Psalm 31, 5

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 31, Vers: 5

Psalm 31, 4
Psalm 31, 6

Luther 1984:Du wollest mich aus dem Netze ziehen, das sie mir heimlich stellten; / denn du bist meine Stärke. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):mich befrein aus dem Netz, das man heimlich mir gestellt; / denn du bist meine Schutzwehr. /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ziehe mich aus dem Netz, das sie mir heimlich gelegt haben; / denn du bist mein Schutz. /
Schlachter 1952:Laß mich dem Netz entgehen, das sie mir gestellt haben; / denn du bist meine Stärke. /
Zürcher 1931:Du wirst mich befreien aus dem Netze, / das sie mir heimlich gestellt haben; / denn du bist meine Zuflucht. / -Psalm 25, 15; 140, 6.
Luther 1912:Du wollest mich aus dem Netze ziehen, das sie mir gestellt haben; denn du bist meine Stärke. - Psalm 25, 15.
Buber-Rosenzweig 1929:aus dem Netz wirst du mich holen, das sie heimlich mir legten. Ja, du bist meine Trutzwehr.
Tur-Sinai 1954:Reiß aus dem Netz mich, das sie mir versteckt / denn du bist meine Burg! /
Luther 1545 (Original):Du woltest mich aus dem Netze ziehen, das sie mir gestellet haben, Denn du bist meine Stercke.
Luther 1545 (hochdeutsch):Du wollest mich aus dem Netze ziehen, das sie mir gestellet haben; denn du bist meine Stärke.
NeÜ 2016:Zieh mich aus dem Netz, / das sie heimlich gelegt, / denn du bist mein Schutz.
Jantzen/Jettel 2016:mich herausziehen aus dem Netz, das sie mir heimlich gelegt haben, denn du bist meine Schutzwehr. a)
a) Psalm 25, 15; 35, 7; 57, 7; Psalm 31, 3; 27, 1; 37, 39; 46, 2
English Standard Version 2001:you take me out of the net they have hidden for me, for you are my refuge.
King James Version 1611:Pull me out of the net that they have laid privily for me: for thou [art] my strength.