Nehemia 9, 27

Das Buch Nehemia

Kapitel: 9, Vers: 27

Nehemia 9, 26
Nehemia 9, 28

Luther 1984:-a-Darum gabst du sie in die Hand ihrer Feinde, die sie ängsteten. Und zur Zeit ihrer Angst schrien sie zu dir, und du erhörtest sie vom Himmel, und durch deine große Barmherzigkeit gabst du ihnen Retter, die ihnen aus der Hand ihrer Feinde halfen. -a) V. 27-28: Richter 3, 9.15; 2, 14-22.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Darum gabst du sie der Gewalt ihrer Feinde preis, daß diese sie bedrängten. Wenn sie dann aber in ihrer Not zu dir schrieen, erhörtest du sie vom Himmel her und ließest ihnen nach deiner großen Barmherzigkeit Retter erstehen, die sie aus der Gewalt ihrer Bedränger erretteten.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Da gabst du sie in die Hand ihrer Bedränger-a-, die bedrängten sie-b-. Und zur Zeit ihrer Bedrängnis schrieen sie zu dir, und --du- hörtest vom Himmel her, und nach deinen großen Erbarmungen gabst du ihnen Retter; die retteten sie aus der Hand ihrer Bedränger-c-. -a) Richter 2, 14-18; 2. Könige 17, 20. b) 3. Mose 26, 17. c) Psalm 136, 24.
Schlachter 1952:Darum gabst du sie in die Hand ihrer Feinde, die sie ängstigten. Doch zur Zeit ihrer Angst schrieen sie zu dir, und du erhörtest sie vom Himmel her und gabst ihnen nach deiner großen Barmherzigkeit Retter, die sie aus ihrer Feinde Hand erretteten.
Zürcher 1931:Darum gabst du sie in die Gewalt ihrer Feinde; die bedrängten sie. Zur Zeit ihrer Bedrängnis aber schrieen sie zu dir, und du erhörtest sie vom Himmel her und gabst ihnen nach deiner grossen Barmherzigkeit Retter, die sie aus der Gewalt ihrer Feinde erretteten. -Richter 2, 14.18.
Luther 1912:Darum gabst du sie in die Hand ihrer Feinde, die sie ängsteten. Und zur Zeit ihrer Angst schrieen sie zu dir; und du erhörtest sie vom Himmel, und durch deine große Barmherzigkeit a) gabst du ihnen Heilande, die ihnen halfen aus ihrer Feinde Hand. - a) Richter 3, 9.15.
Buber-Rosenzweig 1929:Da gabst du sie in die Hand ihrer Bedränger, und die bedrängten sie. In der Zeit ihrer Drangsal aber schrien sie zu dir, und du, vom Himmel her hast du gehört, und in deinem vielen Erbarmen hast du ihnen Befreier gegeben, die befreiten sie aus der Hand ihrer Bedränger.
Tur-Sinai 1954:Da gabst du sie in die Hand ihrer Dränger, und sie bedrängten sie; aber in der Zeit ihrer Bedrängnis schrien sie zu dir, und du hörtest vom Himmel her, und nach deinem großen Erbarmen gabst du ihnen Retter, die sie aus der Hand ihrer Dränger retteten.
Luther 1545 (Original):Darumb gabestu sie in die hand jrer Feinde, die sie engsteten, Vnd zur zeit jrer Angst, schrien sie zu dir. Vnd du erhöretest sie vom Himel, vnd durch deine grosse Barmhertzigkeit gabestu jnen Heilande, die jnen holffen aus jrer Feinde hand.
Luther 1545 (hochdeutsch):Darum gabest du sie in die Hand ihrer Feinde, die sie ängsteten. Und zur Zeit ihrer Angst schrieen sie zu dir; und du erhöretest sie vom Himmel, und durch deine große Barmherzigkeit gabest du ihnen Heilande, die ihnen halfen aus ihrer Feinde Hand.
NeÜ 2021:Meine Zither klagt, / und meine Flöte weint.
Jantzen/Jettel 2016:Da gabst du sie in die Hand ihrer Bedränger, und diese bedrängten sie. Und zur Zeit ihrer Bedrängnis schrien sie zu dir, und du hörtest von den Himmeln her und gabst ihnen Retter nach deinen großen Erbarmungen, und diese retteten sie aus der Hand ihrer Bedränger. a)
a) Richter 2, 14-18
English Standard Version 2001:Therefore you gave them into the hand of their enemies, who made them suffer. And in the time of their suffering they cried out to you and you heard them from heaven, and according to your great mercies you gave them saviors who saved them from the hand of their enemies.
King James Version 1611:Therefore thou deliveredst them into the hand of their enemies, who vexed them: and in the time of their trouble, when they cried unto thee, thou heardest [them] from heaven; and according to thy manifold mercies thou gavest them saviours, who saved them out of the hand of their enemies.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:9, 4: Dieses lange Sündenbekenntnis im Rahmen der Wiederholung von Gottes mächtigen Erlösungstaten für Israel gehört zur Anbetung (V. 3) und erinnert an einige Psalmen mit demselben Thema, die ebenfalls Anbetung bezwecken. Im Mittelpunkt dieser kollektiven Demütigung des Volkes stand die Verehrung Gottes für seine große Barmherzigkeit, die er ihnen dadurch erwiesen hatte, dass er ihnen ihre vielfältigen Missetaten vergeben, sie aus dem Gericht gerettet, sie bewahrt und reich gesegnet hatte. Dieses großartige Gebet der Anbetung Gottes wurde offenbar von einer Gruppe Leviten gesprochen (V. 4.5), was darauf hinweist, dass es vorher ausgearbeitet und angenommen worden war, und zwar wahrscheinlich von Esra. Dieses Gebet leitete die drei Stunden von Sündenbekenntnis und Anbetung ein (V. 3), auf die ein Gehorsamsversprechen des ganzen Volkes gegenüber Gott für die Zukunft folgte (V. 38).




Predigten über Nehemia 9, 27
Sermon-Online