 15, 55; 2. Chronik 11, 8; nicht Psalm 37, 32 .33; 54, 5 .6; Sprüche 21, 30
English Standard Version 2001:And David remained in the strongholds in the wilderness, in the hill country of the Wilderness of Ziph. And Saul sought him every day, but God did not give him into his hand.
King James Version 1611:And David abode in the wilderness in strong holds, and remained in a mountain in the wilderness of Ziph. And Saul sought him every day, but God delivered him not into his hand.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:23, 14: in der Wüste auf den Bergfesten. Die Wüste Juda ist die unfruchtbare Wüstenregion zwischen dem Bergland und dem Toten Meer. In diesem zerklüfteten Gebiet befinden sich viele Schluchten und Höhlen, die David als Zufluchtsort vor Saul benutzte. Die Überschrift von Psalm 63 bezieht sich wohlmöglich auf diese Begebenheit oder auf 2. Samuel 15, 23-28. Wüste Siph. Die Wüste in der Umgebung von Siph, 6.5 km südlich von Hebron. Gott gab ihn nicht in seine Hand. In seiner Souveränität beschützte Gott David vor Saul, um seine göttlichen Absichten zu verfolgen (vgl. Jesaja 46, 9-11).




Predigten über 1. Samuel 23, 14
Sermon-Online