Psalm 107, 35

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 107, Vers: 35

Psalm 107, 34
Psalm 107, 36

Luther 1984:Er machte das Trockene wieder wasserreich / und gab dem dürren Lande Wasserquellen /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wiederum machte er wüstes Land zum Wasserteich / und dürres Gebiet zu Wasserquellen /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Er macht die Wüste zum Wasserteich / und dürres Land zu Wasserquellen-a-. / -a) Psalm 78, 16; Jesaja 35, 7.
Schlachter 1952:Er machte aber auch die Wüste zum Wasserteich / und dürres Land zu Wasserquellen. /
Zürcher 1931:Er machte die Wüste zum Wasserteich / und dürres Erdreich zu Wasserquellen / -Jesaja 41, 18.
Luther 1912:Er machte das Trockene wiederum wasserreich und im dürren Lande Wasserquellen
Buber-Rosenzweig 1929:Er macht Wüste zum Wasserteich, Heideland zu Wassersprüngen.
Tur-Sinai 1954:Er macht aus Wüste Wasserteich / Dürrland zu Wasserquellen /
Luther 1545 (Original):Vnd er das Trocken widerumb wasserreich machte, Vnd im dürren Lande Wasserquellen.
Luther 1545 (hochdeutsch):und er das Trockne wiederum wasserreich machte und im dürren Lande Wasserquellen;
NeÜ 2021:Andererseits machte er Wüste zum Wasserteich, / Wasserquellen sprudelten im trockenen Land.
Jantzen/Jettel 2016:Er macht Wüste zum Wasserteich und dürres Land zu Quellen von Wasser, a)
a) Psalm 78, 16; 114, 8; Jesaja 35, 7; 41, 18
English Standard Version 2001:He turns a desert into pools of water, a parched land into springs of water.
King James Version 1611:He turneth the wilderness into a standing water, and dry ground into watersprings.
John MacArthur Studienbibel:107, 1: Die erste Zeile der Psalm 105-107, »Dankt dem HERRN«, verbindet diese Psalmen zu einer zusammengehörigen Liedertrilogie, die Gott für seine Güte und Barmherzigkeit gegenüber Israel preisen. Höchstwahrscheinlich ist dieser Psalm nachexilischen Ursprungs (vgl. 107, 3). Der Psalm entfaltet zwei Hauptthemen: 1.) das Lob Gottes für seine fortwährende Rettung (107, 4-32), und 2.) die Erinnerung an Gottes Reaktion auf den Gehorsam bzw. Ungehorsam des Menschen (107, 33-42). I. Der Aufruf zum Lob (107, 1-3) II. Der Grund zur Freude – Errettung (107, 4-32) III. Die Konsequenzen von Gehorsam bzw. Ungehorsam (107, 33-42) IV. Der Kommentar zu Weisheit und Verständnis (107, 43) 107, 1-3 All jene, die aus der Hand der Feinde Israels gerettet (erlöst) worden sind, blicken auf Gottes Güte und ewige Gnade. Sie wurden in allen Jahrhunderten gerettet aus Ägypten im Süden (vgl. 2. Mose 12-14), Syrien und Assur im Norden (vgl. 2. Könige 19, 29-37), vor den Philistern im Westen (vgl. 2. Samuel 8, 1; 2. Könige 18, 8) und vor Babylon im Osten (vgl. Esra 1). Vgl. das Gebet des Psalmisten in 106, 47 mit V. 3.




Predigten über Psalm 107, 35
Sermon-Online