Psalm 78, 61

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 78, Vers: 61

Psalm 78, 60
Psalm 78, 62

Luther 1984:er gab seine Macht-1- in Gefangenschaft / und seine Herrlichkeit-1- in die Hand des Feindes; / -1) gemeint ist die Bundeslade (Psalm 132, 8; 1. Samuel 4, 21).
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):er ließ seine Macht-1- in Gefangenschaft fallen / und seine Zier in die Hand des Feindes; / -1) d.h. das Sinnbild seiner Macht, nämlich die Bundeslade (1. Samuel 4, 4-11); ebenso ist «Zier» eine parallele Bez. für sie.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und er gab seine Kraft-1- in Gefangenschaft / und seine Herrlichkeit-1- in die Hand des Bedrängers-a-. / -1) gemeint ist die Bundeslade. a) 1. Samuel 4, 21.22.
Schlachter 1952:und gab seine Macht in Gefangenschaft / und seine Herrlichkeit in Feindeshand, /
Zürcher 1931:Er gab seine Macht-1- in Gefangenschaft, / seine Zier-1- in die Hand des Feindes, / -1) gemeint ist die Bundeslade, vgl. 1. Samuel 4, 11.21.
Luther 1912:und gab seine Macht ins Gefängnis und seine Herrlichkeit in die Hand des Feindes
Buber-Rosenzweig 1929:In die Gefangenschaft gab er seine Macht, sein Prangen in die Hand des Bedrängers,
Tur-Sinai 1954:und gab gefangen seine Macht / und seine Herrlichkeit in Drängers Hand. /
Luther 1545 (Original):Vnd gab jre Macht ins Gefengnis, Vnd jre Herrligkeit in die hand des Feindes. -[Macht] Das ist, Die Lade des Bunds, darauff sie sich liessen etc.
Luther 1545 (hochdeutsch):und gab ihre Macht ins Gefängnis und ihre Herrlichkeit in die Hand des Feindes;
NeÜ 2016:Seine Kraft (Gemeint ist die Bundeslade (1. Samuel 14, 17-20).) gab er in Gefangenschaft, / seine Herrlichkeit in die Hand der Bedränger.
Jantzen/Jettel 2016:Und er gab in die Gefangenschaft seine Stärke 1) und seine Zier in die Hand des Bedrängers. a)
1) Gemeint ist die Bundeslade. Vgl. 132, 8
a) Psalm 132, 8; 1. Samuel 4, 17 .21 .22
English Standard Version 2001:and delivered his power to captivity, his glory to the hand of the foe.
King James Version 1611:And delivered his strength into captivity, and his glory into the enemy's hand.