Psalm 65, 11

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 65, Vers: 11

Psalm 65, 10
Psalm 65, 12

Luther 1984:Du -a-tränkst seine Furchen und feuchtest seine Schollen; / mit Regen machst du es weich und segnest sein Gewächs. / -a) Psalm 104, 13-16.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):du hast seine Furchen getränkt, seine Schollen geebnet-1- / durch Regen es weich gemacht, sein Gewächs gesegnet. / -1) o: gelockert.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Du tränkst seine Furchen, ebnest seine Schollen, / du erweichst es mit Regengüssen-a-, segnest sein Gewächs-b-. / -a) Psalm 68, 10. b) Psalm 104, 13; 5. Mose 11, 12; Apostelgeschichte 14, 17; Hebräer 6, 7.
Schlachter 1952:du tränkst seine Furchen, feuchtest seine Schollen; / mit Regenschauern machst du es weich und segnest sein Gewächs. /
Zürcher 1931:du wässerst seine Furchen und ebnest seine Schollen; / du machst es weich durch Regenschauer / und segnest sein Gewächs. /
Luther 1912:Du tränkest seine Furchen und feuchtest sein Gepflügtes; mit Regen machst du es weich und segnest sein Gewächs. - Psalm 104, 13–16.
Buber-Rosenzweig 1929:seine Furchen netzend, senkend seine Schollen, du lockerst es mit Rieselregen, du segnest sein Gesproß.
Tur-Sinai 1954:tränkst ihre Furchen, ebnest ihre Schollen / tränkst sie aus Schäfchenwolken / und segnest ihr Gewächs. /
Luther 1545 (Original):Du trenckest seine furchen, vnd feuchtest sein gepflügtes, Mit Regen machstu es weich, vnd segenest sein Gewechse.
Luther 1545 (hochdeutsch):Du tränkest seine Furchen und feuchtest sein Gepflügtes; mit Regen machst du es weich und segnest sein Gewächs.
NeÜ 2016:Du feuchtest die Furchen und ebnest die Schollen, / du lockerst sie mit Rieselregen, / du segnest, was dort wächst.
Jantzen/Jettel 2016:Du tränkst seine Furchen, ebnest seine Schollen. Du erweichst es mit Regengüssen, segnest sein Gewächs. a)
a) Psalm 104, 13 .14 .15 .16; 147, 8
English Standard Version 2001:You water its furrows abundantly, settling its ridges, softening it with showers, and blessing its growth.
King James Version 1611:Thou waterest the ridges thereof abundantly: thou settlest the furrows thereof: thou makest it soft with showers: thou blessest the springing thereof.