Psalm 147, 8

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 147, Vers: 8

Psalm 147, 7
Psalm 147, 9

Luther 1984:der den Himmel mit Wolken bedeckt und Regen gibt auf Erden; / der Gras auf den Bergen wachsen läßt, /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ihm, der den Himmel mit Wolken bedeckt / und Regen schafft für die Erde, / der Gras auf den Bergen sprießen läßt, /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ihm, der die Himmel mit Wolken bedeckt / und Regen bereitet der Erde-a-; / der Gras sprossen läßt auf den Bergen-b-, / -a) Jeremia 14, 22; Joel 2, 23. b) Psalm 104, 14; Apostelgeschichte 14, 17.
Schlachter 1952:der den Himmel mit Wolken bedeckt, / der Regen bereitet für die Erde / und auf den Bergen Gras wachsen läßt; /
Zürcher 1931:der den Himmel mit Wolken bedeckt, / der der Erde den Regen schafft, / der auf den Bergen das Gras lässt spriessen / und Gewächse für den Bedarf der Menschen; / -Psalm 104, 14.
Luther 1912:der den Himmel mit Wolken verdeckt und gibt Regen auf Erden; der Gras auf Bergen wachsen läßt;
Buber-Rosenzweig 1929:der den Himmel hüllt in Gewölk, der der Erde Regen bereitet, der die Berge Gras sprießen heißt,
Tur-Sinai 1954:Der mit Gewölk den Himmel deckt / der Erde Regenguß bereitet / der sprossen läßt der Berge Gras; /
Luther 1545 (Original):Der den Himel mit wolcken verdeckt, Vnd gibt regen auff Erden, Der gras auff Bergen wachsen lesst.
Luther 1545 (hochdeutsch):der den Himmel mit Wolken bedeckt und gibt Regen auf Erden; der Gras auf Bergen wachsen läßt;
NeÜ 2021:Ihm, der den Himmel mit Wolken bedeckt, / die Erde mit Regen beschenkt / und auf den Bergen das Gras sprießen lässt.
Jantzen/Jettel 2016:ihm, der die Himmel mit Wolken bedeckt, der Regen bereitet für die Erde, Gras sprossen lässt auf den Bergen, a)
a) Psalm 104, 13 .14; Hiob 5, 10; 26, 8; 36, 27 .28 .29 .30 .31; 38, 25 .26 .27; Jeremia 14, 22; Apostelgeschichte 14, 17
English Standard Version 2001:He covers the heavens with clouds; he prepares rain for the earth; he makes grass grow on the hills.
King James Version 1611:Who covereth the heaven with clouds, who prepareth rain for the earth, who maketh grass to grow upon the mountains.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:147, 1: S. Anm. zu Psalm 146, 1-10. Dieser Psalm scheint nachexilisch zu sein (vgl. 147, 2.3) und kam vielleicht bei der Feier des Wiederaufbaus der Mauern Jerusalems zum Einsatz (vgl. Psalm 147, 2.13; Nehemia 12, 27.43). Die Fragen, die Gott Hiob (Hiob 38-41) und Israel (Jesaja 40) gestellt hatte, wendet der Psalmist hier in Erklärungen um, die Gott preisen. Die Verse 1.7.12 leiten jeweils eine Strophe dieses dreistrophigen Lobliedes ein. Die Verse 2.3.19.20 sprechen insbesondere von Gottes Handeln mit Israel. I. Lobt den Herrn – Teil 1 (147, 1-6) II. Lobt den Herrn – Teil 2 (147, 7-11) III. Lobt den Herrn – Teil 3 (147, 12-20)




Predigten über Psalm 147, 8
Sermon-Online