Sprüche 20, 25

Das Buch der Sprüche, das Buch der Sprichwörter, die Sprüche Salomos

Kapitel: 20, Vers: 25

Sprüche 20, 24
Sprüche 20, 26

Luther 1984:Es ist dem Menschen ein Fallstrick, unbedacht Gelübde zu tun und erst nach dem Geloben zu überlegen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ein Fallstrick-1- ist es für den Menschen, unbesonnen auszusprechen: «Geweiht!» und erst nach dem Geloben zu überlegen. - -1) = gefährlich.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Eine Falle für den Menschen ist es, vorschnell zu sagen: Geheiligt! - und (erst) nach den Gelübden zu überlegen.-a- -a) 5. Mose 23, 22-24; Prediger 5, 2-4.
Schlachter 1952:Es ist dem Menschen ein Fallstrick, überstürzt zu rufen: «Geweiht!» und erst nach dem Gelübde zu überlegen.
Zürcher 1931:Es ist für den Menschen ein Fallstrick, unbedacht zu geloben / und erst nach dem Gelübde zu überlegen. / -Prediger 5, 1.
Luther 1912:Es ist dem Menschen ein Strick, sich mit Heiligem übereilen und erst nach dem Geloben überlegen.
Buber-Rosenzweig 1929:Ein Fallstrick des Menschen ists, er stammelt: »Geheiligt!« und erst nach dem Geloben schickt er sich an zu erwägen.
Tur-Sinai 1954:Ein Fallstrick für den Menschen ists ,geweiht' zu rufen / und nachher die Gelöbnisse zu überprüfen. /
Luther 1545 (Original):Es ist dem Menschen ein strick, das Heilige lestern, Vnd darnach Gelübde suchen. -[Heilige] Gottes Namen, Wort, dienst etc. Vnd geben denn almosen, beten, fasten etc. Das heisst, Du heiliger S. Martin, sie opffern dir ein Pfennig, vnd stelen dir ein Pferd.
Luther 1545 (hochdeutsch):Es ist dem Menschen ein Strick, das Heilige lästern und danach Gelübde suchen.
NeÜ 2016:Wer vorschnell ruft Geweiht! und dann erst sein Gelübde bedenkt, / ist schon in die Falle getappt.
Jantzen/Jettel 2016:Ein Fallstrick für den Menschen ist es, unbedacht auszusprechen: „Geheiligt!“ und [erst] nach den Gelübden zu überlegen. a)
a) 4. Mose 30, 3; 5. Mose 23, 22 .23 .24; Prediger 5, 3 .4 .5; Matthäus 5, 33; Geheiligt 3. Mose 27, 9; 27, 30
English Standard Version 2001:It is a snare to say rashly, It is holy, and to reflect only after making vows.
King James Version 1611:[It is] a snare to the man [who] devoureth [that which is] holy, and after vows to make enquiry.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:20, 25: überstürzt zu rufen: »Geweiht!«. Etwas für geweiht zu erklären, bedeutete, es Gott als geweihte Opfergabe zu versprechen; dies war unwiderruflich und somit sehr ernst. S. Pred 5, 3-5; vgl. 4. Mose 30, 3; 5. Mose 23, 22-24; Psalm 50, 14; 78, 11.




Predigten über Sprüche 20, 25
Sermon-Online