1. Könige 15, 14

Das erste Buch der Könige

Kapitel: 15, Vers: 14

1. Könige 15, 13
1. Könige 15, 15

Luther 1984:Aber -a-die Höhen entfernten sie nicht; jedoch das Herz Asas war ungeteilt bei dem HERRN sein Leben lang. -a) 1. Könige 22, 44.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Der Höhendienst wurde allerdings nicht abgeschafft, doch war das Herz Asa's dem HErrn zeitlebens ungeteilt ergeben.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Die Höhen aber wichen nicht-a-; doch war das Herz Asas ungeteilt-1- mit dem HERRN alle seine Tage-b-. -1) w: vollständig. a) 1. Könige 3, 3. b) 1. Könige 8, 61.
Schlachter 1952:Aber die Höhen tat er nicht ab. Doch war das Herz Asas völlig mit dem HERRN sein Leben lang.
Zürcher 1931:Die Höhen freilich wurden nicht abgetan; doch gehörte das Herz Asas ungeteilt dem Herrn sein Leben lang.
Luther 1912:Aber a) die Höhen taten sie nicht ab. Doch war das Herz Asas rechtschaffen an dem Herrn sein Leben lang. - a) 1. Kön 22, 44.
Buber-Rosenzweig 1929:Aber die Koppen wurden nicht beseitigt. Doch war das Herz Assas befriedet mit IHM all seine Tage.
Tur-Sinai 1954:Die Kultkammern aber schwanden nicht, doch das Herz Asas war ganz mit dem Ewigen alle seine Tage.
Luther 1545 (Original):Aber die Höhen theten sie nicht abe, Doch war das hertz Assa rechtschaffen an dem HERRN, sein leben lang.
Luther 1545 (hochdeutsch):Aber die Höhen taten sie nicht ab. Doch war das Herz Assas rechtschaffen an dem HERRN sein Leben lang.
NeÜ 2021:Nur die Opferhöhen ließ er weiter bestehen. Doch sein Leben lang war sein Herz ganz bei Jahwe.
Jantzen/Jettel 2016:Die Höhen aber wichen nicht; doch das Herz Asas war ungeteilt mit JAHWEH alle seine Tage. a)
a) Höhen 2. Könige 12, 3; Herz 1. Könige 8, 61; 2. Chronik 16, 9
English Standard Version 2001:But the high places were not taken away. Nevertheless, the heart of Asa was wholly true to the LORD all his days.
King James Version 1611:But the high places were not removed: nevertheless Asa's heart was perfect with the LORD all his days.
John MacArthur Studienbibel:15, 1: Nachdem der Bericht die Aufrichtung des Götzendienstes in Israel und Juda geschildert hat (12, 1-14, 31), verschafft er einen schnellen Überblick über die Könige Judas und Israels von 913 bis 885 v.Chr. Der Autor bemerkt, dass die Höhen in Juda bestehen blieben (15, 14) und Jerobeams Sünden in Israel ihren Fortgang nahmen (15, 26.34; 16, 13.19). 15, 1 Abijam. In 2. Chronik 13, 1.2 wird er zuerst Abija genannt. Da Abijam »Vater des Meeres« bedeutet und Abija »mein Vater ist Jahwe«, könnte es sein, dass er seinen Namen wegen seiner Sünde geändert hatte. S. Anm. zu 2. Chronik 13, 1-22.




Predigten über 1. Könige 15, 14
Sermon-Online