1. Chronik 15, 21

Das erste Buch der Chronik

Kapitel: 15, Vers: 21

1. Chronik 15, 20
1. Chronik 15, 22

Luther 1984:Mattitja aber, Elifelehu, Mikneja, Obed-Edom, Jeïël und Asaja mit Harfen von acht Saiten zu spielen;
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ferner Matthithja, Eliphelehu, Mikneja, Obed-Edom, Jehiel und Asasja mit Harfen, zu denen sie mit Baßstimmen sangen und den Gesang leiteten.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:und Mattitja und Elifelehu und Mikneja und Obed-Edom und Jeiel und Asasja mit Zithern nach Scheminith-1a-: um (den Gesang) zu leiten. -1) die Bed. des Wortes ist unsicher, ws. hängt es mit der Zahl acht zusammen; manche vermuten: Instrument mit acht Saiten; and: in einer tieferen Oktave. a) Psalm 6, 1.
Schlachter 1952:Mattitja aber, Eliphelehu, Mikneja, Obed-Edom, Jechiel und Asasja mit Harfen, nach der Oktave, als Vorsänger.
Zürcher 1931:Matthithja, Eliphelehu, Mikneja, Obed-Edom, Jegiel und Asasja hatten Lauten, um in der (untern) Oktave-1- zu spielen und den Gesang zu leiten. -1) s. Anm. zu V. 20.
Luther 1912:Matthithja aber, Eliphelehu, Mikneja, Obed-Edom, Jeiel und Asasja mit Harfen von acht Saiten, vorzusingen;
Buber-Rosenzweig 1929:Mattitjahu, Eliflehu, Miknejahu, Obed Edom, Jeiel und Asasjahu mit Leiern zum Vorspielen auf dem Achtsait,
Tur-Sinai 1954:und Mattitjahu, Eliflehu, Miknejahu, Obed-Edom, Jëiël und Asasjahu auf Zithern, auf dem Achtsait zu begleiten.
Luther 1545 (Original):Mathithja aber, Elipheleia, Mikneia, ObedEdom, Jeiel vnd Asasia mit Harffen von acht seiten, jnen vor zu singen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Chenanja aber, der Leviten Oberster, der Sangmeister, daß er sie unterweisete zu singen; denn er war verständig.
NeÜ 2021:Mattitja, Elifelehu, Mikneja, Obed-Edom, Jëiël und Asasja spielten Laute in der tiefen Tonlage. Damit leiteten sie den Gesang.
Jantzen/Jettel 2016:und Mattitja und Elipheleh und Mikneja und Obed-Edom und Jeghiel und Asasja mit Lauten auf Scheminit, um [den Gesang] zu leiten. a)
a) Lauten 1. Chronik 16, 5; Psalm 6, 1; 12, 1
English Standard Version 2001:but Mattithiah, Eliphelehu, Mikneiah, Obed-edom, Jeiel, and Azaziah were to lead with lyres according to the Sheminith.
King James Version 1611:And Mattithiah, and Elipheleh, and Mikneiah, and Obededom, and Jeiel, and Azaziah, with harps on the Sheminith to excel.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:15, 1: Der Chronist greift die Erzählung über die Bundeslade dort auf, wo sie in 1. Chronik 13, 14 vorläufig geendet hatte, als David sie von Obed-Edom heraufführte. 15, 1 [David] baute sich Häuser. Durch die Verbündung mit und Hilfe von Hiram (18, 1) war er imstande, sich einen Palast zu bauen sowie separate Häuser für seine Frauen und deren Kinder. Während die Bundeslade drei Monate in der Nähe von Jerusalem im Haus Obed-Edoms blieb (13, 13-14), entwarf David in Jerusalem ein neues Heiligtum, um Gottes Wort aus 5. Mose 12, 5-7 zu erfüllen, wo er von einer beständigen Wohnung gesprochen hatte. 15, 2 die Lade Gottes tragen. Nach 3 Monaten (13, 14) befolgte David die mosaischen Anweisungen zum Transport der Lade (vgl. 4. Mose 4, 1-49; 5. Mose 10, 8; 18, 5). Diese Anweisungen waren missachtet worden, als die Bundeslade von Kirjat-Jearim zu Obed-Edom gebracht wurde, und das kostete Ussa das Leben (vgl. 13, 6-11).




Predigten über 1. Chronik 15, 21
Sermon-Online