Psalm 20, 8

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 20, Vers: 8

Psalm 20, 7
Psalm 20, 9

Luther 1984:Jene -a-verlassen sich auf Wagen und Rosse; / wir aber denken an den Namen des HERRN, unsres Gottes. / -a) Psalm 33, 17; 5. Mose 20, 1; Jesaja 31, 1.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Diese sind stark durch Wagen und jene durch Rosse, / doch wir sind stark durch den Namen des HErrn, unsers Gottes.-1- / -1) aÜs: Diese rühmen sich der Kriegswagen und jene der Rosse, wir aber rühmen den Namen des HErrn.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Diese (denken) an Wagen und jene an Rosse-a-, / wir aber gedenken an den Namen des HERRN, unseres Gottes-b-. / -a) Psalm 33, 16.17. b) Psalm 124, 8; 2. Chronik 14, 10.
Schlachter 1952:Jene rühmen sich der Wagen und diese der Rosse; / wir aber des Namens des HERRN, unsres Gottes. /
Zürcher 1931:Durch Wagen sind jene, durch Rosse stark, / wir durch den Namen des Herrn, unsres Gottes. / -Jesaja 31, 1; Sacharja 4, 6; 9, 10.
Luther 1912:Jene verlassen sich auf Wagen und Rosse; wir aber denken an den Namen des Herrn, unsers Gottes. - 5. Mose 20, 1; Jesaja 31, 1.
Buber-Rosenzweig 1929:Diese da des Fahrzeugs und diese da der Rosse, wir aber - des Namens SEIN, unsres Gottes, gedenken wir.
Tur-Sinai 1954:Die auf Gefährt / und die auf Rossen; / wir rufen an den Namen / des Ewgen, unsres Gottes: /
Luther 1545 (Original):Jene verlassen sich auff Wagen vnd Rosse, Wir aber dencken an den Namen des HERRN vnsers Gottes.
Luther 1545 (hochdeutsch):Jene verlassen sich auf Wagen und Rosse; wir aber denken an den Namen des HERRN, unsers Gottes.
NeÜ 2021:(8) Die einen denken an Wagen, andere an Pferde; / wir aber denken an Jahwe, den Namen von unserem Gott.
Jantzen/Jettel 2016:Diese [denken] an Wagen und jene an Rosse, aber wir denken an den Namen des HERRN, unseres Gottes. a)
a) 5. Mose 20, 1; Psalm 33, 16 .17; Jesaja 31, 1; Psalm 124, 8; 1. Samuel 17, 45; 2. Chronik 32, 8
English Standard Version 2001:Some trust in chariots and some in horses, but we trust in the name of the LORD our God.
King James Version 1611:Some [trust] in chariots, and some in horses: but we will remember the name of the LORD our God.
John MacArthur Studienbibel:20, 1: Die Psalmen 20 und 21 sind zusammengehörige kriegerische Ereignisse: Psalm 20 ist hauptsächlich eine Zeremonie vor einer Schlacht und Psalm 21 hauptsächlich eine Feier nach einer Schlacht. In der Theokratie wurden diese Schlachten als heilige Kriege angesehen, wobei die Befehlsrangordnung folgende ist: Der Herr ist der Oberbefehlshaber über den gesalbten königlichen General und das theokratische Volk, die Soldaten. Zu allen heiligen Zeremonien sowohl vor als auch nach den Schlachten gehörten Gebetsund Lobpreisversammlungen. Sie waren Gott geweiht, der durch den theokratischen königlichen General Sieg geben konnte. Im Vorausblick auf eine Militärkampagne bildet Psalm 20 eine drei Phasen umfassende Zeremonie, die ordnungsgemäß vom Volk in Gegenwart des Oberbefehlshabers für den königlichen General durchgeführt wurde. I. Eine Darbringung ihrer Gebete (20, 2-6) II. Eine Bestätigung ihrer Zuversicht (20, 7-9) III. Eine Bekräftigung ihrer Abhängigkeit (20, 10)




Predigten über Psalm 20, 8
Sermon-Online