Psalm 77, 12

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 77, Vers: 12

Psalm 77, 11
Psalm 77, 13

Luther 1984:Darum denke ich an die Taten des HERRN, / ja, ich denke an deine früheren Wunder /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ich will gedenken der Taten des HErrn, / will gedenken deiner Wunder von der Vorzeit her, /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ich will gedenken der Taten Jahs; / ja, deiner Wunder von alters her will ich gedenken-a-. / -a) Psalm 105, 5; 119, 52; 5. Mose 7, 18.19.
Schlachter 1952:Ich will rühmen die Taten des HERRN; / denn ich gedenke deiner vorigen Wunder /
Zürcher 1931:Ich will gedenken der Werke des Herrn, / ja gedenken deiner Wunder von Uranfang an, /
Luther 1912:Darum gedenke ich an die Taten des Herrn; ja, ich gedenke an deine vorigen Wunder
Buber-Rosenzweig 1929:will ich Gedächtnis stiften, oh Seinem Handeln. - Ja, gedenken muß ich von einst deines Wunders,
Tur-Sinai 1954:Ich denk der Taten Jahs / ja, ich bedenk dein Wunderwerk aus Urzeit. /
Luther 1545 (Original):Darumb gedenck ich an die Thatten des HERRN, Ja ich gedencke an deine vorige Wunder.
Luther 1545 (hochdeutsch):Darum gedenk ich an die Taten des HERRN; ja, ich gedenke an deine vorigen Wunder
NeÜ 2021:(12) Ich will mich erinnern an die Taten Jahwes, / an dein wunderbares Wirken von einst.
Jantzen/Jettel 2016:Ich will in Erwähnung bringen die 1) Taten des HERRN*, ja, gedenken deiner Wundertat 2) von einst, a)
1) o.: [rühmend] gedenken der
2) o.: deines wunderbaren Handelns
a) Psalm 77, 6; 105, 5; 143, 5
English Standard Version 2001:I will remember the deeds of the LORD; yes, I will remember your wonders of old.
King James Version 1611:I will remember the works of the LORD: surely I will remember thy wonders of old.
John MacArthur Studienbibel:61, 1: Diesen Psalm hat David möglicherweise geschrieben, als sein Sohn Absalom ihn zeitweilig vom Thron Israels vertrieben hatte (2. Samuel 15-18). Der Psalm enthält viele Metaphern und Hinweise auf Gottes Bündnisse mit Israel. David reagiert wieder einmal in geistlicher Weise auf überwältigende und unterdrückende Entwicklungen in seinem Leben. I. Der Hilferuf (61, 2.3) II. Die Zuversicht in Gott (61, 4-8) III. Die Verpflichtung zur Treue (61, 9)




Predigten über Psalm 77, 12
Sermon-Online