Psalm 143, 9

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 143, Vers: 9

Psalm 143, 8
Psalm 143, 10

Luther 1984:Errette mich, mein Gott, von meinen Feinden; / zu dir nehme ich meine Zuflucht.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Rette mich, HErr, von meinen Feinden: / zu dir nehme ich meine Zuflucht!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Errette mich, HERR, von meinen Feinden-a-! / Zu dir nehme ich meine Zuflucht-1b-. / -1) so mit einer hebrHs. und LXX; MasT: «zu dir habe ich bedeckt». a) Psalm 142, 7. b) Psalm 57, 2.
Schlachter 1952:Errette mich, HERR, von meinen Feinden; / denn bei dir suche ich Schutz! /
Zürcher 1931:Errette mich vor meinen Feinden, o Herr! / zu dir nehme ich meine Zuflucht. /
Luther 1912:Errette mich, mein Gott, von meinen Feinden; zu dir habe ich Zuflucht.
Buber-Rosenzweig 1929:Vor meinen Feinden rette mich, DU! Zu dir hin berge ich mich.
Tur-Sinai 1954:Errette mich vor meinen Feinden, Ewiger / Zu dir! Daß ich mich berge. /
Luther 1545 (Original):Errette mich mein Gott von meinen Feinden, Zu dir hab ich zuflucht.
Luther 1545 (hochdeutsch):Errette mich, mein Gott, von meinen Feinden; zu dir hab ich Zuflucht.
NeÜ 2016:Rette mich vor meinen Feinden, / Jahwe, denn bei dir suche ich Schutz!
Jantzen/Jettel 2016:Entreiße mich, HERR, meinen Feinden! Bei dir habe ich Deckung. 1) a)
1) o.: Zu dir hin decke ich mich; o.: Zu dir hin nehme ich meine Zuflucht
a) Psalm 31, 16; 59, 2 .3; 142, 7; Psalm 57, 2; Sprüche 18, 10
English Standard Version 2001:Deliver me from my enemies, O LORD! I have fled to you for refuge!
King James Version 1611:Deliver me, O LORD, from mine enemies: I flee unto thee to hide me.