Psalm 136, 1

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 136, Vers: 1

Psalm 135, 21
Psalm 136, 2

Luther 1984:-a-DANKET dem HERRN; denn er ist freundlich, / denn seine Güte währet ewiglich. / -a) Psalm 106, 1.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):DANKET dem HErrn, denn er ist freundlich, / ja, ewiglich währt seine Gnade! /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Preist den HERRN, denn er ist gut. / Denn seine Gnade (währt) ewig-a-! / -a) Psalm 100, 5; 1. Chronik 16, 34; Esra 3, 11.
Schlachter 1952:Danket dem HERRN, denn er ist gütig; / denn seine Gnade währt ewiglich! /
Zürcher 1931:DANKET dem Herrn, denn er ist freundlich. / Ja, seine Güte währet ewig! / -Psalm 106, 1; 107, 1; 118, 1.
Luther 1912:Danket dem Herrn; denn er ist freundlich – denn seine Güte währet ewiglich. - Psalm 106, 1.
Buber-Rosenzweig 1929:Danket IHM, denn er ist gütig, denn in Weltzeit währt seine Huld.
Tur-Sinai 1954:«Dem Ewgen huldigt, daß er gut / daß ewig seine Liebe!
Luther 1545 (Original):Dancket dem HERRN, Denn er ist freundlich, Denn seine Güte weret ewiglich.
Luther 1545 (hochdeutsch):Danket dem HERRN, denn er ist freundlich; denn seine Güte währet ewig.
NeÜ 2016:Seine Gnade hört nie auf Dankt Jahwe, denn er ist freundlich! / Seine Gnade hört nie auf.
Jantzen/Jettel 2016:1)Dankt 2) dem HERRN, denn er ist gut, denn 3) seine Freundlichkeit 4)* währt ewiglich. a)
1) In der liturgischen Sprache heißt vorzugsweise dieser Psalm „das große HALLEL“. In Talmud und Midrasch gibt es drei Auffassungen über den Umfang des großen HALLELS: a: Psalm 136; b: Psalm 135 u. 136; c: Psalm 120-136. (Delitzsch)
2) o.: Bekennt ‹Lob›; so a. i. Folg
3) o.: ja; so a. i. Folg
4) ‹und Gnade›; so a. i. Folg
a) Psalm 100, 5*
English Standard Version 2001:Give thanks to the LORD, for he is good, for his steadfast love endures forever.
King James Version 1611:O give thanks unto the LORD; for [he is] good: for his mercy [endureth] for ever.